Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MCDONALD'S CORPORATION

(856958)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Nyse - 23.06. 22:10:00
233.24 USD   -0.27%
21.06.McDonald's will in Großbritannien und Irland 20.000 neue Jobs schaffen
DJ
15.06.Neuer Deutschland-Chef bei McDonald's
DP
11.06.McDonald's wurde in USA und Asien Opfer von Hacker-Angriff
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

US-WAHL/Schon jetzt mehr als halb so viele Wähler wie 2016

28.10.2020 | 15:20

WASHINGTON (dpa-AFX) - Weniger als eine Woche vor der Präsidentenwahl in den USA haben bereits mehr als 71 Millionen Amerikaner ihre Stimme abgegeben. Das entspricht mehr als der Hälfte (51,6 Prozent) aller Stimmen, die bei der Wahl vor vier Jahren insgesamt abgegeben wurden, wie am Mittwoch aus Daten des U.S. Elections Project des Politikwissenschaftlers Michael McDonald von der Universität Florida hervorging. 2016 nahmen der Wahlkommission FEC zufolge rund 137 Millionen Amerikaner an der Bundeswahl teil.

In den meisten Bundesstaaten und der Hauptstadt Washington können Wähler ihre Stimmen vor dem eigentlichen Wahltag am 3. November abgeben - entweder per Brief oder persönlich. Im umkämpften Texas haben schon rund 87 Prozent der Gesamtzahl an Wählern vor vier Jahren abgestimmt. In den ebenfalls wichtigen US-Staaten Florida und North Carolina war die Beteiligung ebenfalls hoch.

Bei der Wahl tritt der republikanische US-Präsident Donald Trump gegen den demokratischen Herausforderer Joe Biden an. Außerdem werden alle Sitze im Repräsentantenhaus und gut ein Drittel der Sitze im Senat neu vergeben.

Wegen der Coronavirus-Pandemie war erwartet worden, dass bei den diesjährigen Wahlen mehr Amerikaner als sonst von der Möglichkeit Gebrauch machen, ihre Stimme vor dem eigentlichen Wahltag persönlich oder per Briefwahl abzugeben. Nach den Daten des U.S. Elections Project scheinen bislang erheblich mehr registrierte Demokraten als Republikaner gewählt zu haben. Die Registrierung bei einer Partei sagt nicht unbedingt etwas über das Stimmverhalten aus.

Beobachter jedoch vermuten, dass die frühen Wähler zu einem größeren Teil für Biden stimmen. Das Wahlkampfteam des demokratischen Herausforderers hatte Anhänger aktiv zur frühen Stimmabgabe aufgerufen. Trump bringt die Briefwahl immer wieder und ohne fundierte Belege mit Betrug in Verbindung. Die persönliche Stimmabgabe sei sicherer, sagte Trump am Samstag, als er seine Stimme in einem Wahllokal in West Palm Beach im Bundesstaat Florida abgab.

Bei einem Wahlkampfauftritt in West Salem (Wisconsin) kritisierte Trump am Dienstag erneut eine möglicherweise mehrere Tage dauernde Auszählung in einigen Bundesstaaten. Bei den vergangenen Präsidentenwahlen stand der Sieger meist noch in der Wahlnacht fest, dieses Mal könnte es wegen der weiter verbreiteten Briefwahl deutlich länger dauern. Mancherorts dürfen noch am Wahltag abgesendete Stimmzettel gezählt werden. Die Verantwortlichen in mehreren Bundesstaaten, darunter in den besonders umkämpften "Swing States" (Wechselwählerstaaten) Pennsylvania, Michigan und Wisconsin, haben gewarnt, die Auszählung könnte bis Freitag 6. November dauern.

In öffentlich bekannten Umfragen schneidet Trump momentan relativ schlecht gegen Biden ab. Wegen des komplexen Wahlsystems, in dem es vor allem auf die einzelnen Bundesstaaten ankommt, haben die Erhebungen jedoch nur begrenzte Aussagekraft. Allerdings deuten auch die Umfragen in voraussichtlich wahlentscheidenden Bundesstaaten auf einen Vorsprung Bidens hin.

Eine neue Umfrage der "Washington Post" und des Senders ABC sieht Biden in Wisconsin bei 57 Prozent, Trump bei 40 Prozent. Nach Einschätzung der Meinungsforscher hat Trump dort vor allem wegen des raschen Anstiegs der Corona-Neuinfektionen an Zustimmung eingebüßt. 2016 konnte sich Trump in Wisconsin mit 0,7 Prozentpunkten Vorsprung gegen Hillary Clinton durchsetzen - und gewann so alle dort zu vergebenen Wahlleute.

