Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE

(853292)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Börsen starten mit Abgaben - Zahlen im Blick

27.07.2021 | 09:40

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen sind am Dienstag mit überraschend deutlichen Verlusten gestartet. "Der anhaltende Druck auf die Börsen in Fernost belastet auch die Stimmung auf dem Frankfurter Börsenparkett. China erhöht den Druck auf seine Technologiekonzerne, die Investoren sind zunehmend verunsichert", so AXI. Daneben halten sich die Anleger vor der geldpolitischen Entscheidung der US-Notenbank am Mittwoch zurück. Dort dürfte besonders auf die Inflationsaussichten geschaut werden. Die Anleger interessieren sich vor allem für Hinweise, wann die Zentralbank ihr Anleihekaufprogramm zurückfahren wird.

Der DAX verliert 0,9 Prozent auf 15.480 Punkte, für den Euro-Stoxx-50 geht es um 0,7 Prozent auf 4.072 nach unten. Mit der Festlegung eines entsprechenden Fed-Zeitplans rechnet Michael Blumenroth, Kapitalmarktstratege der Deutschen Bank, aber noch nicht. Der US-Arbeitsmarkt befinde sich mit einer Arbeitslosenquote von aktuell 5,9 Prozent noch ein gutes Stück vom Vollbeschäftigungsniveau entfernt, während die konjunkturelle Unsicherheit angesichts der grassierenden Delta-Variante des Coronavirus zugenommen habe. Die Verabschiedung eines konkreten Fahrplans im Herbst sei dagegen wahrscheinlicher.

   LVMH mit besseren Zahlen 

"Beim EBIT hat LVMH die Markterwartung um 10 Prozent übertroffen", so ein Aktienhändler am Morgen zu den Zahlen zum zweiten Quartal. Die Analysten blasen ins gleiche Horn, so erwartet die Citi, dass der Konsens beim EBIT um 10 bis 15 Prozent nach oben genommen werden müsse. Die starken Ergebnisse von LVMH im Bereich Fashion & Leather und die positive Überraschung im Bereich Watches & Jewelry lieferten eine Überraschung. Nach den zuletzt guten Zahlen von Richemont, Swatch, Burberry und Hugo Boss sollte der Sektor wieder verstärkt in den Blick der Investoren geraten. LVMH steigen im frühen Geschäft um 1,4 Prozent.

Michelin hat nach Aussage der Jefferies-Analysten ein starkes erstes Halbjahr abgeliefert. Dabei profitierte der französische Reifenhersteller sowohl vom besseren Volumen als auch von dem Preismix. Aber auch der Cashflow habe sich in einem saisonal schwachen Halbjahr mit 350 Millionen Euro überraschend stark präsentiert. Der Konsens der Analysten liege deutlicher unter dem Ausblick, so dass es hier zu Anpassungen kommen sollte. Im frühen Handel präsentiert sich die Michelin-Aktie wenig verändert.

Nach einem überzeugenden ersten Halbjahr gehen die Analysten der Citi davon aus, dass Lagardere auf das Jahr gesehen die Markterwartung erreichen, wenn nicht übertreffen werde. Dabei profitierte der französische Medienkonzern im ersten Halbjahr von guten Umsätzen in den Geschäftsbereichen Verlagswesen und Reiseeinzelhandel. Die Ergebnisse sollten vom Markt gut aufgenommen werden. Lagardere gewinnen an der Pariser Börse fast 8 Prozent.

Die Zahlen von Logitech können sich sehen lassen: so legte der operative Gewinn um 143 Prozent auf 203 Millionen Dollar zu, bereinigt lag er bei 235 Millionen Dollar und damit doppelt so hoch wie im Vorjahr. Der Konsens wurde damit leicht übertroffen, ist aus dem Handel zu hören. Für die Logitech-Aktie geht es im frühen Handel aber erst einmal kräftig um 5,1 Prozent nach unten.

   Dürr und Kion heben den Ausblick an 

Bei Dürr (+5,4%) läuft es momentan rund, der positive Impuls kommt auch von der guten Auftragslage bei Homag. Neben den Einsparungen durch umfassende Kapazitätsanpassungen und Strukturverbesserungen ist das dynamische Wachstum bei Homag der wesentliche Treiber für die Entwicklung. Der Anlagen- und Maschinenbauer aus dem MDAX rechnet nunmehr mit 3,6 bis 3,8 Milliarden Euro Umsatz und einer EBIT-Marge von 5,0 bis 6,0 Prozent, damit liege die Zielspanne beim Umsatz um 150 Millionen Euro höher als bisher und das Renditeziel um 80 Basispunkte.

