Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

KB HOME

(876635)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Wall Street dürfte leichter starten

25.03.2021 | 14:16

(Wiederholung)

NEW YORK (Dow Jones)--Nach der Talfahrt im späten Vortagesgeschäft dürfte die Wall Street am Donnerstag ihre Verluste ausweiten. Dies gilt auch für die am Vortag heftig unter die Räder geratenen Technologiewerte. Der Aktienterminmarkt lässt auf eine insgesamt leichtere Handelseröffnung am breiten Markt schließen. Doch noch vor Handelsstart gilt es, wichtige Daten zu verarbeiten: Die wöchentlichen Arbeitsmarktdaten sind klar besser als prognostiziert ausgefallen. In dritter Lesung wurde des US-BIP zum vierten Quartal noch oben revidiert - damit fiel es besser als gedacht aus. Zugleich zeigen die Daten das hohe Inflationsniveau, wobei Überraschungen ausblieben.

Da Vertreter der US-Notenbank jüngst immer wieder auf die Entwicklung am Arbeitsmarkt als eine Zielgröße für die Geldpolitik verwiesen hatten, dürften Anleger die Daten genau unter die Lupe nehmen - auch im Hinblick auf die Inflationsentwicklung. Am Markt ist man sich nicht ganz sicher, wie umfassend die Wachstums- und Inflationserwartungen eingepreist sind. "Von hier aus könnten wir insgesamt abflachende Märkte haben. Wir werden nach einem neuen Narrativ suchen. (..) Ich habe bescheidene Erwartungen an den Markt, bis wir ein Gefühl dafür bekommen, was der nächste Katalysator ist", sagt Chefmarktanalyst Daniel Morris von BNP Paribas Asset Management. Gute Arbeitsmarktdaten könnten indes für verstärkte Inflationssorgen stehen und eher belastend wirken für Aktien. Denn weiterhin zweifeln viele Marktteilnehmer an den jüngsten Aussagen aus dem Kreise der Fed, wonach mittelfristig keine Änderung der Geldpolitik anstehe. Sie befürchten schon baldige Zinserhöhungen, sollte die Inflation nachhaltig anziehen.

Am Anleihemarkt verharren die Renditen auf hohem Niveau, allerdings sinkt die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen um 1,5 Basispunkte auf 1,60 Prozent.

   China-Kritik belastet Nike 

Unter den Einzelwerten sinken Nike vorbörslich um 5,5 Prozent. In China wird eine staatliche Medienkampagne gegen den schwedischen Modekonzern H&M gefahren, weil dieser in der Vergangenheit Vorwürfe von Zwangsarbeit in der Provinz Xinjiang im Zusammenhang mit der Minderheit der Uiguren angeprangert hatte. Der US-Sportartikelhersteller hatte sich ähnlich geäußert.

Der Aktienkurs des gehobenen Einrichtungsunternehmens RH steigt um 4,9 Prozent. Sowohl Umsatz als auch Nettoergebnis lagen über den Markterwartungen. Auch der Ausblick auf das erste Quartal überzeugte. KB Home (-4,9%) hat im ersten Geschäftsquartal zwar beim Nettoergebnis die Erwartungen übertroffen, beim Umsatz blieb das auf Eigenheime spezialisierte Bauunternehmen jedoch hinter den Marktprognosen zurück. Rite Aid brechen um 14,9 Prozent ein. Die Apotheken- und Drogeriekette hat ihren Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 gesenkt.

HB Fuller rücken 0,5 Prozent vor, nachdem der Hersteller von Klebstoffen im ersten Geschäftsquartal die Erwartungen bei Umsatz und Nettogewinn übertroffen hat. Evofem Biosciences stürzen um 24,5 Prozent ab, nachdem das Unternehmen die Ausgabe von neuen Aktien im Volumen von 30 Millionen Dollar angekündigt hat.

   Dollar zieht an 

Der Dollar-Index legt um 0,3 Prozent zu und steigt auf den höchsten Stand seit vier Monaten. Im Gegenzug fällt der Euro erstmals seit November 2020 unter die Marke von 1,18 Dollar. Teilnehmer verweisen auf die guten US-Daten, aber auch auf das hohe Impftempo in den USA im Vergleich zu Europa sowie die Aussagen von US-Notenbankpräsident Jerome Powell: Die Fed werde bei einer Erholung ihre quantitativen Lockerungen zurückfahren.

Die Ölpreise kommen nach ihrem Höhenflug des Vortags etwas zurück. Die Blockade des Suez-Kanals werde wohl keine großen Auswirkungen auf die Ölversorgung haben, heißt es.

