Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Wiener Boerse  >  Miba AG    MIHV.P   AT0000734835

MIBA AG

(MIHV.P)
ÜbersichtChartsNewsUnternehmen 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichten

Miba : feiert 25-jähriges Bestehen in der Slowakei

12.09.2016 | 10:59

Sinterwerke profitieren vom Wachstumsmotor Automobilindustrie

Dolný Kubín / Laakirchen, 12. 9. 2016. Die Miba, strategischer Partner der internationalen Motoren- und Fahrzeugindustrie, feierte am vergangene Woche das 25-jährige Bestehen der Miba Sinter Slovakia in Dolný Kubín. Die Miba Sinter Slovakia ist mit mehr als 1.000 Beschäftigten inzwischen der größte Miba Standort weltweit. In Summe investierte die Miba in den vergangenen 25 Jahren knapp 100 Millionen Euro in den Aufbau und das bisherige Wachstum des Standorts. Die positive Entwicklung der weltweiten Automobilindustrie eröffnet weitere Wachstumsmöglichkeiten.


Vor 25 Jahren startete die Miba ihren Erfolgsweg in der Slowakei. Ein Jahr nach den politischen Umwälzungen in Europa gründete die Miba mit dem Staatsunternehmen ZVL ein Joint Venture. Miba-ZVL in Dolný Kubín, nahe der polnischen Grenze, war zu Jahresbeginn 1991 eines der ersten Joint Ventures im Produktionsbereich mit ausländischer Kapitalbeteiligung in der ehemaligen Tschechoslowakischen Republik.

Was damals als Abenteuer mit 6 Mitarbeitern begann, ist heute mit mehr als 1.000 Mitarbeitern das größte Werk der oberösterreichischen Technologiegruppe Miba und derzeit einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region Orava. "Was die Mannschaft hier geschafft hat, ist wirklich bewundernswert. Das kontinuierliche und zum Teil massive Wachstum zu begleiten, ist heraufordernd, aber wurde bis jetzt immer mit Erfolg belohnt", zeigt sich Miba CEO F. Peter Mitterbauer stolz auf die Leistungen des Teams der Miba Sinter Slovakia. Aktuell wird die vierte Produktionseinheit aufgebaut.

"Wir profitieren von der momentan guten Situation im Automobilsektor und gehen in diesem Bereich auch in den nächsten Jahren von Umsatzsteigerungen aus. Darauf bereiten wir uns entsprechend vor", so Mitterbauer. Wenn die Miba vor Ort entsprechende Rahmenbedingungen vorfinde, wolle sie daher auch in Dolný Kubín weiter investieren und noch mehr Arbeitsplätze für qualifiziertes Fachpersonal schaffen.

Topausbildung mit guten Jobaussichten
In der Region Orava trägt die Miba Sinter Slovakia nicht nur zur wirtschaftlichen und technischen Entwicklung bei, sondern gilt darüber hinaus bereits heute als sehr verlässlicher und attraktiver Arbeitgeber für hochwertige Jobs und als Topausbildungsbetrieb für technische Lehrberufe. Aktuell bildet die Miba Sinter Slovakia 90 Jugendliche aus, 85 haben ihre Fachausbildung seit dem Start des Programms im Jahr 2008 bereits abgeschlossen und konnten größtenteils übernommen werden. In Zukunft soll der Fokus neben der klassischen maschinenbaulichen Ausbildung vor allem auf den Bereichen Automatisierungstechnik und Industrie 4.0 liegen.

