1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Metro AG
  6. News
  7. Übersicht
    B4B   DE000BFB0019   BFB001

METRO AG

(BFB001)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:35 12.08.2022
8.435 EUR   +0.72%
12.08.DZ Bank hebt fairen Wert für Metro auf 8,50 Euro - 'Halten'
DP
11.08.MÄRKTE EUROPA/Ruhiges Fahrwasser - Berichtssaison im Blick
DJ
11.08.XETRA-SCHLUSS/DAX legt Nullnummer hin - Ströer sehr fest
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

XETRA-SCHLUSS/DAX in kräftiger Erholungsbewegung

06.07.2022 | 17:49

FRANKFURT (Dow Jones)--Mit kräftigen Aufschlägen hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte geschlossen. Der DAX gewann 1,6 Prozent auf 12.595 Punkte. Gestützt wurde die Stimmung vom jüngsten Einbruch der Ölpreise und der Preise für andere Rohstoffe, darunter auch für Nahrungsmittel. Grund sind zunehmende Rezessionsrisiken, die aber zugleich auf die Inflationserwartungen drücken. Das nehme den Druck von den Notenbanken, bei den Zinserhöhungen zu überziehen, hieß es im Handel. Auf Unternehmensseite standen Metro mit einer erhöhten Prognose im Blick.

   Ende des Streiks der Gas- und Ölarbeiter in Norwegen klar positiv 

Eindeutig positiv bewertet wurde das Ende des Streiks der Gas- und Ölarbeiter in Norwegen. Dieser hatte die ohnehin brisante Lage angesichts eines drohenden Stopps der russischen Gaslieferungen noch einmal verschärft. Entscheidend wird nun sein, ob nach der bevorstehenden etwa 10-tägigen regulären Wartung von Nordstream 1 wieder Gas durch die Pipeline fließen wird. Am 11. Juli beginnen diese jährlichen Wartungsarbeiten. Der Preis für Dutch TTF Gas zog an nach der jüngsten Korrektur.

Metro reagierten mit Aufschlägen von 4,1 Prozent auf die Anhebung der Prognose für das laufende Jahr. Das Umsatzwachstum soll nun um 17 bis 22 Prozent zulegen, bisher war das Unternehmen von 9 bis 15 Prozent ausgegangen. Das bereinigte EBITDA soll nun um 150 bis 230 Millionen Euro steigen, bislang war man von einem EBITDA "leicht bis moderat" über Vorjahr ausgegangen. Insbesondere bei den EBITDA-Schätzungen dürfte am Markt Revisionsbedarf bestehen.

Delivery Hero (-4,1%) gerieten dagegen mit bestätigten kartellrechtlichen Hausdurchsuchungen unter Druck. Betroffen waren auch die Büros der jüngst übernommenen spanischen Glovo. Wegen des Verdachts auf Kartellbildung hat die EU-Wettbewerbskommission mehrere Essens-Lieferdienste durchsucht. Wer alles von den Durchsuchungen betroffen ist, ist unklar. Die Citigroup sieht die Stimmung für die Aktie belastet. Weil die Untersuchung noch im Gange sei, könne das Unternehmen den Umfang der Untersuchung nicht kommentieren, habe aber volle Kooperation zugesagt.

Leoni (+0,7%) reagierten kaum auf ein neues Refinanzierungskonzept mit den Konsortialbanken. Die Fälligkeiten der aktuell ab Ende des Jahres 2022 fällig werdenden Finanzierungsinstrumente sollen bis Ende 2025 verlängert werden. Das Konzept enthält mehrere Elemente. So sollen die Nettoerlöse aus dem Verkauf des Bereichs Cable Solutions zum Schuldenabbau genutzt werden. Daneben sind aber auch Kapitalmaßnahmen geplant.

   Spekulationen über Staatseinnstieg bei Uniper verdichten sich 

Uniper verloren 2,9 Prozent. Am Markt verdichten sich die Spekulationen, dass der Staat über eine Kapitalerhöhung 3 bis 5 Milliarden Euro an Uniper schleusen könnte. Wie die staatliche Rettung konkret ausgestaltet wird, hängt laut Handelsblatt auch davon ab, inwieweit Händler wie Uniper die höheren Einkaufspreise beim Gas an die Verbraucher weitergeben dürfen, ohne dabei auf bestehende Lieferverträge Rücksicht zu nehmen. Die Aktie der Uniper-Mutter Fortum gab ebenfalls nach.

