Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  LVMH Moët Hennessy - Louis Vuitton SE    MC   FR0000121014

LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE

(MC)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 22.10. 15:20:16
427.25 EUR   -0.13%
10:00ALEXANDRE RICARD : Pernod Ricard will Wachstumsdelle bald hinter sich lassen
DP
19.10.UBS belässt LVMH auf 'Buy' - Ziel 477 Euro
DP
19.10.UBS belässt Kering auf 'Buy' - Ziel 640 Euro
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

E-Commerce wird für Douglas immer wichtiger

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
29.08.2019 | 13:35

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Parfümerien von Douglas gehören zum festen Inventar der deutschen Einkaufsstraßen. Doch die Wachstumstreiber des Beauty-Konzerns sind sie schon lange nicht mehr. Auch für Deutschlands größte Parfümeriekette wird der Onlinehandel immer wichtiger. In der Bundesrepublik stammen inzwischen fast 30 Prozent der Umsätze aus den konzerneigenen Online-Shops douglas.de und Parfumdreams, wie das Unternehmen bei der Präsentation der Quartalszahlen am Donnerstag berichtete. Europaweit liegt der Online-Anteil am Umsatz bei knapp 17 Prozent.

"Wir werden in diesem Jahr erstmals mehr als eine halbe Milliarde Euro online umsetzen", prognostizierte Konzernchefin Tina Müller. Gleichzeitig kündigte sie an dass europaweit 70 der rund 2400 Geschäfte wegen mangelnder Entwicklungsperspektiven geschlossen werden sollen, etwas mehr als zehn davon in Deutschland.

Als Abkehr vom stationären Handel will die 50-Jährige diesen Schritt aber nicht verstanden wissen. "Wir glauben auch an unser Filialnetz und wir investieren auch weiter stark in die Geschäfte. Allein in Deutschland haben wir in diesem Jahr 16 Neueröffnungen", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Umfragen zeigten, dass die Konsumenten im Kosmetikbereich Händler bevorzugten, die stationär und online präsent seien. "Wenn sie ein Beauty-Produkt kaufen, wollen sie es erst mal direkt erleben. Deshalb investieren wir in beide Kanäle: online und stationär", sagte Müller.

Der Wettbewerb auf dem deutschen Parfümeriemarkt ist hart. Douglas sieht mit einer ganzen Reihe von aggressiven Rivalen konfrontiert. Nicht nur die zum französischen Luxuskonzern LVMH gehörende Parfümeriekette Sephora, auch zahlreiche Onlinehändler wie Zalando oder Flaconi versuchen, sich ein Stück von dem Milliardengeschäft mit Duftwässerchen und Schönheitsprodukten zu sichern. Aggressive Preiskämpfe waren deshalb zuletzt an der Tagesordnung. Das hatte in der Vergangenheit auch in der Douglas-Bilanz Spuren hinterlassen.

Inzwischen sieht Müller den Konzern aber wieder auf der Erfolgsspur. "Es ist uns gelungen, die Preise zu erhöhen - dank eines sehr intelligenten dynamischen Preissystems", berichtete die Managerin. "Bei Bestsellern müssen die Preise tendenziell wettbewerbsfähig sein, in anderen Bereichen sind auch einmal höhere Preise möglich", verriet sie das Prinzip. Ohnehin sei der Preis nicht alles. Der größte Treiber für den Douglas-Onlineumsatz sei das große Sortiment.

Noch im Oktober will das Unternehmen deshalb einen offenen Online-Marktplatz starten, auf dem auch Partnerunternehmen ihre Waren und Dienstleistungen anbieten können und so das Warenangebot noch einmal vergrößern - zunächst im Beauty-Bereich, später vielleicht auch mit Mode und Schmuck. Ziel sei es, die erste Anlaufstelle für Schönheitsthemen im Netz zu sein, sagte Müller.

Gleichzeitig baut Douglas sein Eigenmarkensortiment aus und expandiert dabei auch in neue Bereiche wie "Beauty Food". Dahinter verbergen sie Nahrungsergänzungsmittel - etwa fast 20 Euro teure Collagen-Gummibärchen "für ein wunderschönes jugendliches Hautbild" oder Hyalurondrinks, um "dem biologischen Alterungsprozess auf natürliche Weise entgegenzuwirken". Die neue Produktkategorie werde von den Kunden sehr gut angenommen verrät Müller. "Wir werden das Angebot weiter ausbauen. Denn Schönheit und Gesundheit wachsen immer mehr zusammen."

