MERCK & CO., INC.

(A0YD8Q)
  Bericht
Verzögert Nyse  -  22:03 19.08.2022
92.08 USD   +0.74%
18.08.UBS Oncology Impact Fund finanziert die 3,8-Milliarden-Dollar-Partnerschaft von Orna Therapeutics mit Merck & Co.
MT
17.08.Merck & Co. und Orna schließen sich zusammen, um mehrere RNA-Therapien für Infektionskrankheiten und Krebs zu entwickeln
MT
16.08.Genprex erhält US-Patent für Reqorsa Gentherapie in Kombination mit Checkpoint-Inhibitoren zur Behandlung von Krebs; Aktien steigen vor dem Börsengang
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

AstraZeneca und Merck geben bekannt, dass LYNPARZA(R) (Olaparib) vom CHMP der EU eine positive Stellungnahme zur adjuvanten Behandlung von BRCA-mutiertem, HER2-negativem Hochrisiko-Brustkrebs im Frühstadium erhalten hat

27.06.2022 | 12:45

AstraZeneca und Merck, außerhalb der Vereinigten Staaten und Kanadas als MSD bekannt, gaben bekannt, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur eine positive Stellungnahme abgegeben hat, in der die Zulassung von LYNPARZA für die adjuvante Behandlung von Patientinnen mit BRCA-mutiertem (gBRCAm), humanem epidermalem Wachstumsfaktor-Rezeptor 2 (HER2)-negativem Hochrisiko-Brustkrebs im Frühstadium empfohlen wird, die mit neoadjuvanter oder adjuvanter Chemotherapie behandelt wurden. Der CHMP stützte seine positive Stellungnahme auf die Ergebnisse der Phase-3-Studie OlympiA, die auf der Jahrestagung 2021 der American Society of Clinical Oncology vorgestellt und im Juni 2021 im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden. Brustkrebs ist weltweit die am häufigsten diagnostizierte Krebserkrankung. Im Jahr 2020 werden schätzungsweise 2,3 Millionen Patienten daran erkranken.

In der Europäischen Union (EU) erkrankt eine von sieben Personen, die bei der Geburt als Frau geboren wurden, im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Bei etwa 75% der Brustkrebspatientinnen weltweit wird Brustkrebs im Frühstadium diagnostiziert; bei einem Viertel dieser Patientinnen kommt es jedoch nach einer Operation zu einem Wiederauftreten der Krankheit. In Europa werden bei etwa 9% der Patientinnen BRCA-Keimbahnmutationen gefunden.

In der Studie zeigte LYNPARZA eine statistisch signifikante und klinisch bedeutsame Verbesserung des primären Endpunkts des invasiven krankheitsfreien Überlebens (IDFS), indem es das Risiko eines invasiven Brustkrebsrezidivs, einer Zweitkrebserkrankung oder des Todes um 42% verringerte (HR=0,58 [99,5% CI, 0,41-0,82]; p < 0,0001) im Vergleich zu Placebo. Daten zum Gesamtüberleben (OS), die im März 2022 auf der virtuellen Plenarsitzung der Europäischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie vorgestellt wurden, zeigten, dass LYNPARZA eine statistisch signifikante und klinisch bedeutsame Verbesserung des wichtigsten sekundären Endpunkts OS zeigte, indem es das Sterberisiko gegenüber Placebo um 32% verringerte (HR=0,68; 98,5% CI 0,47-0,97; p=0,0091). Das Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil von LYNPARZA in dieser Studie entsprach demjenigen, das in früheren klinischen Studien beobachtet wurde.

Die häufigsten Nebenwirkungen (ARs) >=10% für LYNPARZA waren Übelkeit (57%), Müdigkeit (42%), Anämie (24%), Erbrechen (23%), Kopfschmerzen (20%), Durchfall (18%), Leukopenie (17%), Neutropenie (16%), Appetitlosigkeit (13%), Dysgeusie (12%), Schwindel (11%) und Stomatitis (10%). Ungefähr 10% der Patienten, die LYNPARZA erhielten, brachen die Behandlung aufgrund einer AR ab. Die häufigsten ARs des Grades >=3 für LYNPARZA waren Anämie (9%), Neutropenie (5%), Leukopenie (3%) und Müdigkeit (1,8%).

Das Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil von LYNPARZA in dieser Studie entsprach demjenigen, das in früheren klinischen Studien beobachtet wurde. Die häufigsten Nebenwirkungen (ARs) >=10% für LYNPARZA waren Übelkeit (57%), Müdigkeit (42%), Anämie (24%), Erbrechen (23%), Kopfschmerzen (20%), Durchfall (18%), Leukopenie (17%), Neutropenie (16%), Appetitlosigkeit (13%), Dysgeusie (12%), Schwindel (11%) und Stomatitis (10%). Ungefähr 10% der Patienten, die LYNPARZA erhielten, brachen die Behandlung aufgrund einer AR ab.

