Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Merck KGaA
  6. News
  7. Übersicht
    MRK   DE0006599905   659990

MERCK KGAA

(659990)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

UPDATE/Merck strebt 2025 Umsatz von 25 Milliarden Euro an

09.09.2021 | 09:15

--Merck strebt 2025 Konzernumsatz von rund 25 Milliarden Euro an

--Investitionen sollen 2021-2025 um mehr als 50% gegenüber 2016-2020 steigen

--Mittelfristige Wachstumsprognose für Life Science erhöht

--Electronics startet neues Wachstumsprogramm "Level Up"

(NEU: Weitere Details, Kursreaktion)

Von Stefanie Haxel

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Darmstädter Merck KGaA will in den kommenden Jahren schneller wachsen und ihre führende Rolle in Wissenschaft und Technologie ausbauen. Im Jahr 2025 strebt der DAX-Konzern einen Umsatz von 25 Milliarden Euro an und rechnet bis dahin mit einer durchschnittlichen organischen Wachstumsrate von über 6 Prozent pro Jahr. Rund 80 Prozent des geplanten Umsatzwachstums sollen aus den sogenannten "Big 3"-Geschäften stammen - aus dem Process-Solutions-Geschäft des Unternehmensbereichs Life Science, von den neuen Produkten des Unternehmensbereichs Healthcare und aus dem Semiconductor-Solutions-Geschäft des Unternehmensbereichs Electronics, wie Merck anlässlich des Kapitalmarkttages mitteilte.

Die Aktie notiert im frühen Handel 1,4 Prozent im Plus. Im Kurs sei allerdings schon viel Positives enthalten, sagte ein Händler.

"Unsere Ambition ist, das weltweit führende Wissenschafts- und Technologieunternehmen des 21. Jahrhunderts zu werden", sagte Konzernchefin Belen Garijo laut Mitteilung. "In allen drei Unternehmensbereichen Healthcare, Life Science und Electronics stehen die Weichen bereits auf nachhaltigem, profitablem Wachstum. Wir werden weiter konsequent und zielgerichtet in das investieren, was uns stark macht, und wollen damit unseren Konzernumsatz bis 2025 auf circa 25 Milliarden Euro steigern."

Die Investitionen will der Konzern von 2021 bis 2025 um mehr als 50 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Fünfjahreszeitraum von 2016 bis 2020 zu steigern - davon soll wiederum der Löwenanteil von mehr als 70 Prozent im Bereich der "Big 3" investiert werden. Merck profitiert dabei den Angaben zufolge von einer zügigen Rückführung der Verschuldung, in der Folge steige die finanzielle Flexibilität des Konzerns wieder deutlich.

Es sei davon auszugehen, dass dem Unternehmen ab Ende 2022 ein Betrag im hohen einstelligen Milliarden-Euro-Bereich für Akquisitionen zur Verfügung steht. Eine große Akquisition ist aber wohl nicht zu erwarten: "Merck erachtet gezielte kleinere bis mittlere Zukäufe weiterhin als wahrscheinlicher als große, transformative Übernahmen", hieß es in der Mitteilung. Der Konzern hatte Ende 2019 den US-Halbleiterzulieferer Versum Materials für rund 5,8 Milliarden Euro übernommen.

Noch bessere Aussichten für Life Science 

Die mittelfristige Wachstumsprognose für den Unternehmensbereich Life Science hob Merck an und rechnet hier nun mit einem durchschnittlichen organischen Umsatzwachstum von 7 bis 10 Prozent pro Jahr, statt wie bislang in Aussicht gestellt 6 bis 9 Prozent. Wesentlicher Treiber werde das Process-Solutions-Geschäft sein, das rund 80 Prozent zum geplanten Wachstum beisteuern soll. Die Sparte bietet Produkte und Dienstleistungen für die gesamte Wertschöpfungskette der Arzneimittelherstellung an und wird derzeit von zusätzlichen Aufträgen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie gestützt. Aber auch gezielte kleinere Übernahmen sollen zum Wachstum von Life Science beitragen.

