1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. LEG Immobilien SE
  6. News
  7. Übersicht
    LEG   DE000LEG1110   LEG111

LEG IMMOBILIEN SE

(LEG111)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  12:30 07.07.2022
79.36 EUR   -0.30%
06.07.STADT ESSEN UND LEG : Gewinner des städtebaulichen Wettbewerbs für das Wohnviertel in der Essener Weststadt – das neue „Weststadtquartier“ – steht fest
PU
06.07.LEG Immobilien SE deutsch
EQ
06.07.LEG Immobilien SE
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Auch Adler-Tochter Consus drohen Abschreibungen - Aktie bricht ein

17.05.2022 | 16:55

(neu: Aussagen zu KPMG, Aktienkurs)

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Nachdem der mit schweren Vorwürfen konfrontierte Immobilienkonzern Adler Group im vergangenen Jahr Abschreibungen auf Consus Real Estate vornehmen musste, droht nun der Tochtergesellschaft das gleiche Schicksal. Consus werde wahrscheinlich Abschreibungen auf Beteiligungen und Ausleihungen an verbundenen Unternehmen vornehmen müssen, teilte Adler Group am Dienstag in Luxemburg mit. Grund seien gestiegene Baukosten und eine deutliche Reduzierung des erwarteten Projektentwicklungsvolumens. Die Adler-Tochter habe einen Verlust anzeigen müssen, da sich das bilanzielle Eigenkapital (HGB) der Gesellschaft auf weniger als die Hälfte des Grundkapitals belaufe.

Die Anleger der Adler Group reagieren weiter sehr nervös auf jede Nachricht aus dem Umfeld des angeschlagenen Immobilienkonzerns. Am Dienstagmorgen gab es zunächst deutliche Kursverluste wegen der drohender Abschreibungen bei der Tochtergesellschaft, die im Verlauf aber aufgeholt wurden. Am Nachmittag folgte der nächste Kursrutsch wegen der Meldung, dass KPMG für das laufende Jahr nicht als Abschlussprüfer zur Verfügung steht. Zuletzt brach der Kurs um 12 Prozent ein. Mit 5,065 Euro erreichte er das niedrigste Niveau seit Anfang Mai.

"Die Consus Real Estate ist unser Sorgenkind", sagte Verwaltungsratschef Stefan Kirsten in einer Telefonkonferenz. Hier müsse und werde Adler bilanziell und personell sanieren. Als Eigner von mehr als 90 Prozent werde das Unternehmen natürlich die Bilanz sanieren, dies dürfe aber mit Ausnahme von Transaktionskosten kein Geld kosten. "Ich schließe grundsätzlich bei Consus keine Maßnahmen ein oder aus - außer der Insolvenz", betonte der Manager.

Zudem habe sich bei der Adler-Tochter BCP eine Deckungslücke aufgetan, sagte Kirsten. Adler werde kurzfristig Maßnahmen ergreifen, um die Gesellschaft stärker an sich zu binden. Unter anderem prüfe das Adler-Management eine Übernahme der Mehrheit im Verwaltungsrat von BCP. Adlers Konkurrent LEG hat eine Kauf-Option auf die Konzerntochter.

Derzeit untersucht die Finanzaufsicht Bafin die Bücher von Adler. Die Behörde hatte sich eingeschaltet, nachdem die Immobiliengesellschaft im Oktober erstmals unter Beschuss des Leerverkäufers Fraser Perring geraten war. Dieser und sein Researchdienst Viceroy hatten schwere Vorwürfe gegen Adler erhoben, darin ging es unter anderem um die Bewertung von Immobilienprojekten. Das Unternehmen hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen. Derzeit größter Adler-Aktionär ist Deutschlands größter Wohnimmobilienkonzern Vonovia, der rund 20,5 Prozent der Aktien von Adler hält.

Das Adler-Management habe der Bafin erneut umfassend Materialien zur Verfügung gestellt und erwarte weitere Fragen und Kommentierungen, sagte Kirsten. Auch laufe eine Untersuchung der luxemburgischen Aufsichtsbehörde CSSF weiter. Der Manager hat nach eigenen Angaben Ende Mai einen persönlichen Termin bei der Behörde, um sich vorzustellen.

Adler hatte Ende April trotz der Verweigerung des Testats durch die Wirtschaftsprüfer von KPMG Zahlen für 2021 vorgelegt. Den veröffentlichten Zahlen zufolge legte der operative Gewinn im vergangenen Jahr zu. Unter dem Strich stand wegen Abschreibungen aber ein Verlust von knapp 1,2 Milliarden Euro nach einem Gewinn von 191 Millionen Euro im Vorjahr.

