Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

JOHNSON & JOHNSON

(853260)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Niedrigere Anleihezinsen sorgen für Aktienerholung

01.03.2021 | 18:12

NEW YORK (Dow Jones)--Fallende Anleiherenditen sorgen zu Wochenbeginn an der Wall Street für eine kräftige Erholung. Stark gestiegene Renditen waren der Grund dafür, dass die Investoren sich in der vergangenen Woche aus den relativ zu Anleihen riskanteren Aktien zurückzogen. Am Mittag (Ortszeit) erhöht sich der Dow-Jones-Index um 2,1 Prozent auf 31.590 Punkte. Der S&P-500 gewinnt 2,3 Prozent und der Nasdaq-Composite steigt um 2,5 Prozent.

Vor allem die Technologiewerte hatten sich in der vergangenen Woche mit deutlichen Abgaben gezeigt, denn Technologiekonzerne arbeiten in der Regel mit einem höheren Fremdkapitalanteil, daher wirken sich steigende Marktzinsen hier besonders negativ aus. Der Technologie-Sektor im S&P-500 legt um 3,8 Prozent zu.

"Diese Woche ist entscheidend", so Andrea Carzana, Fondsmanager bei Columbia Threadneedle Investments. Wenn die Fed nicht versuche, die Erwartungen einer höheren Inflation zu dämpfen, könnten die Renditen weiter steigen und den Aktienmarkt weiter verunsichern. Er rechnet mit einer fortgesetzt hohen Volaitilität.

   Rettungspaket zeichnet sich ab 

Rückenwind kommt aber auch aus der Politik. Das US-Repräsentantenhaus hat in der Nacht zum Samstag dem 1,9 Billionen Dollar schweren Corona-Hilfspaket von US-Präsident Joe Biden zugestimmt. Nun muss das Paket noch vom US-Senat gebilligt werden.

Positiv werden auch die Fortschritte bei den Corona-Impfkampagnen und das Zurückfahren der wegen der Pandemie verhängten Einschränkungen in zahlreichen Ländern aufgenommen.

Die US-Konjunkturdaten liefern ein gemischtes Bild. Die Aktivität in der US-Industrie hat sich im Februar laut dem Einkaufsmanagerindex vom Institute for Supply Management (ISM) beschleunigt, doch der von IHS Markit in diesem Sektor erhobene Einkaufsmanagerindex hat sich im Februar im Vergleich zum Vormonat etwas abgeschwächt. Die US-Bauausgaben lagen im Januar dagegen deutlich über der Prognose.

   Johnson & Johnson profitieren von Impfstoffzulassung 

Bei den Einzelwerten gewinnen Johnson & Johnson 1,0 Prozent, nachdem die US-Gesundheitsbehörde den Covid-19-Impfstoff des Pharmaherstellers zugelassen hat. Es handelt sich um den ersten Impfstoff weltweit, der mit nur einer Dosis auskommt, was die derzeit laufenden Impfkampagnen beschleunigen dürfte. In den USA sollen schon am Dienstag die ersten 4 Millionen Dosen ausgeliefert werden.

Bei Herbalife (-0,1%) steht das Board vor dem Umbau. Der aktivistische Investor Carl Icahn zieht sich aus dem Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln zurück, der nun für andere Investoren attraktiv werden will. Auch bei Exxon Mobil (+5,6%), gibt es Veränderungen im Board, das um zwei Mitglieder ergänzt wird. Hier hatten zuletzt aktivistische Investoren Druck gemacht.

Gut kommen derweil die am Wochenende vorgelegten Zahlen von Berkshire Hathaway an. Die B-Aktie verbessert sich um 2,9 Prozent. Ansonsten neigt sich die Bilanzsaison der US-Unternehmen dem Ende zu. Nach Börsenschluss werden Zoom Video Communications und Novavax Geschäftszahlen vorlegen.

   Zehnjährige US-Rendite wieder klar unter 1,5% 

Am Anleihemarkt legen die Renditen aktuell zwar leicht zu auf 1,43 Prozent, doch liegt die Rendite zehnjähriger US-Titel deutlich niedriger als in der vergangenen Woche. Am Freitag hatte sie laut Factset in der Spitze bei 1,56 Prozent notiert.

Der Dollar zeigt sich nach einem zwischenzeitlichen Rücksetzer gut behauptet; der Dollar-Index steigt um 0,1 Prozent.

