Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Merck KGaA
  6. News
  7. Übersicht
    MRK   DE0006599905   659990

MERCK KGAA

(659990)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 22.10. 21:50:20
203.05 EUR   -0.17%
06:42Moody's erhöht das Rating der Merck KGaA auf A3 aufgrund eines verbesserten Geschäftsprofils
MT
21.10.Moody's stuft Merck KGaA auf A3 hoch; Ausblick stabil
DJ
21.10.MARKETMIND : Zurück zum Blues
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Warten auf US-Inflation - Merck unter Druck

14.09.2021 | 09:30

FRANKFURT (Dow Jones)--Rund um die Nulllinie pendeln Europas Börsen am Dienstag zum Handelsstart. Es fehlen weiter die Impulse für einen dynamischen Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung, auch wenn mit Blick auf die 7-Tage-Inzidenz positiv ihre Stabilisierung über der 80er-Marke ist. Hauptereignis des Tages sind die monatlichen US-Verbraucherpreise (CPI) im August. Sie könnten ab dem Nachmittag für Dynamik sorgen.

Nachdem bereits die Erzeugerpreise (PPI) mit 8,3 Prozent gegen Vorjahr auf ein Allzeithoch gesprungen waren, wird auch hier mit einer kräftigen Verteuerung der Lebenshaltung gerechnet: Im Schnitt gehen Volkswirte von 5,4 Prozent höheren Preisen aus. Selbst die schöngerechnete Kernrate, die Inflation ohne die für die Verbraucher wichtigen Energiepreise, werden deutlich über der 4 Prozent Marke gesehen. Der DAX zeigt sich knapp behauptet bei 15.690 Punkte, der Euro-Stoxx-50 gibt hingegen um 0,1 Prozent nach auf 4.185 Zähler.

   Renditen ziehen weiter an 

Einfluss auf die Politik der US-Notenbank wird derweil selbst bei diesen hohen Daten kaum erwartet. "Sie verkaufen uns weiter das Märchen von der 'nur temporär erhöhten' Inflation", sagt ein Händler. Der Markt glaube dies nicht, daher würden die US-T-Bond-Renditen weiter nach oben klettern. Die Entwicklung der realen Renditen zeige, dass Investoren sich Sorgen über den Wachstumsausblick machten, jedoch auf eine weiter anhaltend hohe Inflation setzten, heißt es von den Analysten der Unicredit.

Speziell in Europa und Deutschland gibt es weitere Themen: Der große Verfall am Freitag am Terminmarkt sowie die große Indexreform mit dem von 30 auf 40 Werte erweiterten DAX zum Start in die kommenden Woche. Abzuwarten bleibt, ob die momentan geringe Liquidität für eine erhöhte Volatilität sorgen wird.

Aber auch der Schatten der Bundestagswahlen könnte die DAX-Performance ein wenig eintrüben, wenn sich Investoren im Hinblick auf eine mögliche zukünftige Rot-Grün-Rote Bundesregierung am Terminmarkt positionieren sollten.

   Vonovia will Deutsche Wohnen 

Bei den Einzelwerten stehen Vonovia im Blick. Sie wollen den Deutsche-Wohnen-Deal um fast jeden Preis, heißt es. Denn bei der geplanten Übernahme wird nun auf die Mindestannahmeschwelle sowie auf sämtliche weiteren Vollzugsbedingungen des Übernahmeangebotes verzichtet. Zumindest der Angebotspreis bleibt, wie angekündigt, das letzte Angebot. Deutsche Wohnen legen 0,7 Prozent zu, Vonovia um 0,2 Prozent.

Aktien von Deutz springen um 5,8 Prozent aufwärts: "Der starke Auftragsbestand hatte jüngst bereits gezeigt, dass es bei Deutz momentan rund läuft", so ein Aktienhändler zur erneuten Prognoseanhebung der Kölner. Das Unternehmen scheine die Probleme mit der Lieferkette im Griff zu haben und mögliche Preiserhöhungen weitergeben zu können.

Auch bei Siemens-Healthineers-CEO Bernd Montag steigt die Laune, er hat die Anhebung der Mittelfristziele für den Kapitalmarkttag im November per Handelsblatt-Interview angekündigt. Die Aktien legen um 1,2 Prozent zu.

Hauptverlierer im DAX mit 2,9 Prozent Minus sind die Aktien von Merck KGaA. Sie sind von der UBS auf "Sell" abgestuft worden. Dazu liegt das neue Kursziel von 170 Euro deutlich unter dem aktuellen Kurs bei 195 Euro.

