Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. MCH Group AG
  6. News
  7. Übersicht
    MCHN   CH0039542854

MCH GROUP AG

(A0Q16U)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 21.10. 17:31:49
13 CHF   +1.17%
21.10.Malware-Angriff auf die MCH in der Schweiz
MT
21.10.MCH Group wird von Cyberkriminellen gehackt
AW
21.10.MCH : Cyber-Angriff auf die MCH Group
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

MCH : Halbjahresbericht

03.09.2021 | 09:42

Halbjahresabschluss 2021 MCH Group

Erstes Halbjahr 2021 im Zeichen des Lockdowns und des Aufbruchs

  • Die minimale Geschäftstätigkeit aufgrund der Covid-19 Pandemie und die Vorbereitungen für die Events in den kommenden sechs Monaten führen im ersten Halbjahr 2021 zu einem Rückgang des Betriebsertrags auf CHF 60.4 Mio. und zu einem Halbjahresverlust von CHF -29.4 Mio.
  • Trotz der weiterhin angespannten Situation herrscht Aufbruchstimmung. Die Arbeit zum schrittweisen Hochfahren der Geschäftstätigkeit und die einge- leitete Umsetzung der vom Verwaltungsrat verabschiedeten Strategie werden intensiv vorangetrieben.
  • Das strategische Gerüst umfasst zahlreiche Initiativen in allen Geschäftsfel- dern. Mit der Realisierung eines klar definierten Umsetzungsplans wird die MCH Group wieder wachsen und ihre Profitabilität steigern.

Die Annahmen für das Geschäftsjahr 2021 haben sich bis heute weitgehend als richtig erwiesen. Leider, muss man sagen, was das erste Semester betrifft, in dem die Geschäftstätigkeit wie in den zehn Monaten zuvor praktisch stillgelegt war. Aber mit Zuversicht im Hinblick auf das zweite Semester, in dem die Durchführung

von Grossveranstaltungen wieder möglich ist und die Geschäftstätigkeit schrittweise hochgefahren werden kann

  • wenn es auf Grund der Entwicklung der Covid-19 Situation nicht zu einer erneuten Verschärfung der Restriktionen kommt. Entsprechend stand das erste Halbjahr 2021 gleichermassen im Zeichen des Lockdowns und des Aufbruchs in die Zukunft.

Monatliche Verluste deutlich gesenkt

Im Vergleich zur Vorjahresperiode gilt es zu berücksichtigen, dass in den ersten «Vor-Corona-Monaten» 2020 noch wesentliche Erträge generiert werden konnten, unter anderem mit der Durchführung der Swissbau und

der SWISS-MOTO. Der im ersten Halbjahr 2021 erwirtschaftete Betriebsertrag von CHF 60.4 Mio. liegt deshalb deutlich unter demjenigen in der Vorjahresperiode (CHF 132.7 Mio.). Und es versteht sich von selbst, dass angesichts der weitgehend stillgelegten Geschäftstätigkeit kein positives Halbjahresergebnis 2021 präsentiert werden kann. Mit CHF -29.4 Mio. liegt der konsolidierte Halbjahresverlust 2021 allerdings lediglich CHF -5.0 Mio. unter demjenigen des ersten Semesters 2020 (CHF -24.4 Mio.). Der EBITDA des ersten Halbjahres 2021 beträgt CHF -17.4 Mio. (erstes Halbjahr 2020 CHF -10.9 Mio.).

Dem Halbjahresverlust entsprechend haben sich die Flüssigen Mittel im ersten Halbjahr 2021 von CHF 130.1 Mio. auf CHF 99.7 Mio. reduziert. Das Eigenkapital ist auf CHF

36.8 Mio. gesunken, die Eigenkapitalquote liegt nunmehr bei 9.9 %.

Der durchschnittliche monatliche Konzernverlust von rund CFH 5 Mio. konnte im Vergleich zum Geschäftsjahr 2020 (durchschnittlich rund CHF 6. Mio.) und zum zweiten Halbjahr 2020 (durchschnittlich rund CHF 8 Mio.) deutlich reduziert werden.

Dies ist vor allem auf die sorgfältige Evaluation und Planung des Einsatzes von personellen und finanziellen Ressourcen zurückzuführen. Mit der rechtzeitigen Absage oder Verschiebung zahlreicher Veranstaltungen konnten ungedeckte Kosten vermieden werden. Wo immer möglich und sinnvoll wurden die Kurzarbeit beziehungsweise in den USA die unbezahlte Beurlaubung fortgesetzt.