=== 
INDEX          zuletzt  +/- %  +/- % YTD 
DAX          12.594,52  +1,6%    -20,71% 
DAX-Future   12.581,00  +1,7%    -20,47% 
XDAX         12.598,16  +0,4%    -20,51% 
MDAX         24.979,41  +1,4%    -28,88% 
TecDAX        2.928,88  +2,9%    -25,29% 
SDAX         11.882,84  +2,6%    -27,61% 
zuletzt      +/- Ticks 
Bund-Future     151,76    +78 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           32          8     0          3.486,0        80,7    92,9 
MDAX          36         14     0            709,3        48,8    59,0 
TecDAX        26          4     0            764,3        29,3    31,8 
SDAX          61          8     1            170,8        10,6    12,2 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/ros

(END) Dow Jones Newswires

July 06, 2022 11:48 ET (15:48 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CITIGROUP INC. 0.70%54.38 verzögerte Kurse.-9.95%
DAX 0.74%13795.85 verzögerte Kurse.-13.15%
DELIVERY HERO SE 0.60%50.16 verzögerte Kurse.-48.82%
FORTUM OYJ 5.00%11.545 verzögerte Kurse.-57.22%
LEONI AG 3.80%8.75 verzögerte Kurse.-11.75%
MDAX 0.04%27907.48 verzögerte Kurse.-20.54%
METRO AG 0.72%8.435 verzögerte Kurse.-8.51%
SDAX 0.25%13229.37 verzögerte Kurse.-19.41%
TECDAX -0.11%3195.71 verzögerte Kurse.-18.50%
TECDAX -0.06%3192.17 verzögerte Kurse.-18.57%
UNIPER SE 9.32%7.445 verzögerte Kurse.-82.19%
Alle Nachrichten zu METRO AG
12.08.DZ Bank hebt fairen Wert für Metro auf 8,50 Euro - 'Halten'
DP
11.08.MÄRKTE EUROPA/Ruhiges Fahrwasser - Berichtssaison im Blick
DJ
11.08.XETRA-SCHLUSS/DAX legt Nullnummer hin - Ströer sehr fest
DJ
11.08.MÄRKTE EUROPA/Ruhiges Fahrwasser - Berichtsunternehmen im Blick
DJ
11.08.MÄRKTE EUROPA/Frühes Plus wird schnell für Verkäufe genutzt
DJ
11.08.JPMorgan hebt Ziel für Metro AG auf 10,90 Euro - 'Neutral'
DP
11.08.MÄRKTE EUROPA/Berichtssaison glänzt mit guten Daten
DJ
11.08.Metro wächst im Quartal deutlich - Sondereffekte belasten
RE
11.08.MÄRKTE EUROPA/Berichtssaison löst Inflation als Thema ab
DJ
11.08.Baader Bank belässt Metro AG auf 'Add' - Ziel 8 Euro
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu METRO AG
11.08.GLOBAL MARKETS LIVE : Walt Disney, Bank of America, Sonos, ABB, Roche...
MS
11.08.METRO : 9M/Q3 2021/22 Results Presentation
PU
11.08.TRANSCRIPT : Metro AG, Q3 2022 Earnings Call, Aug 11, 2022
CI
11.08.METRO : Q2 2021/22 Results Presentation
PU
11.08.METRO : Q3 2021/22 Results Presentation (Englisch)
PU
11.07.METRO : Reports on progress with preventing food waste
PU
11.07.METRO : Reports on progress with preventing food waste
PU
06.07.METRO AG : METRO AG raises outlook for FY 2021/22 due to rising inflation and better than ..
EQ
06.07.Metro AG Revises its Sales Guidance for the Financial Year 2022
CI
05.07.METRO : Swiss Life Asset Managers acquires campus site from METRO in Düsseldorf
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu METRO AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 29 192 Mio 29 931 Mio -
Nettoergebnis 2022 -76,2 Mio -78,1 Mio -
Nettoverschuldung 2022 3 695 Mio 3 789 Mio -
KGV 2022 -36,3x
Dividendenrendite 2022 1,23%
Marktwert 3 063 Mio 3 140 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,23x
Marktwert / Umsatz 2023 0,22x
Mitarbeiterzahl 86 527
Streubesitz 36,0%
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Letzter Schlusskurs 8,44 €
Mittleres Kursziel 8,66 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 2,71%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Steffen Greubel Chief Executive Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Jürgen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Rafael Gasset Chief Operating Officer
Gwyneth Victoria Burr Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
METRO AG-8.51%3 140
WALMART INC.-8.62%362 435
SYSCO CORPORATION7.92%43 118
KROGER4.31%33 782
WOOLWORTHS GROUP LIMITED0.11%32 670
LOBLAW COMPANIES LIMITED13.85%30 208