"Die geeigneten Kandidaten sowohl für die Fachausbildung als auch qualifiziertes Personal zu finden, ist allerdings eine echte Herausforderung", erzählt Standortleiter Vladimír Toman. Das gelte sowohl für Facharbeiter als auch für Absolventen technischer Studienrichtungen. Das Unternehmen möchte daher künftig verstärkt mit Universitäten und Fachschulen kooperieren, um Top-Absolventen schon während der Ausbildung auf die Miba Sinter Slovakia aufmerksam zu machen.
Für weiteres Wachstum gerüstet
Das Unternehmen wäre für weiteres Wachstum jedenfalls gerüstet. Neben der stetigen Weiterentwicklung der Produktionsprozesse sowie des Produktportfolios hat auch die Miba Sinter Slovakia die zunehmende Digitalisierung im Blick. "Wir bereiten uns momentan insbesondere mit Projekten im Bereich Industrie 4.0 auf die Trends in der Automobilindustrie vor", so Mitterbauer. Das betrifft vor allem Ausbau der IT in der Produktion, um den gestiegenen Anforderungen der Kunden bezüglich Vernetzung und Service gerecht zu werden. So werden etwa automatische Rückmeldesysteme installiert oder die Nachverfolgung der Komponente ermöglicht.

Mit diesen Schwerpunkten und einer soliden Basis ist die Miba Sinter Slovakia für das Jahr 2016 und weit darüber hinaus auf neue Herausforderungen vorbereitet.

Auszug Kennzahlenentwicklung der vergangenen 25 Jahre

1992/93
1996/97
2001/02
2006/07
2011/12
2015/16
Umsatz (in Mio. €)
1,1
3,1
6,0
22,8
47,5
76,1
Investitionen (exkl. FAV) (in Mio. €)
0,1
0,5
2,9
2,0
6,7
13,6
Mitarbeiterstand (inkl. Leasing)
17
65
145
357
615
1.010


Miba AG veröffentlichte diesen Inhalt am 12 September 2016 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 12 September 2016 08:59:02 UTC.


© Publicnow 2016
Alle Nachrichten auf MIBA AG
2017MIBA : Ehrendoktorat der TU Wien für Dipl. Ing. Peter Mitterbauer
PU
2017MIBA AG WÄCHST WEITER : 750 Millionen Umsatz-Marke übersprungen
PU
2017MIBA AG : Wolfgang Chmelir neuer Head of Corporate Communications & Marketing Se..
PU
2017MIBA : Automation Systems erweitert Geschäftsführung
PU
2017MIBA : für Standortentwicklung ausgezeichnet
PU
20171. BIS 3. QUARTAL 2012/13 : Miba entwickelt sich in herausforderndem Marktumfeld..
PU
2016MIBA : holt wiederholt Gold
PU
2016EANS ADHOC : Miba Aktiengesellschaft
DP
2016MIBA : setzt auf Austausch mit Bildungseinrichtungen
PU
2016MIBA : feiert 25-jähriges Bestehen in der Slowakei
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MIBA AG
2017MIBA : to acquire full ownership of joint venture in Brazil
PU
2016MIBA FINANCIAL STATEMENTS : record capital expenditure of over EUR 110 million
PU
2015MIBA : Positive revenue and earnings performance in the first half of the year
PU
2015MIBA AG : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
2015MIBA AG : Bonus dividend other than over-provision or anniversary
FA
2015MIBA : distributes EUR 8.00 dividend per share
PU
2015MIBA : revenue and profit up in Quarter 1, 2015–2016
PU
2015MIBA : Financial Statements 2014–2015: growth engine is running
PU
2015MIBA : Roland Hintringer New Vice President Innovation & Technology
PU
2014MIBA : is exploiting market opportunities (Quarters 1–3 2014–2015)
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart MIBA AG
Dauer : Zeitraum :
Miba AG : Chartanalyse Miba AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Unternehmensführung
NameTitel
Franz Peter Mitterbauer Chairman-Management Board & CEO
W. Christian Georg Berndt Chairman-Supervisory Board
Markus Hofer Chief Financial Officer
Alfred Hannes Heinzel Deputy Chairman-Supervisory Board
Johann Forstner Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
MIBA AG0.00%0
CUMMINS INC.31.44%34 814
RHEINMETALL-24.30%3 945
WEIFU HIGH-TECHNOLOGY GROUP CO., LTD.9.63%3 623
DORMAN PRODUCTS, INC.23.51%3 000
TOYOTA BOSHOKU CORPORATION-17.96%2 562