Wichtige Projekte umgesetzt und vorangetrieben

Gleichzeitig sind wichtige Projekte umgesetzt und weiter vorangetrieben worden. Die Art Basel in Hong Kong - die einzige Veranstaltung, welche die MCH Group im ersten Halbjahr 2021 durchführen konnte - musste physisch zwar in einem reduzierten Rahmen stattfinden, präsentierte sich jedoch mit erweiterten digitalen Formaten. Der

im Bereich Uhren/Schmuck/Edelsteine im Frühjahr

2021 geplante Event musste zwar abgesagt werden, die Zeit ist aber zur Entwicklung eines neuen Konzepts der BASELWORLD für die gesamte Community im mittleren und gehobenen Marktsegment genutzt worden. Mit der Akquisition der Digital Festival AG wurde das Portfolio mit neuen und attraktiven Events erweitert und die Kompetenz in der Entwicklung innovativer Event-Formate und zukunftsorientierter Themen weiter gestärkt. Im Geschäftsfeld «Experience Marketing» konnten weltweit zahlreiche hybride und digitale Projekte realisiert werden.

2

Fundament für eine erfolgreiche Zukunft

Die MCH Group darf der Covid-19 Pandemie zum Trotz zuversichtlich in die Zukunft blicken. Mit ihrer Transformation und Strategie antizipiert sie die grossen Veränderungen im Experience Marketing Markt, die sich bereits vor der Covid-19 Krise abzeichneten, aber durch die Pandemie verstärkt und beschleunigt wurden. Sie hat damit in den vergangenen zwei Jahren - und in besonderem Masse im ersten Halbjahr 2021 - das Fundament für einen erfolgreichen Turnaround und eine prosperierende Weiterentwicklung gelegt.

Nach der Kapitalerhöhung und dem Einstieg des neuen Ankeraktionärs Lupa Systems im vergangenen Jahr ist an der Generalversammlung im April 2021 die Erneuerung des Verwaltungsrats abgeschlossen worden. In der Folge haben das Management und der Verwaltungsrat eine Überprüfung der im Jahre 2019 definierten Strategie vorgenommen. Es hat sich bestätigt, dass das Netzwerk der drei Geschäftsfelder - «Community Platforms» (physische, hybride und digitale Plattformen), «Experience Marketing» (Strategie, Kreation und Umsetzung von Marketing- -Lösungen) sowie «Venues» (eigene Infrastrukturen in Basel und Zürich) - ein einzigartiges Asset mit grossen Synergie- und Entwicklungspotenzialen darstellt. Die strategische Ausrichtung ist bestätigt und mit priorisierten strategischen Initiativen in allen Geschäftsbereichen weiter geschärft worden.

Die Strategie basiert darauf, für die Communities in ausgewählten Ecosystemen mit verschiedenen Formaten auf physischen, hybriden und digitalen Plattformen das ganze Jahr über einzigartige Mehrwerte zu schaffen. Die MCH Group unterstützt zudem die Stakeholder innerhalb diverser Ecosysteme mit ganzheitlichen Experience Marketing Lösungen in der Positionierung und Aktivierung ihrer Brands sowie beim Aufbau und bei der Pflege dauerhafter Kundenbeziehungen. Neben der Sicherung des Geschäfts im Zuge des zu erwarteten Aufschwungs in der Zeit nach Covid-19 liegt der strategische Fokus auf der geografischen Expansion, der digitalen Transformation, innovativen Angeboten und einer gruppenweiten Quernutzung der Kompetenzen und Leistungen.

Die MCH Group hat sich in der entsprechenden Überarbeitung der Mittelfristplanung ambitionierte Wachstums- und Profitabilitätsziele gesetzt. Sie ist überzeugt, mit dem erarbeiteten Strategieplan auf Gruppenebene und in allen Geschäftsbereichen diese Ziele zu erreichen.

Schrittweises Hochfahren der Geschäftstätigkeit

Angesichts der weltweiten Lockerungen der Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19 Pandemie darf davon ausgegangen werden, dass die MCH Group ihre Geschäftstätigkeit in den nächsten Monaten schrittweise hochfahren kann. In der Schweiz sind seit Juli 2021 mit gewissen Auflagen - Schutzkonzept sowie Covid Zertifikat oder Maskenpflicht - Grossveranstaltungen wieder möglich. Zudem beteiligen sich Bund und Kantone an den ungedeckten Kosten für Veranstaltungen, die aufgrund der epidemiologischen Lage kurzfristig abgesagt oder verschoben werden müssen, was den Veranstaltern mehr Planungssicherheit gibt.