Die häufigsten ARs des Grades >=3 für LYNPARZA waren Anämie (9%), Neutropenie (5%), Leukopenie (3%) und Müdigkeit (1,8%). Im März 2022 wurde LYNPARZA in den USA für die adjuvante Behandlung von Patientinnen mit gBRCAm, HER2-negativem Hochrisiko-Brustkrebs im Frühstadium auf der Grundlage der Ergebnisse der OlympiA-Studie zugelassen. LYNPARZA ist außerdem in den USA, der EU, Japan und mehreren anderen Ländern für die Behandlung erwachsener Patientinnen mit gBRCAm, HER2-negativem metastasierendem Brustkrebs zugelassen, die zuvor mit einer Chemotherapie und, falls sie Hormonrezeptor-positiv sind, gegebenenfalls mit einer endokrinen Therapie behandelt wurden, basierend auf den Ergebnissen der Phase-3-Studie OlympiAD.

In der EU und in Japan schließt diese Indikation auch Patienten mit lokal fortgeschrittenem Brustkrebs ein. OlympiA ist eine internationale doppelblinde, plazebokontrollierte Parallelgruppenstudie der Phase 3 zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von LYNPARZA im Vergleich zu Plazebo als adjuvante Behandlung bei Patientinnen mit gBRCAm, HER2-negativem Hochrisiko-Brustkrebs im Frühstadium, die eine endgültige lokale Behandlung und eine neoadjuvante oder adjuvante Chemotherapie abgeschlossen haben.


© S&P Capital IQ 2022
Alle Nachrichten zu MERCK & CO., INC.
18.08.UBS Oncology Impact Fund finanziert die 3,8-Milliarden-Dollar-Partnerschaft von Orna Th..
MT
17.08.Merck & Co. und Orna schließen sich zusammen, um mehrere RNA-Therapien für Infektionskr..
MT
16.08.Genprex erhält US-Patent für Reqorsa Gentherapie in Kombination mit Checkpoint-Inhibito..
MT
16.08.Merck arbeitet mit Orna Therapeutics zusammen, um die nächste Generation der RNA-Techno..
MT
16.08.AstraZeneca erhält FDA-Prioritätsprüfung für Prostatakrebs-Kombinationstherapie
MT
16.08.Astrazeneca und Merck geben bekannt, dass die Fda den ergänzenden Zulassungsantrag für ..
CI
16.08.Das Prostatakrebsmedikament von AstraZeneca, Merck & Co. erhält von der US FDA die Ausz..
MT
11.08.Erster Patient in ALX Oncology's Mid-Stage-Studie zur Kombinationstherapie von Darmkreb..
MT
09.08.Mehrjährige strategische Forschungskooperation zwischen Cerevance und Merck
CI
08.08.Merck & Co. Kooperiert weiter mit der Steuerprüfung des US-Senats
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu MERCK & CO., INC.
18.08.UBS Oncology Impact Fund To Fund Orna Therapeutics' $3.8 Billion Partnership With Merck..
MT
17.08.Merck and Orna Therapeutics Collaborate to Advance Orna's Next Generation of RNA Techno..
AQ
17.08.AstraZeneca and Merck - FDA Accepts Submission of Supplemental New Drug Application for..
AQ
17.08.Merck & Co., Orna Join Forces to Develop Multiple RNA Therapies for Infectious Disease,..
MT
16.08.GLOBAL MARKETS LIVE : Walmart, Home Depot, Darktrace, Twitter, Merck...
MS
16.08.Genprex Receives US Patent for Reqorsa Gene Therapy Combined With Checkpoint Inhibitors..
MT
16.08.Merck Collaborates With Orna Therapeutics to Develop Orna's Next-Generation of RNA Tech..
MT
16.08.Merck Reaches Collaboration Deal With Orna Therapeutics of Up to $3.75 Billion
DJ
16.08.AstraZeneca Granted FDA Priority Review for Prostate Cancer Combination Therapy
MT
16.08.FDA Accepts Submission of Supplemental New Drug Application for LYNPARZA® (olaparib) in..
BU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu MERCK & CO., INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 58 555 Mio - 58 321 Mio
Nettoergebnis 2022 15 183 Mio - 15 123 Mio
Nettoverschuldung 2022 17 391 Mio - 17 322 Mio
KGV 2022 15,2x
Dividendenrendite 2022 3,04%
Marktwert 233 Mrd. 233 Mrd. 232 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 4,28x
Marktwert / Umsatz 2023 4,24x
Mitarbeiterzahl 67 500
Streubesitz 70,8%
Chart MERCK & CO., INC.
Dauer : Zeitraum :
Merck & Co., Inc. : Chartanalyse Merck & Co., Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MERCK & CO., INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 92,08 $
Mittleres Kursziel 100,14 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,76%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Robert M. Davis President, Chief Executive Officer & Director
Caroline A. Litchfield Chief Financial Officer & Executive Vice President
Kenneth C. Frazier Executive Chairman
Dave Williams EVP, Chief Information & Digital Officer
Lisa LeCointe-Cephas Chief Ethics & Compliance Officer, SVP
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MERCK & CO., INC.20.15%231 542
JOHNSON & JOHNSON-1.03%438 468
ELI LILLY AND COMPANY14.66%300 939
ROCHE HOLDING AG-15.60%275 743
PFIZER, INC.-16.77%272 648
ABBVIE INC.4.35%249 814