Die Analysten von Morgan Stanley erwarten, dass die Europäische Zentralbank ihre Zinsen in der nächsten Woche unverändert lassen wird. Wie sie in ihrem Ausblick auf die Ratssitzung am 6. und 7. März schreiben, dürften die neuen Stabsprojektionen zu Wachstum und Inflation im Mittelpunkt des Interesses stehen, sowie die Pressekonferenz von Präsidentin Christine Lagarde, von der sie sich Hinweise auf den Zeitpunkt einer ersten Lockerung erhoffen. "Unser Basisszenario bleibt eine Senkung um 25 Basispunkte am 24. Juni", schreiben sie. Risiken einer Lockerung bereits im April würden sich bei starken negativen Überraschungen bei den Inflationszahlen für Februar und März ergeben. Der Rat dürfte sein datenabhängiges Vorgehen bestätigen.

Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/sha

(END) Dow Jones Newswires

February 29, 2024 02:03 ET (07:03 GMT)