Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MICROSOFT CORPORATION

(870747)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Nasdaq - 30.07. 22:00:01
284.91 USD   -0.56%
30.07.Amazon verfehlt Umsatzerwartungen - Aktie sackt ab
RE
30.07.EQS-NEWS : Swiss Re erzielt im ersten Halbjahr -2-
DJ
29.07.Börse Frankfurt-News: "Amerikanische Wochen" (Zertifikate-Trends)
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

EU-Kommission will mehr Einsatz von Plattformen gegen Desinformation

26.05.2021 | 12:57

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Verbreitung von Werbung, die schädliche Desinformation enthält, soll sich für Online-Plattformen wie Facebook nicht mehr lohnen. Die EU-Kommission will, dass die Unterzeichner eines freiwilligen Verhaltenskodex derlei Anzeigen künftig nicht mehr zu Geld machen. Dazu müssten die Plattformen vor allem Informationen über diese Werbung austauschen. So könnten Akteure, die systematisch bereits entlarvte Inhalte verbreiteten, ausgegrenzt werden.

Der Verhaltenskodex im Kampf gegen Desinformation besteht seit 2018 - er ist aber nur mäßig erfolgreich. Deshalb präsentierte die EU-Kommission am Mittwoch ein Update, auf das sie sich nun mit den Beteiligten einigen muss. Kommissionsvize Vera Jourova hofft darauf, dass der neue Kodex Anfang 2022 wirksam wird. Zu den Unterzeichnern gehören etwa Tiktok, Microsoft, Twitter, Mozilla sowie mehrere Verbände. Die EU-Kommission will verstärkt auch Akteure aus der Werbewirtschaft an Bord holen. Bislang setze kein Unterzeichner den Kodex vollständig um, sagte EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton.

Jourova betonte am Mittwoch, dass sich die Bedrohung durch Desinformationen schnell entwickele, und verwies unter anderem auf Anti-Impf-Kampagnen. Deshalb brauche es einen stärkeren Kodex. Dass Plattformen sich selbst überwachten und mit Desinformationen Geld verdienten, müsse ein Ende haben. Zugleich müsse die Redefreiheit geschützt werden. Jourova betonte, dass Desinformationen häufig nicht illegal, aber gefährlich seien.

Das Update des Kodex soll deshalb auch Verbraucher stärken. Plattformen sollten transparent machen, warum Nutzern bestimmte Inhalte angezeigt werden. Zudem sollten Nutzer möglicherweise gefährliche Desinformationen kennzeichnen können. Faktenchecker sollen gestärkt werden und Forscher Zugang zu mehr Daten bekommen.

Stärker in die Verantwortung genommen werden die Plattformen dann, sobald das neue Gesetz für Digitale Dienste in der EU steht. Derzeit verhandeln EU-Staaten und Europaparlament über ihre Position. Jourova hofft darauf, dass die Verhandlungen im Frühjahr 2022 abgeschlossen sind. Das Gesetzespaket konzentriere sich zwar auf illegale Inhalte, doch Plattformen seien dann auch dazu verpflichtet, gegen Risiken etwa im Hinblick auf Grundrechte der Nutzer vorzugehen. Dazu gehöre die Anwendung des Verhaltenskodex. Im November will die EU-Kommission zudem einen Gesetzesvorschlag für mehr Transparenz bei Wahlwerbung vorlegen./wim/DP/stk


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FACEBOOK INC -0.56%356.3 verzögerte Kurse.30.44%
MICROSOFT CORPORATION -0.56%284.91 verzögerte Kurse.28.10%
TWITTER, INC. -0.88%69.75 verzögerte Kurse.28.81%
Alle Nachrichten zu MICROSOFT CORPORATION
30.07.Amazon verfehlt Umsatzerwartungen - Aktie sackt ab
RE
30.07.EQS-NEWS : Swiss Re erzielt im ersten Halbjahr -2-
DJ
29.07.Börse Frankfurt-News: "Amerikanische Wochen" (Zertifikate-Trends)
DP
29.07.EQS-ADHOC : INFICON weiterhin stark unterwegs
DJ
29.07.PRESSESTIMME : 'Volksstimme' über die Zahlen der Deutschen Bank
DP
28.07.MÄRKTE USA/Fed hält an Geldpolitik fest - Nasdaq fester
DJ
28.07.MÄRKTE USA/Börsen vor Fed-Entscheid zurückhaltend - Nasdaq fester
DJ
28.07.Biden warnt vor 'echtem Krieg' als Folge schwerer Cyberangriffe
DP
28.07.MÄRKTE USA/Abwartendes Geschäft vor Fed-Entscheid - Alphabet fest
DJ
28.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 28.07.2021 - 15.15 Uhr
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MICROSOFT CORPORATION
30.07.Tech Down As Amazon Report Weighs -- Tech Roundup
DJ
30.07.MICROSOFT : Michelle Gonzalez named to lead Microsoft's venture fund M12
PU
30.07.MICROSOFT : What's new in Microsoft Teams for July
PU
30.07.U.S. judge says Google request for Microsoft documents is relevant
RE
30.07.MICROSOFT : Check out virtual Microsoft-sponsored sessions at next week's Black ..
PU
30.07.MICROSOFT : invites participants to attack AI systems in educational Machine Lea..
PU
30.07.MICROSOFT : and BT announce partnership to shape the future of voice calling
PU
30.07.ALPHABET : Global equity funds post biggest inflow in five weeks- Lipper
RE
30.07.EQS-NEWS : Swiss Re posts strong profit of USD 1.0 -2-
DJ
30.07.Microsoft looks to tap into India's Oyo before its potential IPO- source
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 166 Mrd. - 140 Mrd.
Nettoergebnis 2021 59 435 Mio - 50 078 Mio
Nettoliquidität 2021 66 621 Mio - 56 134 Mio
KGV 2021 36,5x
Dividendenrendite 2021 0,78%
Marktkapitalisierung 2 142 Mrd. 2 142 Mrd. 1 805 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 12,5x
Marktkap. / Umsatz 2022 10,8x
Mitarbeiterzahl 163 000
Streubesitz 99,1%
Chart MICROSOFT CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Microsoft Corporation : Chartanalyse Microsoft Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MICROSOFT CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 41
Letzter Schlusskurs 284,91 $
Mittleres Kursziel 326,50 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Satya Nadella Chairman & Chief Executive Officer
Bradford L. Smith President & Chief Legal Officer
Amy E. Hood Chief Financial Officer & Executive Vice President
James Kevin Scott Chief Technology Officer & Executive VP
Gina L. Loften Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MICROSOFT CORPORATION28.10%2 142 238
SEA LIMITED38.74%144 828
ZOOM VIDEO COMMUNICATIONS, INC.12.09%112 281
ATLASSIAN CORPORATION PLC39.02%81 665
DASSAULT SYSTÈMES SE39.99%72 513
SYNOPSYS INC.11.09%43 940