Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

LEVI STRAUSS & CO.

(A2PFHR)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Rekordjagd dauert an - Erzeugerpreise belasten nicht

09.04.2021 | 18:10

NEW YORK (Dow Jones)--Die Rekordjagd an der Wall Street setzt sich zum Wochenausklang fort. Sowohl der Dow-Jones-Index als auch der S&P-500 haben neue Allzeithochs markiert. Damit belastet der überraschend starke Anstieg der US-Erzeugerpreise nicht. Die US-Notenbank hat in der jüngsten Vergangenheit immer wieder erklärt, dass sich Preisanstiege als vorübergehend erweisen dürften und dass sie gegen solche nicht vorgehen werde.

Der Dow-Jones-Index gewinnt gegen Mittag (Ortszeit New York) 0,2 Prozent auf 33.580 Punkte. Für den S&P-500 geht es um ebenfalls 0,2 Prozent nach oben. Der Nasdaq-Composite erholt sich von anfänglichen Verlusten und notiert 0,1 Prozent höher.

Tendenziell werde der Markt weiter von Aussagen aus den Reihen der US-Notenbank gestützt, die an ihrer ultralockeren Geldpolitik festhalten wolle, heißt es. Erst am Vortag hatte Fed-Chairman Jerome Powell deutlich gemacht, dass es noch einer kräftigen Konjunktur-Erholung bedürfe, bevor die Fed ihre unterstützende Geldpolitik zurückfährt.

"Es war eine weitere Woche, die uns daran erinnert hat, wie abhängig wir von politischer Unterstützung sind", so Georgina Taylor, Multi-Asset-Fondsmanagerin bei Invesco. "Einige der Kommentare aus den USA haben die Ansicht des Marktes zementiert, dass die Politik nicht so bald umschwenken kann, und das hat den Aktienmarkt unterstützt."

   US-Erzeugerpreise steigen stärker als erwartet 

Die US-Erzeugerpreise haben im März deutlicher zugelegt als erwartet. Sie erhöhten sich um 1,0 Prozent gegenüber dem Vormonat, während Volkswirte lediglich mit einem Anstieg um 0,4 Prozent gerechnet hatten. Auch in der Kernrate - ohne die volatilen Preise für Nahrungsmittel und Energie - fiel der Anstieg stärker als prognostiziert aus. Für die Zunahme seien vor allem die deutlich gestiegenen Benzinpreise verantwortlich, heißt es.

   Dollar mit Erholung 

Leicht erholt von den jüngsten Abgaben zeigt sich zum Wochenausklang der Dollar. Für den Dollar-Index geht es 0,2 Prozent nach oben. Weil weder der Euro noch der Dollar derzeit den Markt von sich überzeugen könnten, rechnet Commerzbank-Expertin Antje Praefcke damit, dass sich der aktuelle Seitwärtshandel vorerst fortsetzen dürfte.

Mit leichten Abgaben zeigen sich die Ölpreise. Der Handel verlaufe aber weiterhin in recht ruhigen Bahnen, so ein Teilnehmer. "Der Markt wird die Schlagzeilen zum Iran im Auge behalten, da die Verhandlungen heute voraussichtlich fortgesetzt werden", sagt Helge Andre Martinsen von DNB Markets. Hier besteht die Sorge, dass bald zusätzliches iranisches Öl auf den Markt kommen könnte. Zudem werden kommende Woche die Monatsberichte der Opec und der IEA veröffentlicht.

Mit dem steigenden Dollar gibt der Goldpreis nach. Nach Aussage von Fitch Solutions hat das Edelmetall zuletzt wichtige Unterstützungsmarken behauptet und dürfte sich daher auf kurze Sicht über diesen Niveaus halten. Vor allem eine weiter anziehende Inflation dürfte Gold stützen, heißt es.

Am Anleihemarkt holen die Renditen ihre Vortagesverluste wieder auf, doch steht die Rendite zehnjähriger Papiere weiter deutlich unter dem 14-Monatshoch bei über 1,77 Prozent von Ende März. "Wir sind der Meinung, dass das Risiko, dass die Fed präventive Maßnahmen ergreift, um ihr Anleihen-Kaufprogramm in den nächsten zwölf Monaten zu beenden, übertrieben wurde", heißt es von Amundi.

   Levi Strauss legen nach guten Zahlen und Ausblick zu 

Bei den Einzelwerten geht es für die Aktie von Levi Strauss 5 Prozent nach oben. Der Jeans-Hersteller hatte bessere Quartalszahlen als erwartet vorgelegt und sich optimistisch zum laufenden zweiten Quartal geäußert.

Amazon steigen um 1,5 Prozent. Die Mitarbeiter des Unternehmens am Standort Bessemer in Alabama haben mehrheitlich gegen die Gründung einer Gewerkschaft gestimmt.

Die Netflix-Aktie reduziert sich um 0,4 Prozent und profitiert damit nicht von einem auf fünf Jahre angelegten Lizenz-Abkommen mit Sony über Kinofilme.

