Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  Johnson & Johnson    JNJ

JOHNSON & JOHNSON

(JNJ)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

WDH: Männer-Brüste durch Medikament? Milliarden-Urteil gegen Pharmakonzern

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
09.10.2019 | 06:13

(Klassifizierung des Medikaments korrigiert)

PHILADELPHIA (dpa-AFX) - Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson ist wegen eines Medikaments, das Männern angeblich die Brüste wachsen lässt, zu milliardenschweren Strafzahlungen verurteilt worden. Eine Geschworenenjury sprach einem Kläger am Dienstag in Philadelphia Schadenersatz von 8 Milliarden Dollar (7,3 Mrd Euro) zu, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, Nebenwirkungen des Antipsychotikums Risperdal verschwiegen zu haben, die angeblich zu unerwünschten Brustvergrößerungen bei männlichen Patienten führen.

Johnson & Johnson bezeichnete das Urteil als "in grober Weise unangemessen" und kündigte an, es anzufechten. Das Unternehmen zeigte sich zuversichtlich, dass die Entscheidung der Jury letztlich keinen Bestand haben werde. Tatsächlich ist es in den USA durchaus üblich, dass solch hohe Schadenersatzurteile in höheren Instanzen revidiert oder stark reduziert werden. Wenn es zu rechtswirksamen Entscheidungen kommt, bei denen Unternehmen den Klägern wirklich Geld zahlen müssen, vergehen oftmals Jahre.

Im aktuellen Fall hatte eine Jury dem Kläger bereits 2015 eine Entschädigung von 1,75 Milliarden Dollar zugesprochen, die später auf 680 000 Dollar gesenkt wurde. Dabei ging es zunächst aber nur um den regulären Schadenersatz. Nun hatten die Geschworenen über den sogenannten Strafschadenersatz zu befinden, der im US-Recht als Zusatzsanktion in besonders schweren Fällen verhängt werden kann. Hier kommt es immer wieder vor, dass hohe Strafen hinterher von Richtern als unverhältnismäßig betrachtet und verringert werden.

So oder so ist der Fall für Johnson & Johnson aber brisant, da der Konzern mit mehr als Zehntausend ähnlichen Klagen konfrontiert ist. Der Pharmariese ist rechtlichen Ärger ohnehin gewohnt. Auch bei der Klagewelle gegen Firmen, die mit süchtig machenden Schmerzmitteln zur Opioid-Krise und Drogen-Epidemie in den USA beigetragen haben sollen, ist das Unternehmen aus New Brunswick im Bundesstaat New Jersey unter den Beschuldigten. Zudem muss es sich zahlreichen Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken des Pflegemittels "Baby Powder" stellen./hbr/DP/nas

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.19%1.1828 verzögerte Kurse.5.50%
JOHNSON & JOHNSON 0.78%145.1401 verzögerte Kurse.-1.33%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf JOHNSON & JOHNSON
21.10.US-WAHL/BIDEN : Korruptionsvorwürfe sind Verleumdungskampagne
DP
20.10.WDH/Moderna-Chef macht Hoffnung auf US-Notfallzulassung für Corona-Impfung
DP
14.10.US-Pharmakonzern Eli Lilly unterbricht Erprobung von Antikörpertherapie
AW
13.10.US-Pharmakonzern Eli Lilly unterbricht Erprobung von Antikörpertherapie
DP
13.10.Credit Suisse belässt Johnson & Johnson auf 'Outperform'
DP
13.10.Aktien New York Ausblick: Dow mit mäßigem Start erwartet nach Rally
DP
13.10.Aktien New York Ausblick: Dow mit mässigem Start erwartet nach Rally
AW
13.10.US-Pharmakonzern Johnson & Johnson wird nach gutem Quartal optimistischer
DP
13.10.US-Pharmakonzern Johnson & Johnson wird nach gutem Quartal optimistischer
AW
13.10.US-Pharmakonzern Johnson & Johnson unterbricht Corona-Studie
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu JOHNSON & JOHNSON
11:45Covid-19 Vaccine Makers to Face Challenges When Recognizing Revenue
DJ
20.10.JOHNSON & JOHNSON : Janssen Demonstrates Strong Commitment to Research and Devel..
AQ
19.10.Correction to Stocks That Defined the Week Article on Oct. 16
DJ
19.10.JOHNSON & JOHNSON : Janssen demonstrates strong commitment to research and devel..
PU
19.10.JOHNSON & JOHNSON : Janssen Receives CHMP Positive Opinion for Expanded Use of T..
AQ
19.10.JOHNSON & JOHNSON : to Participate in the Credit Suisse 29th Annual Virtual Heal..
AQ
19.10.Eva Walde strengthens Senzime's Board of Directors
AQ
16.10.STARBUCKS, JOHNSON & JOHNSON, TWITTE : Stocks That Defined the Week
DJ
16.10.JOHNSON & JOHNSON : - New First-in-Class Phase 3 Data Demonstrate TREMFYA Mainta..
AQ
16.10.ViiV Healthcare receives positive CHMP opinion for long-acting regimen for th..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 82 233 Mio - 69 519 Mio
Nettoergebnis 2020 15 967 Mio - 13 498 Mio
Nettoverschuldung 2020 6 098 Mio - 5 156 Mio
KGV 2020 23,7x
Dividendenrendite 2020 2,78%
Marktkapitalisierung 379 Mrd. 379 Mrd. 320 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 4,68x
Marktkap. / Umsatz 2021 4,26x
Mitarbeiterzahl 132 200
Streubesitz 84,3%
Chart JOHNSON & JOHNSON
Dauer : Zeitraum :
Johnson & Johnson : Chartanalyse Johnson & Johnson | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse JOHNSON & JOHNSON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 164,73 $
Letzter Schlusskurs 143,93 $
Abstand / Höchstes Kursziel 25,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,4%
Abstand / Niedrigstes Ziel -3,43%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Alex Gorsky Chairman & Chief Executive Officer
Joseph J. Wolk Chief Financial Officer & Executive Vice President
Paulus Stoffels Chief Scientific Officer
James D. Swanson Global Chief Information Officer & Executive VP
Charles O. Prince Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
JOHNSON & JOHNSON-1.33%378 942
ROCHE HOLDING AG-4.73%283 006
PFIZER INC.-4.31%206 049
MERCK & CO., INC.-14.16%197 458
NOVARTIS AG-16.89%186 106
NOVO NORDISK A/S15.44%165 435