Kion (+0,4%) hat am Vorabend den Ausblick angehoben, was für die Analysten der Citigroup überraschend kam. Die Anhebung der Prognose für 2021 im niedrigen einstelligen Bereich werde als ermutigend angesehen, da Kion im Vorfeld als "gefährdet" mit Blick auf die Inflation der Stahlinputkosten eingestuft wurde. Die kleine implizite Anhebung des Ausblicks deute nun darauf hin, dass auch in der zweiten Jahreshälfte keine wesentlichen Auswirkungen gesehen würden. Zudem wurde die Prognose für den Auftragseingang des Konzerns angehoben.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           4.061,85      -1,0%        -40,74         +14,3% 
Stoxx-50                3.512,45      -1,0%        -35,67         +13,0% 
DAX                    15.435,61      -1,2%       -183,37         +12,5% 
MDAX                   34.742,61      -1,0%       -345,94         +12,8% 
TecDAX                  3.619,31      -0,7%        -25,11         +12,7% 
SDAX                   16.256,93      -1,0%       -162,77         +10,1% 
FTSE                    6.936,60      -1,3%        -88,83          +8,7% 
CAC                     6.526,43      -0,8%        -52,17         +17,6% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,44                    -0,02          +0,14 
US-Zehnjahresrendite        1,24                    -0,05          +0,33 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Di, 8:18 Uhr  Mo, 17:25 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1781      -0,2%        1,1795         1,1810   -3,5% 
EUR/JPY                   129,63      -0,5%        129,98         130,27   +2,8% 
EUR/CHF                   1,0803      -0,0%        1,0808         1,0818   -0,1% 
EUR/GBP                   0,8547      +0,1%        0,8539         0,8544   -4,3% 
USD/JPY                   110,04      -0,3%        110,21         110,30   +6,5% 
GBP/USD                   1,3784      -0,3%        1,3812         1,3823   +0,9% 
USD/CNH (Offshore)        6,5196      +0,6%        6,4843         6,4847   +0,3% 
Bitcoin 
BTC/USD                37.061,01      -0,1%     37.213,26      38.369,47  +27,6% 
 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  71,60      71,91         -0,4%          -0,31  +48,6% 
Brent/ICE                  74,34      74,50         -0,2%          -0,16  +45,4% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.799,24   1.797,53         +0,1%          +1,71   -5,2% 
Silber (Spot)              25,19      25,18         +0,1%          +0,02   -4,6% 
Platin (Spot)           1.059,55   1.068,50         -0,8%          -8,95   -1,0% 
Kupfer-Future               4,59       4,59         +0,1%          +0,00  +29,0% 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

(END) Dow Jones Newswires

July 27, 2021 03:39 ET (07:39 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DÜRR AG 0.89%40.6 verzögerte Kurse.20.48%
KION GROUP AG 0.56%82.66 verzögerte Kurse.15.49%
LAGARDÈRE S.A. -0.52%22.82 Realtime Kurse.12.01%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. 2.28%92.48 verzögerte Kurse.5.17%
LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE 1.09%650.6 Realtime Kurse.25.92%
MICHELIN (CGDE) 0.95%133.45 Realtime Kurse.25.96%
Alle Nachrichten zu LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE
10:14Credit Suisse senkt Ziel für LVMH auf 700 Euro - 'Outperform'
DP
06:43LVMH will bis Ende 2022 25.000 junge Mitarbeiter einstellen
MT
22.09.Barclays startet LVMH mit 'Overweight' - Ziel 726 Euro
DP
21.09.Konsortium unter Leitung von Unilever entwickelt Umweltverträglichkeits-Scoring-System ..
MT
20.09.BÖRSE ZÜRICH : Evergrande-Krise bringt Schweizer Börse grössten Kurssturz seit Januar
RE
20.09.Krisenkonzern Evergrande schlägt Europas Anleger in die Flucht
RE
20.09.ANALYSE/Legendärer französischer Buchverlag kommt in Vivendis Hände
DJ
15.09.MÄRKTE EUROPA/Versorgerwerte und Sonderbewegungen vor Verfall drücken
DJ
15.09.MÄRKTE EUROPA/Globale Konjunkturdaten und Verfalltag bremsen
DJ
15.09.AKTIEN IM FOKUS : Adidas weiter bergab, Boss schwächeln - Lieferketten und China
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE
06:43LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON : To Add 25,000 Young Staff By 2022-End
MT
22.09.LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON : French luxury group LVMH seeks 25,000 young staff in re..
RE
22.09.LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON : · September 22, 2021 plans to recruit 25,000 people und..
PU
21.09.BANCA GENERALI S P A : Former F1 driver Rosberg, Agnelli's Exor invest in adopt-a-tree sit..
RE
21.09.Unilever-Led Consortium To Develop Environmental Impact Scoring System For Cosmetics
MT
21.09.LUCARA DIAMOND : Massive uncut diamond unveiled in New York
RE
20.09.Eurostoxx 50 : European shares slide as China Evergrande's troubles cast shadow
RE
20.09.LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON : Other activities · September 20, 2021 Fondation Louis V..
PU
20.09.Italy's Cavalli scales height of luxury with $545 million Dubai tower
RE
20.09.Italy's Cavalli scales height of luxury with $545 mln Dubai tower
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 61 337 Mio 71 896 Mio -
Nettoergebnis 2021 10 483 Mio 12 288 Mio -
Nettoverschuldung 2021 12 717 Mio 14 906 Mio -
KGV 2021 30,9x
Dividendenrendite 2021 1,23%
Marktkapitalisierung 324 Mrd. 380 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 5,49x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,89x
Mitarbeiterzahl 148 343
Streubesitz 52,2%
Chart LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE
Dauer : Zeitraum :
LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton SE : Chartanalyse LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Letzter Schlusskurs 643,30 €
Mittleres Kursziel 727,27 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Bernard Arnault Chairman & Chief Executive Officer
Jean-Jacques Guiony Chief Financial Officer
Charles de Croisset Independent Director
Diego della Valle Independent Director
Yves-Thibault de Silguy Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE25.92%380 426
LULULEMON ATHLETICA INC.23.89%55 973
LI NING COMPANY LIMITED81.14%30 887
V.F. CORPORATION-22.67%25 934
MONCLER S.P.A.8.42%17 202
LEVI STRAUSS & CO.23.31%9 948