Verbraucherschützer sehen solche Nahrungsergänzungsmittel allerdings eher kritisch. "Da wird sehr viel versprochen. Doch es gibt kaum valide Studien die eine Wirkung bestätigen", meinte etwa Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg.

Insgesamt steigerte Douglas den Umsatz in den ersten neun Monaten um 5,1 Prozent auf rund 2,7 Milliarden Euro. Unter dem Strich machte der Konzern einen Gewinn von knapp 60 Millionen Euro, nach einem Verlust von 30 Millionen Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres. "Wir haben Marktanteile gewonnen. Wettbewerb spornt uns nur an", zog Müller Bilanz./rea/DP/jha

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COLLAGEN SOLUTIONS PLC -5.55%6.2575 verzögerte Kurse.94.85%
LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE -0.06%427.3 Realtime Kurse.3.28%
ZALANDO SE 1.92%84.8 verzögerte Kurse.84.02%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE
10:00ALEXANDRE RICARD : Pernod Ricard will Wachstumsdelle bald hinter sich lassen
DP
19.10.UBS belässt LVMH auf 'Buy' - Ziel 477 Euro
DP
19.10.UBS belässt Kering auf 'Buy' - Ziel 640 Euro
DP
16.10.Aktien Europa Schluss: Wall Street schiebt kräftige Erholung an
AW
16.10.Aktien Schweiz Schluss: Deutliche Gegenbewegung zu Vortagesverlusten
AW
16.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 16.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
16.10.AKTIE IM FOKUS : LVMH mit neuer Kraft zu alter Stärke
DP
16.10.UBS hebt Ziel für LVMH auf 477 Euro - 'Buy'
DP
16.10.Aktien Europa: Moderate Erholung nach Kursverfall
AW
16.10.Aktien Schweiz: Fester - Verunsicherung bremst Erholung
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE
13:37Auto startups backed by blank-check companies
RE
10:08HERMES INTERNATIONAL : Handbag maker Hermes echoes luxury sales rebound amid onl..
RE
08:31LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON : Handbag maker Hermes echoes luxury sales rebo..
RE
21.10.PRADA S P A : appoints diversity chief in bid to become more inclusive
RE
21.10.U.S. retailers secure stores as worries about election unrest mount
RE
20.10.EV startup Canoo appoints new executive chairman
RE
19.10.LVMH : UBS gives a Buy rating
MD
19.10.ANDREW FORREST : Mining billionaire Forrest buys famed Australian bootmaker RM W..
RE
16.10.A MILLENNIALS LOVE AFFAIR : China's second-hand luxury goods market booms
RE
16.10.BÖRSE LONDON : FTSE 100 snaps four-day losing streak on vaccine hopes
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 45 331 Mio 53 621 Mio -
Nettoergebnis 2020 4 447 Mio 5 260 Mio -
Nettoverschuldung 2020 13 566 Mio 16 047 Mio -
KGV 2020 52,4x
Dividendenrendite 2020 1,04%
Marktkapitalisierung 215 Mrd. 256 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2020 5,05x
Marktkap. / Umsatz 2021 4,25x
Mitarbeiterzahl 163 309
Streubesitz 51,8%
Chart LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE
Dauer : Zeitraum :
LVMH Moët Hennessy - Louis Vuitton SE : Chartanalyse LVMH Moët Hennessy - Louis Vuitton SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 450,70 €
Letzter Schlusskurs 427,80 €
Abstand / Höchstes Kursziel 19,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,35%
Abstand / Niedrigstes Ziel -34,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Bernard Arnault Chairman & Chief Executive Officer
Antonio Federico Belloni Group Managing Director & Director
Jean-Jacques Guiony Chief Financial Officer
Delphine Arnault-Gancia Director
Antoine Arnault Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE3.28%255 562
LULULEMON ATHLETICA INC.40.50%42 417
VF CORPORATION-27.00%28 347
LI NING COMPANY LIMITED82.44%13 586
MONCLER S.P.A.-6.59%11 228
LEVI STRAUSS & CO.-15.55%6 470