Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Merck KGaA
  6. News
  7. Übersicht
    MRK   DE0006599905   659990

MERCK KGAA

(659990)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Merck legt offizielles Übernahmeangebot für Versum Materials vor

26.03.2019 | 15:06

(neu: Versum-Reaktion, Aktienkurse aktualisiert)

DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA macht Ernst: Die Darmstädter haben nun offiziell ein Übernahmeangebot für den US-Halbleiterzulieferer Versum Materials vorgelegt. Mit 48 Dollar je Aktie in bar entspreche die Offerte einem Unternehmenswert von rund 6 Milliarden Dollar (rund 5,3 Mrd Euro), teilte Merck am Dienstag in Darmstadt mit. Das Angebot laufe bis 7. Juni vorbehaltlich einer Verlängerung. Finanzierungszusagen von Banken für den Milliarden-Deal habe man bereits eingeholt.

Mit dem Schritt steigt Merck endgültig in ein Bieterrennen um Versum ein. Die Darmstädter grätschen damit mitten in eine bereits beschlossene Fusion: Das Management der Amerikaner hatte sich schon im Januar mit dem US-Konzern Entegris auf eine rund vier Milliarden Dollar schwere Übernahme geeinigt. Das gut einen Monat später angekündigte Kaufangebot von Merck hatte Versum deshalb zunächst abgewiesen. Die Deutschen lassen aber nicht locker und schrecken auch vor einer Übernahme gegen den Willen des Versum-Managements nicht zurück.

"Wir sind fest entschlossen, die Übernahme von Versum abzuschließen", teilte Merck am Dienstag abermals mit. Gemessen an Versums Börsenschlusskurs von Montag stelle das Merck-Angebot im Vergleich zum Zusammenschluss mit Entegris einen kräftigen Aufschlag von fast 24 Prozent dar, betonte der Dax-Konzern. Dabei hofft Merck weiter auf die Unterstützung durch die Versum-Aktionäre. Merck-Chef Stefan Oschmann hatte bereits zur Bilanzvorlage Anfang März von positiven Reaktionen einiger Kapitalmarktinvestoren auf das Vorhaben der Darmstädter gesprochen.

Versum teilte am Abend mit, das offizielle Gebot der Deutschen prüfen zu wollen. Eine Empfehlung an die Aktionäre solle innerhalb von zehn Tagen erfolgen, hieß es. Die Amerikaner wollen sich auf einem außerordentlichen Aktionärstreffen am 26. April die Fusion mit Entegris von den Investoren absegnen lassen. Merck forderte unterdessen die Versum-Aktionäre erneut dazu auf, gegen den Zusammenschluss mit Entegris zu stimmen. Ein endgültiges Statement haben die Darmstädter nach eigenen Angaben bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht.

Merck will mit der Versum-Übernahme das schwächelnde Geschäft mit Spezialchemie stärken und stärker auf die Elektronik-Industrie ausrichten. Allerdings hat Versum einer eventuellen Übernahme durch die Deutschen bereits vor einigen Wochen Steine in den Weg gelegt. Das Management hatte hierfür einen Aktienoptionsplan auf den Weg gebracht. Dieser tritt in Kraft, wenn ein Käufer die Schwelle von 12,5 Prozent aller Aktien überschreitet. In diesem Fall dürfen alle anderen Aktionäre außer dem Käufer neu ausgegebene Versum-Papiere zum halben Marktwert erwerben. Der Plan soll damit eine Übernahme erschweren, da der Aktienanteil des Käufers auf diese Weise sinkt.

An der Börse reagierte die Merck-Aktie am Dienstag mit einem kleineren Kursdämpfer auf die neuesten Nachrichten - hielt sich aber weiterhin im Plus. Zum Schluss des Xetra-Hauptgeschäfts notierte das Papier noch 0,39 Prozent höher.

