Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Komax Holding AG
  6. News
  7. Übersicht
    KOMN   CH0010702154

KOMAX HOLDING AG

(907324)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30:04 03.02.2023
305.50 CHF   +0.66%
27.01.Komax verkauft Gebäude in Rotkreuz - Positiver EBIT-Einfluss
AW
27.01.Komax Schweiz verkauft und mietet Gebäude am Produktionsstandort Rotkreuz zurück
MT
27.01.Komax Gruppe verkauft ihr Gebäude in Rotkreuz mit positivem Einfluss auf das Ergebnis 2023
EQ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Komax auch dank Übernahme 2022 mit Rekordwerten

24.01.2023 | 08:06

Dierikon (awp) - Die Komax-Gruppe ist 2022 auch dank der Übernahme von Schleuniger stark gewachsen. Aber auch ohne den Zukauf hätte ein Rekordergebnis resultiert. Auch bei den Bestellungen lief es rund.

Im Gesamtjahr 2022 legte der Umsatz um mehr als 40 Prozent auf leicht über 600 Millionen Franken zu, wie der Hersteller von Kabelverarbeitungsmaschinen am Dienstag nach vorläufigen Zahlen mitteilte. Auch bei den Bestellungen legte Komax ordentlich zu: Der Auftragseingang kletterte um knapp 41 Prozent auf 678,1 Millionen und damit auf ein neues Rekordniveau.

Ohne Schleuniger, die seit Ende August konsolidiert werden, hätte Komax einen Bestellungseingang von 599,6 Millionen erzielt und damit einen über 100 Millionen Franken höheren Wert als im Rekordjahr 2018. Beim Umsatz lag der Komax-Anteil bei rund 520 Millionen. Die EBIT-Marge der Gruppe gibt Komax den vorläufigen Zahlen zufolge mit rund 12 Prozent nach 10,6 Prozent im Vorjahr an.

Mit den Zahlen hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten gemäss AWP-Konsens beim Auftragseingang knapp erfüllt, ansonsten besonders bei der Marge übertroffen.

Lieferketten bleiben anspruchsvoll

Die anhaltenden Herausforderungen bei den Lieferketten seien insgesamt gut gemeistert worden, heisst es weiter. Dennoch sei es zu Verzögerungen gekommen und nicht alle Bestellungen hätten im gewohnten Tempo abgearbeitet werden können.

Da zahlreiche Bestellungen aus dem Jahr 2022 noch nicht ausgeliefert werden konnten, sei man mit einem hohen Auftragsbestand ins neue Jahr 2023 gestartet. Ausführliche Informationen zum Geschäftsjahr 2022 präsentiert Komax am 14. März.

Neuer Kredit

Neben den Zahlen gab Komax auch den Abschluss eines neuen Konsortialkredits bekannt. Dabei wurde auch gleich der Kreditrahmen erhöht - und zwar von 187 auf nun 250 Millionen Franken. Es bestehe zudem die Option, diesen um 60 Millionen zu erweitern.

Der neue Kredit habe eine Laufzeit von rund fünf Jahren (von Dezember 2022 bis Januar 2028) und sei mit einer ESG-Komponente verknüpft. Zusätzlich zu diesem Konsortialkredit stünden der Gruppe bilaterale Kreditlinien von insgesamt maximal 60 Millionen (zuvor 30 Millionen) Franken zur Verfügung.

dm/tv


© AWP 2023
Alle Nachrichten zu KOMAX HOLDING AG
27.01.Komax verkauft Gebäude in Rotkreuz - Positiver EBIT-Einfluss
AW
27.01.Komax Schweiz verkauft und mietet Gebäude am Produktionsstandort Rotkreuz zurück
MT
27.01.Komax Gruppe verkauft ihr Gebäude in Rotkreuz mit positivem Einfluss auf das Ergebnis 2..
EQ
27.01.Komax Gruppe verkauft ihr Gebäude in Rotkreuz mit positivem Einfluss auf das Ergebnis 2..
DP
26.01.Komax Holding AG : Bewertung von Research Capital kaufen
MM
24.01.Aktien Schweiz kaum verändert - Logitech gesucht
DJ
24.01.Komax Holding AG : Mirae Asset Group bekräftigt seine Kaufempfehlung
MM
24.01.Komax auch dank Übernahme 2022 mit Rekordwerten
AW
24.01.Komax steigert Umsatz und Bestellungseingang im GJ22 trotz Problemen in der Lieferkette
MT
24.01.Die Komax Gruppe verzeichnet einen hohen Bestellungseingang und ein starkes Umsatzwachs..
EQ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu KOMAX HOLDING AG
27.01.Switzerland's Komax Sells, Leases Back Building In Rotkreuz Production Site
MT
27.01.Komax Group sells its building in Rotkreuz, with a positive impact on the 2023 result
EQ
24.01.Komax Reports Higher Revenue, Order Intake for FY22 Despite Supply Chain Issues
MT
24.01.The Komax Group records a high order intake and strong revenue growth
EQ
2022Komax CFO to Retire in 2023-end; New Finance Chief Named
MT
2022Christian Mäder to take over as CFO of the Komax Group on 1 October 2023
EQ
2022Komax : Oliver Blauenstein to join the Executive Committee of Komax
PU
2022Komax Boosts FY22 Revenue Forecast After Order Intake, Production Growth
MT
2022Komax raises revenues forecast
EQ
2022Komax Forecasts Growth In FY22 Revenue After Merger With Metall Zug Unit
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu KOMAX HOLDING AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 603 Mio 652 Mio 601 Mio
Nettoergebnis 2022 49,7 Mio 53,8 Mio 49,6 Mio
Nettoverschuldung 2022 91,5 Mio 99,1 Mio 91,3 Mio
KGV 2022 28,1x
Dividendenrendite 2022 1,95%
Marktwert 1 566 Mio 1 695 Mio 1 562 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 2,75x
Marktwert / Umsatz 2023 2,06x
Mitarbeiterzahl 2 235
Streubesitz 68,2%
Chart KOMAX HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Komax Holding AG : Chartanalyse Komax Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends KOMAX HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 7
Letzter Schlusskurs 305,50 CHF
Mittleres Kursziel 298,33 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,35%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Matijas Meyer Chief Executive Officer
Andreas Wolfisberg Chief Financial Officer
Beat Kälin Chief Operating Officer
Kurt Haerri Independent Non-Executive Director
Roland Yves Siegwart Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
KOMAX HOLDING AG18.64%1 695
ATLAS COPCO AB5.93%58 214
PARKER-HANNIFIN CORPORATION16.00%44 942
FANUC CORPORATION15.93%33 509
SANDVIK AB19.43%26 861
TECHTRONIC INDUSTRIES CO. LTD.25.60%25 583