Der Aktienrückkauf von Pandora in Kopenhagen wird positiv gewertet, der laufende Buyback wird auf 3,5 Milliarden dänische Kronen angehoben. Nach dem Turnaround befindet sich das Unternehmen nun auf Wachstumskurs. Die Aktien legen um 3,8 Prozent zu.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           4.174,51      -0,4%      -15,02         +17,5% 
Stoxx-50                3.562,10      -0,4%      -15,08         +14,6% 
DAX                    15.697,25      -0,0%       -4,17         +14,4% 
MDAX                   35.760,09      -0,1%      -38,59         +16,1% 
TecDAX                  3.876,14      +0,2%        8,76         +20,7% 
SDAX                   17.109,53      +0,0%        0,85         +15,9% 
FTSE                    7.046,06      -0,3%      -22,37          +9,4% 
CAC                     6.628,35      -0,7%      -48,58         +19,4% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,32                  +0,01          +0,25 
US-Zehnjahresrendite        1,33                  +0,00          +0,41 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Di, 8:10  Mo, 17.32 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1827      +0,1%      1,1808         1,1816   -3,2% 
EUR/JPY                   130,10      +0,1%      129,98         129,92   +3,2% 
EUR/CHF                   1,0894      +0,0%      1,0888         1,0882   +0,8% 
EUR/GBP                   0,8531      -0,1%      0,8537         0,8533   -4,5% 
USD/JPY                   109,98      -0,0%      110,08         109,96   +6,5% 
GBP/USD                   1,3864      +0,2%      1,3831         1,3846   +1,5% 
USD/CNH (Offshore)        6,4381      -0,1%      6,4453         6,4425   -1,0% 
Bitcoin 
BTC/USD                45.726,26      +1,3%   45.254,51      44.456,76  +57,4% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.       +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  70,92      70,45       +0,7%           0,47  +47,7% 
Brent/ICE                  74,07      73,51       +0,8%           0,56  +45,5% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.794,13   1.793,78       +0,0%          +0,35   -5,5% 
Silber (Spot)              23,75      23,73       +0,1%          +0,03  -10,0% 
Platin (Spot)             961,00     965,30       -0,4%          -4,30  -10,2% 
Kupfer-Future               4,34       4,36       -0,6%          -0,03  +23,0% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/err

(END) Dow Jones Newswires

September 14, 2021 03:29 ET (07:29 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE WOHNEN SE -0.76%52.54 verzögerte Kurse.21.17%
DEUTZ AG -0.21%7.15 verzögerte Kurse.40.49%
MERCK KGAA -0.49%202.4 verzögerte Kurse.44.92%
PANDORA A/S 0.98%888 verzögerte Kurse.29.13%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 0.68%59.04 verzögerte Kurse.39.69%
VONOVIA SE 0.63%54.06 verzögerte Kurse.-10.11%
Alle Nachrichten zu MERCK KGAA
06:42Moody's erhöht das Rating der Merck KGaA auf A3 aufgrund eines verbesserten Geschäftspr..
MT
21.10.Moody's stuft Merck KGaA auf A3 hoch; Ausblick stabil
DJ
21.10.MARKETMIND : Zurück zum Blues
MR
20.10.Barclays hebt Merck KGaA auf 'Overweight' und Ziel auf 215 Euro
DP
13.10.Merck KGaA's Medikament zur Behandlung von Multipler Sklerose zeigt in Studie verbesser..
MT
13.10.JPMorgan belässt Merck KGaA auf 'Overweight' - Ziel 230 Euro
DP
12.10.Merck KGaA eröffnet zweiten Standort in Kalifornien, USA, mit einer Investition von 115..
MT
12.10.Bernstein belässt Merck KGaA auf 'Market-Perform' - Ziel 200 Euro
DP
07.10.MÄRKTE EUROPA/Kräftig erholt - Aareal schießen nach oben
DJ
07.10.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Stabilisierungstag - Aareal gehen ab
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MERCK KGAA
06:42MERCK : Moody's Raises Merck KGaA's Rating to A3 on Improved Business Profile
MT
21.10.MARKETMIND : Back to the blues
RE
20.10.CytoReason Collaborates with Merck KGaA on Cancer Immunotherapy Drug
CI
20.10.MARKETMIND : Margin pressures
RE
19.10.MARKETMIND : Fast and furious
RE
14.10.MERCK KGAA : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securities..
EQ
14.10.MERCK : EMD Serono, Inc. - New Real-World MAVENCLAD Data Show Sustained Effectiveness and ..
AQ
13.10.Merck KGaA's Multiple Sclerosis Treatment Drug Shows Improved Quality Of Life In Study
MT
12.10.MERCK : Opens Second Facility In California, US, With $115 Million Investment
MT
12.10.MERCK : MilliporeSigma Announces Completion of New Viral Vector Contract Development Manuf..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu MERCK KGAA
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 19 375 Mio 22 547 Mio -
Nettoergebnis 2021 2 765 Mio 3 218 Mio -
Nettoverschuldung 2021 8 932 Mio 10 395 Mio -
KGV 2021 31,7x
Dividendenrendite 2021 0,75%
Marktkapitalisierung 88 434 Mio 103 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 5,03x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,62x
Mitarbeiterzahl 58 408
Streubesitz 29,7%
Chart MERCK KGAA
Dauer : Zeitraum :
Merck KGaA : Chartanalyse Merck KGaA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MERCK KGAA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 203,40 €
Mittleres Kursziel 200,03 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,66%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Belén Garijo López Chairman-Executive Board & CEO
Marcus Kuhnert Chief Financial Officer
Wolfgang Heinz Büchele Chairman-Supervisory Board
Maria Rivas Chief Medical Officer & Senior Vice President
Laura Matz Chief Science & Technology Officer
Branche und Wettbewerber