Im Unternehmensbereich Healthcare erwartet Merck mittelfristig ein durchschnittliches jährliches organisches Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich. Neue Produkte, wie das immunonkologische Medikament Bavencio, Mavenclad zur Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose (RMS) und Tepmetko für die Behandlung von metastasiertem nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom, sollen rund 75 Prozent zum Wachstum in den kommenden Jahren bis 2025 beitragen.

Für den Unternehmensbereich Electronics hat Merck das neue Wachstumsprogramm "Level Up" vorgestellt. Der Geschäftsbereich wolle 2021 bis 2025 nun durchschnittlich organisch um 3 bis 6 Prozent pro Jahr wachsen. Merck erhöht damit das obere Ende der Prognosespanne, das bei 4 Prozent gelegen hatte. "Level Up" folgt auf das Transformationsprogramm "Bright Future", das Electronics zwei Jahre früher als geplant abgeschlossen hat. Dabei soll das Semiconductor-Solutions-Geschäft in den kommenden Jahren rund 80 Prozent zum geplanten Wachstum von Electronics beitragen.

Kontakt zur Autorin: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/uxd

(END) Dow Jones Newswires

September 09, 2021 03:14 ET (07:14 GMT)

Alle Nachrichten zu MERCK KGAA
26.10.PTA-NEWS : 4SC AG: 4SC AG - Domatinostat Programm Update
DJ
25.10.PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
22.10.Moody's erhöht das Rating der Merck KGaA auf A3 aufgrund eines verbesserten Geschäftspr..
MT
21.10.Moody's stuft Merck KGaA auf A3 hoch; Ausblick stabil
DJ
21.10.MARKETMIND : Zurück zum Blues
MR
20.10.Barclays hebt Merck KGaA auf 'Overweight' und Ziel auf 215 Euro
DP
13.10.Merck KGaA's Medikament zur Behandlung von Multipler Sklerose zeigt in Studie verbesser..
MT
13.10.JPMorgan belässt Merck KGaA auf 'Overweight' - Ziel 230 Euro
DP
12.10.Merck KGaA eröffnet zweiten Standort in Kalifornien, USA, mit einer Investition von 115..
MT
12.10.Bernstein belässt Merck KGaA auf 'Market-Perform' - Ziel 200 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MERCK KGAA
26.10.MARKETMIND : Trillion-dollar Tesla
RE
25.10.Xeris Pharmaceuticals Enters Collaboration Agreement With Merck
CI
22.10.MERCK : Moody's Raises Merck KGaA's Rating to A3 on Improved Business Profile
MT
21.10.MARKETMIND : Back to the blues
RE
20.10.CytoReason Collaborates with Merck KGaA on Cancer Immunotherapy Drug
CI
20.10.MARKETMIND : Margin pressures
RE
19.10.MARKETMIND : Fast and furious
RE
14.10.MERCK KGAA : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities..
EQ
14.10.MERCK : EMD Serono, Inc. - New Real-World MAVENCLAD Data Show Sustained Effectiveness and ..
AQ
13.10.Merck KGaA's Multiple Sclerosis Treatment Drug Shows Improved Quality Of Life In Study
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu MERCK KGAA
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 19 375 Mio 22 478 Mio -
Nettoergebnis 2021 2 765 Mio 3 208 Mio -
Nettoverschuldung 2021 8 932 Mio 10 363 Mio -
KGV 2021 31,5x
Dividendenrendite 2021 0,76%
Marktkapitalisierung 88 043 Mio 102 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 5,01x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,60x
Mitarbeiterzahl 58 408
Streubesitz 29,7%
Chart MERCK KGAA
Dauer : Zeitraum :
Merck KGaA : Chartanalyse Merck KGaA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MERCK KGAA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 202,50 €
Mittleres Kursziel 200,03 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,22%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Belén Garijo López Chairman-Executive Board & CEO
Marcus Kuhnert Chief Financial Officer
Wolfgang Heinz Büchele Chairman-Supervisory Board
Maria Rivas Chief Medical Officer & Senior Vice President
Laura Matz Chief Science & Technology Officer
Branche und Wettbewerber