Der Darmstädter DAX-Konzern Merck hat auf seinem Kapitalmarkttag sein grundsätzliches Interesse an Akquisitionen bekräftigt. "Ich versichere Ihnen, dass M&A weiterhin eine der Hauptprioritäten des Vorstands sind", sagte Konzernchefin Belen Garijo. Ein Übernahmeziel müsse jedoch zu den Megatrends und die Konzernstrategie eines beschleunigten organischen und profitablen Wachstums unterstützen. Der Konzern werde diszipliniert vorgehen. "Wir stehen nicht unter Zeitdruck und M&A ist immer nur ein Mittel zum Zweck", so Garijo. Die seit Juli amtierende Finanzchefin Helene von Roeder sagte, der Konzern halte nach größeren und kleinen Zukäufen Ausschau. "Unser klarer Leitfaden ist die Wertschöpfung", sagte sie.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/cbr

(END) Dow Jones Newswires

October 19, 2023 06:37 ET (10:37 GMT)