Für den Jahres- und Konzernabschluss 2022 steht KPMG nicht mehr als Wirtschaftsprüfer zur Verfügung, teilte Adler am Dienstag weiter mit. "Diese Entscheidung seitens KPMG kommt für Adler äußerst überraschend, ist enttäuschend und irritierend", teilte Kirsten mit. Alle Mitglieder des Verwaltungsrats hätten in den vergangenen Wochen "sehr professionelle Diskussionen" mit den Verantwortlichen von KPMG geführt. Schließlich sei es das Ziel, für 2022 ein uneingeschränktes Testat zu erhalten. Ursprünglich wollte das Adler-Management KPMG erneut zum Wirtschaftsprüfer für den Jahresabschluss bestellen.

Adler werde ein Auswahlverfahren zur Bestellung eines neuen Abschlussprüfers für die Gesellschaft in die Wege leiten, teilte Kirsten weiter mit. Ein neuer Wirtschaftsprüfer müsse sich aber erst einmal neu einarbeiten. Das werde eine gewisse Zeit dauern, die das Adler-Management gerne durch die "professionelle, selbstverständlich unabhängige und wegen der bisherigen Tätigkeit auch detailreiche Prüfung" durch KPMG eingespart hätte.

Derweil übernimmt der Wirtschaftsprüfer Thomas Echelmeyer zum ersten Juni vorübergehend die Position des Finanzchefs bei Adler. Sein ehemaliger Kollege werde den Posten übernehmen, bis die Postion dauerhaft besetzt ist, sagte Kirsten. Beide hatten ihre Karriere bei Arthur Andersen gestartet. Zuvor war Maximilian Rienecker als Co-Unternehmenschef für die Finanzen zuständig. Er musste jedoch Ende April gehen. Zudem hatten wegen des fehlenden Prüf-Testats fast alle Mitglieder des Verwaltungsrats ihren Rücktritt erklärt. Kirsten hatte jedoch nur vier davon angenommen./mne/lew/he


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADLER GROUP S.A. 0.96%4 verzögerte Kurse.-63.65%
CONSUS REAL ESTATE AG 0.00%0.266 verzögerte Kurse.-81.00%
LEG IMMOBILIEN SE -0.20%79.44 verzögerte Kurse.-35.13%
VONOVIA SE -0.80%28.47 verzögerte Kurse.-40.82%
Alle Nachrichten zu LEG IMMOBILIEN SE
06.07.STADT ESSEN UND LEG : Gewinner des städtebaulichen Wettbewerbs für das Wohnviertel in der ..
PU
06.07.LEG Immobilien SE deutsch
EQ
06.07.LEG Immobilien SE
DP
04.07.Immobilienbesitzer fordern Verzicht auf CO2-Bepreisung
DP
04.07.LEG-„ZUKUNFTSHAUS“ : Baustart in Mönchengladbach
PU
01.07.BGH schaltet bei Wärmedämmung nicht das Bundesverfassungsgericht ein
DP
01.07.GRÜNER STROM FÜR DAS BERLINER VIERTE : Pilotprojekt „Mieterstrom“ von LEG und ..
PU
01.07.Bundesgerichtshof verkündet Entscheidung zum Dämmen von Altbauten
DP
22.06.LEG Immobilien SE deutsch
EQ
22.06.LEG Immobilien SE
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu LEG IMMOBILIEN SE
06.07.LEG IMMOBILIEN SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
22.06.LEG IMMOBILIEN SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
22.06.LEG IMMOBILIEN SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
22.06.LEG IMMOBILIEN SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
16.06.LEG IMMOBILIEN SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
16.06.LEG IMMOBILIEN SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
16.06.LEG IMMOBILIEN SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
16.06.LEG IMMOBILIEN SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
16.06.LEG IMMOBILIEN SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
16.06.LEG IMMOBILIEN SE : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu LEG IMMOBILIEN SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 799 Mio 814 Mio -
Nettoergebnis 2022 1 197 Mio 1 218 Mio -
Nettoverschuldung 2022 8 641 Mio 8 797 Mio -
KGV 2022 5,19x
Dividendenrendite 2022 5,81%
Marktwert 5 798 Mio 5 903 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 18,1x
Marktwert / Umsatz 2023 17,0x
Mitarbeiterzahl 1 770
Streubesitz 83,6%
Chart LEG IMMOBILIEN SE
Dauer : Zeitraum :
LEG Immobilien SE : Chartanalyse LEG Immobilien SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends LEG IMMOBILIEN SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 79,60 €
Mittleres Kursziel 129,59 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 62,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Lars von Lackum Chief Executive Officer
Susanne Dorothee Schröter-Crossan Chief Financial Officer
Michael Zimmer Chairman-Supervisory Board
Volker Wiegel Chief Operating Officer
Stefan Jütte Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
LEG IMMOBILIEN SE-35.13%5 903
CHINA VANKE CO., LTD.-1.47%32 632
VONOVIA SE-40.82%22 690
VINHOMES JOINT STOCK COMPANY-27.93%10 990
VINGROUP JOINT STOCK COMPANY-29.02%10 695
DEUTSCHE WOHNEN SE-40.67%8 866