Zwar hatte die Börse bereits Ende Februar verschnupft reagiert, als die Darmstädter ihr Vorhaben öffentlich machten. Dem Aktienkurs hat es aber nicht nachhaltig geschadet: Seit Jahresbeginn hat das Papier gut zehn Prozent an Wert gewonnen. Die Aktie von Versum Materials ging im US-Handel am Dienstag mit einem Aufschlag von 0,52 Prozent auf auf 49,93 Dollar aus dem Handel und liegt damit über dem Merck-Angebot. Das Papier hat seit dem Bekanntwerden von Mercks Interesse bereits um fast sechzig Prozent zugelegt./tav/als/stw/mis/he


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -1.18%15100.13 verzögerte Kurse.10.07%
ENTEGRIS, INC. -5.60%146.08 verzögerte Kurse.52.01%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.01%1.1328 verzögerte Kurse.-7.54%
MERCK & CO., INC. 0.03%74.91 verzögerte Kurse.-8.42%
MERCK KGAA -0.32%218.9 verzögerte Kurse.55.97%
VERSUM MATERIALS, INC. 0.00%Schlusskurs.91.16%
Alle Nachrichten zu MERCK KGAA
29.11.KORREKTUR : XETRA-SCHLUSS/DAX nach Ausverkauf mit Mini-Erholung
DJ
29.11.XETRA-SCHLUSS/DAX nach Ausverkauf mit Mini-Erholung
DJ
26.11.Aktien Frankfurt Schluss: Virusvariante schickt Dax auf Talfahrt
AW
25.11.MÄRKTE EUROPA/Etwas erholt - Kurssprünge bei Remy und Jenoptik
DJ
25.11.Barclays hebt Ziel für Merck KGaA auf 235 Euro - 'Overweight'
DP
23.11.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - DAX fällt unter 16.000 Punkte
DJ
23.11.XETRA-SCHLUSS/DAX kann 16.000er Marke nicht mehr halten
DJ
23.11.MÄRKTE EUROPA/DAX zurück über 16.000 - "Value statt Growth"
DJ
23.11.IG BCE fordert für Chemiebeschäftigte Lohnplus oberhalb der Inflation
DP
23.11.IG BCE fordert deutlich mehr Geld für Chemiebeschäftigte
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MERCK KGAA
30.11.EMD Serono Launches New Fertility LifeLines Portal to Increase Support and Access for P..
AQ
26.11.MERCK - 54% of Europeans consider their current physical health to be good or very good..
AQ
24.11.MARKETMIND : Brace for it
RE
23.11.MARKETMIND : Mind the (Europe-U.S.) gap
RE
18.11.Advanz Pharma Names New CEO, CFO
MT
18.11.Merck KGaA and Burning Rock Collaborate on Liquid-biopsy Based CDx Development Using Bu..
CI
17.11.Pfizer Strikes Supply Deal With Merck KGaA, Imugene for Clinical Trial of Gastric Cance..
MT
17.11.Pfizer Strikes Supply Agreement With Imugene, Merck KGaA for Clinical Trial of Gastric ..
MT
17.11.Smile on dollar bulls
RE
17.11.Imugene Announces Clinical Trial Supply Agreement with Merck Kgaa, Darmstadt, Germany a..
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu MERCK KGAA
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 19 600 Mio 22 211 Mio -
Nettoergebnis 2021 2 958 Mio 3 352 Mio -
Nettoverschuldung 2021 9 051 Mio 10 257 Mio -
KGV 2021 32,0x
Dividendenrendite 2021 0,72%
Marktkapitalisierung 95 173 Mio 107 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 5,32x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,87x
Mitarbeiterzahl 59 308
Streubesitz 29,7%
Chart MERCK KGAA
Dauer : Zeitraum :
Merck KGaA : Chartanalyse Merck KGaA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MERCK KGAA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 218,90 €
Mittleres Kursziel 211,23 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,50%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Belén Garijo López Chairman-Executive Board & CEO
Marcus Kuhnert Chief Financial Officer
Wolfgang Heinz Büchele Chairman-Supervisory Board
Maria Rivas Chief Medical Officer & Senior Vice President
Laura Matz Chief Science & Technology Officer
Branche und Wettbewerber