Die Teams der MCH Group arbeiten deshalb bereits seit Monaten mit grosser Motivation und enormem Engagement an der Vorbereitung der Events in den kommenden sechs Monaten.

Die MCH Group geht davon aus, dass die Art Basel in Basel als physischer Event mit erweiterten digitalen Angeboten erfolgreich durchgeführt werden kann. Das Digital Festival mit dem HackZurich, die Berufsmessen in Zürich und Lausanne sowie die Ilmac in Basel, die vom neuen Format InMedCompact und der IFAS Digital begleitet wird, werden weitere Höhepunkte im «Event-Herbst» 2021 sein. Abschluss des MCH-Messeprogramms im zweiten Semester 2021 bildet die Art Basel in Miami Beach.

Leider mussten die IGEHO / Lefa sowie das Wein- und Feinfestival Basel abgesagt werden. Das Aussteller-Komitee der Igeho hat sich gegen eine Durchführung sowie auch gegen ein alternatives Format oder die Verschiebung in das Jahr 2022 ausgesprochen, da die Hospitality-Branche, die enorm unter der Covid-19 Situation gelitten hat, noch nicht für die Durchführung ihres wichtigsten nationalen Branchen-Events bereit ist.

Ziel eines ausgeglichenen zweiten Halbjahres

Die MCH Group rechnet im Geschäftsjahr 2021 mit einem Jahresverlust, der tiefer als im Vorjahr 2020, aber immer noch im zweistelligen Millionenbereich liegen wird. Wegen der nach wie vor grossen Unsicherheiten in Bezug auf die Entwicklung der epidemiologischen und wirtschaftlichen Situation ist das Erwartungsspektrum für das zweite Semester 2021 und das Jahresergebnis 2021 sehr breit. Die Entwicklung der Geschäftstätigkeit in den Monaten September bis Dezember wird dafür entscheidend sein.

Basierend auf ihren Einschätzungen strebt die MCH Group im zweiten Semester 2021 ein ausgeglichenes Halbjahresergebnis an. Die Erreichung dieses Ziels hängt allerdings von einer positiven Entwicklung in den USA ab, wo die Situation aktuell wieder zunehmend unsicher ist. Im schlechtesten - jedoch unwahrscheinlichen - Fall, dass weltweit auch bis Ende 2021 nur sehr wenige oder gar keine Veranstaltungen stattfinden können, ist im zweiten Halbjahr 2021 mit einem Verlust in der Grössenordnung des ersten Halbjahres zu rechnen.

Das Management und der Verwaltungsrat sind gestützt auf die aktualisierte Mehrjahresplanung zum Schluss gekommen, dass der Fortbestand der Gruppe über das Jahr 2022 hinaus gewährleistet ist. Hinsichtlich der im Jahr 2023 fällig werdenden Refinanzierung der CHF 100 Mio. Anleihe wird im Jahr 2022 ein öffentliches Angebot zum Umtausch der Anleihe («Bond Exchange Offer») in Erwägung gezogen.

3

Konzern-Bilanz

zum Halbjahresabschluss 2021

Konzern-Bilanz

30.06.2021

31.12.2020

(verkürzt)

Mio. CHF

%

Mio. CHF

%

Flüssige Mittel

99.7

130.1

Übriges Umlaufvermögen

74.2

64.3

Total Umlaufvermögen

173.9

46.9

194.4

48.7

Total Anlagevermögen

197.1

53.1

205.1

51.3

Total Aktiven

371.0

100.0

399.5

100.0

Kurzfristige Passivdarlehen

8.5

12.7

Übriges kurzfristiges Fremdkapital

77.1

68.7

Total kurzfristiges Fremdkapital

85.6

23.1

81.4

20.4

Langfristige Passivdarlehen

140.9

142.0

Anleihe

100.0

100.0

Übriges langfristiges Fremdkapital

7.7

8.8

Total langfristiges Fremdkapital

248.6

67.0

250.8

62.8

Total Fremdkapital

334.2

90.1

332.2

83.2

Total Eigenkapital

36.8

9.9

67.3

16.8

Total Passiven

371.0

100.0

399.5

100.0

4

Konzern-Erfolgsrechnung zum Halbjahresabschluss 2021

Konzern-Erfolgsrechnung

01.01. - 30.06.2021

01.01. - 30.06.2020

(verkürzt)

(angepasst)