=== 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT  Rendite VT     +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,14       -0,8        0,15           2,3 
5 Jahre                  0,81        0,4        0,81          45,0 
7 Jahre                  1,24       -2,0        1,26          59,5 
10 Jahre                 1,59       -2,3        1,62          67,5 
30 Jahre                 2,29       -1,8        2,31          64,4 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %    Do, 8:42  Mi,18:33 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1802     -0,08%      1,1816        1,1827   -3,4% 
EUR/JPY                128,75     +0,23%      128,80        128,64   +2,1% 
EUR/CHF                1,1046     -0,09%      1,1062        1,1062   +2,2% 
EUR/GBP                0,8605     -0,33%      0,8640        0,8620   -3,7% 
USD/JPY                109,09     +0,31%      108,99        108,78   +5,6% 
GBP/USD                1,3716     +0,26%      1,3675        1,3720   +0,4% 
USD/CNH (Offshore)     6,5430     +0,20%      6,5342        6,5241   +0,6% 
Bitcoin 
BTC/USD             51.120,25     -2,85%   52.809,50     56.198,50  +76,0% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.       +/- %       +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               59,32      61,18       -3,0%         -1,86  +21,8% 
Brent/ICE               62,36      64,41       -3,2%         -2,05  +20,6% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag       +/- %       +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.730,06   1.734,01       -0,2%         -3,95   -8,8% 
Silber (Spot)           24,53      25,05       -2,1%         -0,52   -7,1% 
Platin (Spot)        1.150,55   1.172,45       -1,9%        -21,90   +7,5% 
Kupfer-Future            3,95       4,06       -2,8%         -0,12  +12,1% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/mgo

(END) Dow Jones Newswires

March 25, 2021 09:16 ET (13:16 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.09%0.696549 verzögerte Kurse.8.13%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.06%0.84278 verzögerte Kurse.-5.36%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) 0.03%133.25 verzögerte Kurse.5.36%
EVOFEM BIOSCIENCES, INC. 0.73%0.7156 verzögerte Kurse.-70.52%
H.B. FULLER COMPANY 1.14%68.46 verzögerte Kurse.30.47%
KB HOME 1.87%40.92 verzögerte Kurse.19.84%
NIKE, INC. 0.40%158.45 verzögerte Kurse.11.56%
RH 0.52%678.47 verzögerte Kurse.50.83%
RITE AID CORPORATION 4.33%14.22 verzögerte Kurse.-13.90%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 1.97%457.1959 verzögerte Kurse.69.35%
Alle Nachrichten zu KB HOME
15.10.INSIDERVERKAUF : Kb Home
MT
07.10.KB Home beschließt vierteljährliche Bardividende, zahlbar am 24. November 2021
CI
06.10.Hovnanian Enterprises senkt angesichts von Engpässen in der Lieferkette die Prognosen f..
MT
23.09.MÄRKTE USA/Fest - "Relief-Rally" geht weiter
DJ
23.09.MÄRKTE USA/Fest - Fed-Statement verdrängt Evergrande-Sorgen
DJ
23.09.MÄRKTE USA/Freundlich - Evergrande bleibt Thema
DJ
23.09.MÄRKTE USA/Etwas fester erwartet - Evergrande bleibt Thema
DJ
23.09.KB Home setzt auf Wachstum der Gemeindezahl und Nachfrage, um den Umsatz im nächsten Ja..
MT
23.09.MARKT USA/Weiter aufwärts mit schwindenden Evergrande-Sorgen
DJ
22.09.KB HOME : Ergebnis und Umsatz im 3. Quartal gestiegen, Aktie gesunken
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu KB HOME
15.10.INSIDER SELL : Kb Home
MT
15.10.KB HOME : Announces the Grand Opening of Brookside Preserve, a New-home Community in St. J..
BU
15.10.KB Home Announces the Grand Opening of Brookside Preserve, a New-home Community in St. ..
CI
14.10.KB HOME : Announces the Grand Opening of Berry Springs, a New-Home Community in Georgetown..
BU
14.10.KB Home Announces the Grand Opening of Berry Springs, a New-Home Community in Georgetow..
CI
13.10.KB HOME : Change in Directors or Principal Officers (form 8-K)
AQ
08.10.KB HOME : Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Opera..
AQ
07.10.KB HOME : Keeps Q4 Cash Dividend Unchanged at $0.15 a Share, Payable Nov. 24 to Shareholde..
MT
07.10.KB HOME : Declares Fourth Quarter 2021 Dividend
BU
07.10.KB Home Declares Quarterly Cash Dividend, Payable on November 24, 2021
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu KB HOME
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 5 753 Mio - 4 939 Mio
Nettoergebnis 2021 552 Mio - 474 Mio
Nettoverschuldung 2021 1 148 Mio - 985 Mio
KGV 2021 6,83x
Dividendenrendite 2021 1,29%
Marktkapitalisierung 3 580 Mio 3 580 Mio 3 073 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,82x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,60x
Mitarbeiterzahl 1 776
Streubesitz 77,8%
Chart KB HOME
Dauer : Zeitraum :
KB Home : Chartanalyse KB Home | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends KB HOME
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 14
Letzter Schlusskurs 40,17 $
Mittleres Kursziel 53,55 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 33,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jeffrey T. Mezger Chairman, President & Chief Executive Officer
Jeff J. Kaminski Chief Financial Officer & Executive Vice President
Daniel Bridleman Senior Vice President-Sustainability & Technology
Matthew Mandino Co-Chief Operating Officer & Executive VP
Robert McGibney Co-Chief Operating Officer & Executive VP
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
KB HOME19.84%3 514
D.R. HORTON, INC.28.31%31 625
SEKISUI HOUSE, LTD.13.93%14 210
PULTEGROUP, INC.14.49%12 776
PERSIMMON PLC-3.51%11 756
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY PIK-SPECIALIZED HOMEBUILDER105.55%11 448