Der US-Präsident wird nur indirekt vom Volk gewählt. Die Stimmen der Wähler entscheiden über die Zusammensetzung des Wahlkollegiums, das dann den Präsidenten im Dezember stellvertretend für das Wahlvolk wählt. Für einen Sieg braucht ein Kandidat nicht die höchste absolute Stimmenzahl, sondern die Mehrheit der 538 Wahlleute - also mindestens 270.

Der republikanische Amtsinhaber rechnet eigenen Aussagen zufolge weiterhin mit einem Wahlsieg. Die "echten Umfragen zeigen, dass ich gewinne", schrieb Trump auf Twitter. Er bezeichnet die öffentlich bekannten Erhebungen häufig als gefälschte Umfragen, die keinen Wert hätten. Die Parteien erheben auch interne Daten, die nicht zugänglich sind.

Im Hinblick auf seine gut besuchten Wahlkampfauftritte schrieb Trump, dessen Partei traditionell mit der Farbe rot assoziiert wird, am Dienstag bei Twitter: "Die große rote Welle kommt!!!" Der Präsident ist im Moment auf Wahlkampftour mit teilweise mehreren Reden pro Tag vor Tausenden Teilnehmern. Bidens Veranstaltungen sind - mit Rücksicht auf die Corona-Abstandsregeln - deutlich kleiner./lkl/DP/jha


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten zu MCDONALD'S CORPORATION
21.06.McDonald's will in Großbritannien und Irland 20.000 neue Jobs schaffen
DJ
15.06.Neuer Deutschland-Chef bei McDonald's
DP
11.06.McDonald's wurde in USA und Asien Opfer von Hacker-Angriff
DJ
11.06.Fast-Food-Riese McDonald's von Hackerangriff getroffen
DP
11.06.Fast-Food-Riese McDonald's von Hackerangriff getroffen
AW
10.06.Französische und Schweizer Zentralbanken testen digitale Großhandelswährungen
04.06.Corona-Krise lässt Chef-Löhne in Europa einbrechen
AW
04.06.Studie - Corona-Krise lässt Chef-Gehälter in Europa einbrechen
RE
01.06.Barclays hebt Ziel für McDonald's auf 283 Dollar - 'Overweight'
DP
28.05.MCDONALD'S CORPORATION : Ex-Dividende Tag
FA
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MCDONALD'S CORPORATION
23.06.MCDONALD  : Restaurant in Kentucky Hosts COVID-19 Vaccination Clinic for Local R..
PU
23.06.MCDONALD  : Employees Rally Around Juneteenth➝
PU
23.06.PRESS RELEASE  : Comcast Business Helps Sabey Bring High-Speed Connectivity to W..
DJ
23.06.UPLAND SOFTWARE  : Significant Insider Sales in Shares of Upland Software (UPLD)
MT
22.06.UPLAND SOFTWARE  : UPLD) sees Significant Insider Sales
MT
22.06.MCDONALD  : Loyalty Never Tasted So Good... MyMcDonald's Rewards is Almost Here!..
PU
22.06.INSIDER TRENDS : Insider Sales Continue 90-Day Trend at Upland Software
MT
21.06.SECTOR UPDATE : Consumer Stocks Flat To Lower Premarket Monday
MT
21.06.SECTOR UPDATE : Consumer
MT
21.06.MCDONALD  : to Hire 20,000 Staff, to Open 50 Outlets in the UK, Ireland
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 22 428 Mio - 18 802 Mio
Nettoergebnis 2021 6 483 Mio - 5 435 Mio
Nettoverschuldung 2021 32 938 Mio - 27 614 Mio
KGV 2021 27,0x
Dividendenrendite 2021 2,24%
Marktkapitalisierung 174 Mrd. 174 Mrd. 146 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 9,23x
Marktkap. / Umsatz 2022 8,70x
Mitarbeiterzahl 200 000
Streubesitz 44,9%
Chart MCDONALD'S CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
McDonald's Corporation : Chartanalyse McDonald's Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MCDONALD'S CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 37
Letzter Schlusskurs 233,24 $
Mittleres Kursziel 256,25 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,87%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Christopher J. Kempczinski President, Chief Executive Officer & Director
Kevin M. Ozan Chief Financial Officer & Executive Vice President
Enrique Hernandez Independent Chairman
Daniel Henry Global Chief Information Officer & Executive VP
Robert A. Eckert Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
MCDONALD'S CORPORATION8.70%174 515
CHIPOTLE MEXICAN GRILL, INC.4.95%40 752
YUM! BRANDS, INC.8.24%35 003
YUM CHINA HOLDINGS, INC.16.47%27 970
RESTAURANT BRANDS INTERNATIONAL INC.7.66%20 196
DOMINO'S PIZZA, INC.19.11%17 854