Die Titel von Crown Holdings gewinnen 2,5 Prozent. Der Verpackungsmittelhersteller hat den Verkauf des Großteils seines Geschäfts European Tinplate für 2,3 Milliarden Dollar an das Beteiligungsunternehmen KPS Capital Partners mitgeteilt.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                33.580,26       0,23         76,69           9,72 
S&P-500              4.106,55       0,23          9,38           9,33 
Nasdaq-Comp.        13.839,07       0,07          9,76           7,38 
Nasdaq-100          13.776,35       0,13         17,85           6,89 
 
US-Anleihen 
Laufzeit     Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre         0,15       0,0        0,15        3,2 
5 Jahre         0,85       1,8        0,84       49,4 
7 Jahre         1,31       2,0        1,29       66,1 
10 Jahre        1,65       2,0        1,63       73,0 
30 Jahre        2,31       0,5        2,31       66,5 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Fr, 9:03 Uhr  Do, 17:08 Uhr    % YTD 
EUR/USD                1,1897     -0,16%        1,1893         1,1907    -2,6% 
EUR/JPY                130,42     +0,17%        130,13         130,09    +3,4% 
EUR/CHF                1,1003     -0,10%        1,0999         1,1014    +1,8% 
EUR/GBP                0,8663     -0,15%        0,8692         0,8668    -3,0% 
USD/JPY                109,63     +0,33%        109,44         109,28    +6,1% 
GBP/USD                1,3731     -0,02%        1,3678         1,3735    +0,5% 
USD/CNH (Offshore)     6,5571     +0,01%        6,5676         6,5591    +0,8% 
Bitcoin 
BTC/USD             58.262,50     +1,02%     57.781,50      57.710,46  +100,6% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex               59,48      59,60         -0,2%          -0,12   +22,2% 
Brent/ICE               63,10      63,20         -0,2%          -0,10   +22,3% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.744,71   1.756,50         -0,7%         -11,79    -8,1% 
Silber (Spot)           25,24      25,48         -0,9%          -0,24    -4,4% 
Platin (Spot)        1.203,93   1.234,00         -2,4%         -30,08   +12,5% 
Kupfer-Future            4,05       4,09         -1,1%          -0,05   +14,9% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/ros

(END) Dow Jones Newswires

April 09, 2021 12:09 ET (16:09 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM, INC. -0.04%3485.62 verzögerte Kurse.6.72%
CROWN HOLDINGS, INC. -0.82%107.14 verzögerte Kurse.7.78%
DJ INDUSTRIAL -0.25%34659.3 verzögerte Kurse.13.75%
LEVI STRAUSS & CO. 0.85%25.75 verzögerte Kurse.27.44%
NASDAQ 100 -0.68%15407.762435 Realtime Kurse.20.29%
NETFLIX, INC. -0.25%585.54 verzögerte Kurse.8.46%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.55%392.8531 verzögerte Kurse.49.20%
Alle Nachrichten zu LEVI STRAUSS & CO.
01.09.Levi Strauss tilgt ausstehende vorrangige Anleihen mit Fälligkeit 2025 in Höh..
MT
30.08.LEVI STRAUSS & CO. : Wells Fargo Securities bekräftigt seine Kaufempfehlung
MM
02.08.LEVI STRAUSS & CO. : Bewertung von Stifel Nicolaus kaufen
MM
14.07.LEVI STRAUSS & CO. : Goldman Sachs bekräftigt seine Kaufempfehlung
MM
09.07.MÄRKTE USA/Wall Street erholt sich von Vortagesverlusten
DJ
09.07.Aktien New York Ausblick: Wall Street erholt sich - Techwerte hinken hinterhe..
AW
09.07.MÄRKTE USA/Wall Street mit Erholung von Vortagesverlusten
DJ
09.07.MARKT USA/Erholung von Vortagesverlusten
DJ
09.04.Aktien New York Schluss: Starker Wochenschluss mit weiteren Rekorden
DP
09.04.MÄRKTE USA/Rekordserie dauert an - Erzeugerpreise belasten nicht
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu LEVI STRAUSS & CO.
01.09.LEVI STRAUSS : to Redeem $200 Million in Outstanding Senior Notes Due 2025
MT
01.09.LEVI STRAUSS & CO. : Announces the Redemption of Senior Notes Due 2025
BU
01.09.Levi Strauss & Co. Announces the Redemption of Senior Notes Due 2025
CI
06.08.HENNES & MAURITZ : Levi Strauss sustainability chief leaves Better Cotton Initia..
RE
06.08.STREET COLOR : Levi Leaving Board of Fashion-Industry Coalition 'Better Cotton I..
MT
06.08.Levi Strauss leaves board of Better Cotton Initiative - WSJ
RE
06.08.GLOBAL MARKETS LIVE : Pirelli, Nintendo, Novavax, Amazon, HelloFresh
06.08.BÖRSE WALL STREET : What higher-than-expected July jobs data means for markets
05.08.Levi Strauss to acquire athletic wear maker Beyond Yoga
RE
05.08.LEVI STRAUSS : to Acquire Beyond Yoga for Undisclosed Sum
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu LEVI STRAUSS & CO.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 5 751 Mio - 4 882 Mio
Nettoergebnis 2021 521 Mio - 442 Mio
Nettoverschuldung 2021 374 Mio - 318 Mio
KGV 2021 20,2x
Dividendenrendite 2021 1,00%
Marktkapitalisierung 10 281 Mio 10 281 Mio 8 728 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,85x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,63x
Mitarbeiterzahl 14 800
Streubesitz 20,9%
Chart LEVI STRAUSS & CO.
Dauer : Zeitraum :
Levi Strauss & Co. : Chartanalyse Levi Strauss & Co. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends LEVI STRAUSS & CO.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 25,59 $
Mittleres Kursziel 34,87 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 36,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Charles Victor Bergh President, Chief Executive Officer & Director
Harmit J. Singh Chief Financial Officer & Executive Vice President
Robert A. Eckert Non-Executive Chairman
Elizabeth Oneill Chief Operating Officer & Executive Vice President
Troy Matthew Alstead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
LEVI STRAUSS & CO.27.44%10 281
LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE22.92%372 208
LULULEMON ATHLETICA INC.22.53%55 358
LI NING COMPANY LIMITED86.59%31 824
V.F. CORPORATION-19.04%27 151
MONCLER S.P.A.3.11%16 397