Mio. CHF

% / Ertrag

Mio. CHF

% / Ertrag

Nettoerlöse aus Lieferungen und Leistungen

39.7

120.3

Andere betriebliche Erträge

19.4

14.9

Bestandesänderungen angefangene Arbeiten

1.3

-2.5

Total Betriebsertrag

60.4

100.0

132.7

100.0

Personalaufwand

-35.7

-50.1

Verwaltung

-8.0

-8.9

Unterhalt, Reparaturen

-3.6

-4.0

Versicherungen, Baurechtszinsen, Mieten

-7.4

-9.2

Energie

-1.9

-2.2

Einrichtungsaufwand, Standbau

-19.1

-37.1

Messe-, Kongressbetrieb

-0.4

-27.1

Werbung, Presse, Public Relations

-2.3

-7.2

Anderer betrieblicher Aufwand

0.6

2.2

Betriebliches Ergebnis vor Zinsen, Steuern und

-17.4

-28.8

-10.9

-8.2

Abschreibungen (EBITDA)

Abschreibungen und Wertbeeinträchtigungen

-10.0

-10.8

Betriebliches Ergebnis (EBIT)

-27.4

-45.4

-21.7

-16.4

Ergebnis assoziierter Organisationen

0.1

0.0

Finanzergebnis netto

-1.9

-2.3

Verlust vor Steuern

-29.2

-48.3

-24.0

-18.1

Ertragssteuern

-0.2

-0.4

Halbjahresverlust

-29.4

-48.7

-24.4

-18.4

davon den Minderheitsanteilen zurechenbar

-0.4

-0.9

davon den Aktionären des Mutterunterunternehmens

-29.0

-23.5

zurechenbar

Ergebnis je Aktie (verwässert / unverwässert) in CHF

-1.95

-3.91

5

Disclaimer

MCH Group AG published this content on 03 September 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 03 September 2021 07:41:08 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu MCH GROUP AG
21.10.Malware-Angriff auf die MCH in der Schweiz
MT
21.10.MCH Group wird von Cyberkriminellen gehackt
AW
21.10.MCH : Cyber-Angriff auf die MCH Group
PU
18.10.MCH : ILMAC 2021 bringt die Labor- und Prozesstechnologie Branche erstmals dieses Jahr wie..
PU
11.10.MCH GROUP : "Fantasy Basel" lockt 45'000 Fans nach Basel
AW
11.10.MCH : Erfreuliche Bilanz der ersten FANTASY BASEL – The Swiss Comic Con nach der COV..
PU
06.10."Baselworld" verliert auch die Marken Grand Seiko und Oris
AW
04.10.BERUFSMESSE ZÜRICH : Messehalle wird zum ersten Mal wieder gefüllt
PU
04.10.8200 Besucherinnen und Besucher an der Basler Designmesse Blickfang
AW
28.09.MCH : HackZurich und Digital Festival begeisterten die europäische Technologie- und Digita..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MCH GROUP AG
21.10.MCH : Switzerland's MCH Hit by Malware Cyberattack
MT
21.10.MCH : | Ad hoc announcement pursuant to Art. 53 LR | Cyber attack
AQ
18.10.MCH : ILMAC 2021 is bringing the laboratory and process technology sector together live fo..
PU
27.09.MCH : “Art Basel was a landmark show”
PU
23.09.SWISSBAU 2022 : Trade fair meeting now even more personal
PU
10.09.ART BASEL : The art world meets again in Basel
PU
03.09.Mch Group Ag Reports Earnings Results for the Half Year Ended June 30, 2021
CI
03.09.MCH : First half of 2021 marked by lockdown and embarking on a new future – News
PU
03.09.MCH : Half-year Report
PU
03.09.MCH : First half of 2021 marked by lockdown and embarking on a new future
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu MCH GROUP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 170 Mio 185 Mio 159 Mio
Nettoergebnis 2021 -28,5 Mio -31,1 Mio -26,7 Mio
Nettoverschuldung 2021 164 Mio 179 Mio 154 Mio
KGV 2021 -6,77x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 193 Mio 211 Mio 181 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 2,10x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,18x
Mitarbeiterzahl 648
Streubesitz 32,7%
Chart MCH GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
MCH Group AG : Chartanalyse MCH Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MCH GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 1
Letzter Schlusskurs 13,00 CHF
Mittleres Kursziel 12,50 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,85%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Beat Zwahlen Chief Executive Officer
Michael Hüsler Chief Financial Officer
Andrea Zappia Chairman
Andreas Oliver Eggimann Chief Digital Innovation Officer
Christoph Brutschin Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MCH GROUP AG8.33%211
CARDLYTICS, INC.-40.46%2 808
AFFLE (INDIA) LIMITED41.02%1 918
DIGITAL MEDIA SOLUTIONS, INC.-44.10%229
LEGS COMPANY, LTD.-4.73%155
HIGHCO16.49%134