Die Aussicht auf eine Erholung der Konjunktur befeuert am Rohstoffmarkt die Nachfrage nach Industriemetallen wie Kupfer und Platin. Die Ölpreise legen leicht zu. Sie werden gestützt von der Erwartung, dass vorerst kein iranisches Öl auf dem Markt kommen wird, nachdem Teheran im Atomstreit das jüngste Verhandlungsangebot der USA und der EU abgelehnt hat. Ansonsten warteten die Akteure auf das Treffen der Opec+ in dieser Woche und mögliche Aussagen bezüglich einer Verknappung des Angebots, heißt es aus dem Handel.

=== 
INDEX           zuletzt  +/- %  absolut  +/- % YTD 
DJIA          31.590,44   2,13   658,07       3,21 
S&P-500        3.897,81   2,27    86,66       3,77 
Nasdaq-Comp.  13.527,17   2,54   334,83       4,96 
Nasdaq-100    13.220,88   2,41   311,44       2,58 
 
US-Anleihen 
Laufzeit     Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre         0,13       0,8        0,12        0,8 
5 Jahre         0,72      -1,4        0,73       35,6 
7 Jahre         1,12      -0,9        1,13       46,7 
10 Jahre        1,43       1,4        1,41       51,0 
30 Jahre        2,21       6,2        2,15       56,5 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mo, 8:42h  Fr, 17:41 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,2053     -0,19%     1,2087         1,2104   -1,3% 
EUR/JPY                128,54     -0,08%     128,84         129,11   +1,9% 
EUR/CHF                1,1013     +0,47%     1,0981         1,0995   +1,9% 
EUR/GBP                0,8647     -0,17%     0,8647         0,8669   -3,2% 
USD/JPY                106,65     +0,09%     106,56         106,66   +3,3% 
GBP/USD                1,3940     +0,00%     1,3987         1,3957   +2,0% 
USD/CNH (Offshore)     6,4692     -0,14%     6,4688         6,4838   -0,5% 
Bitcoin 
BTC/USD             48.742,25     +7,65%  46.053,75      51.069,25  +67,8% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.      +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               61,62      61,50      +0,2%           0,12  +26,6% 
Brent/ICE               64,78      64,42      +0,6%           0,36  +25,3% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag      +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.736,21   1.733,46      +0,2%          +2,75   -8,5% 
Silber (Spot)           26,85      26,68      +0,7%          +0,18   +1,8% 
Platin (Spot)        1.202,35   1.188,55      +1,2%         +13,80  +12,3% 
Kupfer-Future            4,12       4,09      +0,5%          +0,02  +17,0% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/cln

(END) Dow Jones Newswires

March 01, 2021 12:11 ET (17:11 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BERKSHIRE HATHAWAY INC. -0.42%418900 verzögerte Kurse.20.44%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.05%0.85337 verzögerte Kurse.-4.69%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) 0.00%130.171 verzögerte Kurse.3.26%
EXXON MOBIL CORPORATION -2.31%57.57 verzögerte Kurse.42.96%
HERBALIFE NUTRITION LTD. -1.43%50.94 verzögerte Kurse.6.01%
JOHNSON & JOHNSON 0.01%172.2 verzögerte Kurse.9.42%
NASDAQ 100 -0.59%14959.896306 Realtime Kurse.16.76%
NOVAVAX, INC. -2.54%179.33 verzögerte Kurse.60.82%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 1.07%405.2942 verzögerte Kurse.52.41%
WTI 0.53%73.659 verzögerte Kurse.52.09%
ZOOM VIDEO COMMUNICATIONS, INC. -2.05%378.1 verzögerte Kurse.12.09%
Alle Nachrichten zu JOHNSON & JOHNSON
30.07.IMPFKOMMISSION : Noch ungenügend Daten zu dritter Dosis gegen Corona
DP
30.07.Impfkommission sieht ungenügende Datenlage für Auffrischimpfungen
DP
30.07.WDH/Mehrere Bundesländer geben ungenutzte Impfdosen an Bund zurück
DP
30.07.Corona-Impfungen legen weiter zu
DP
29.07.J&J-Auftragsfertiger kann Impfstoffproduktion nach Panne wieder aufnehmen
DJ
27.07.EU erreicht Etappenziel bei Impfkampagne
DP
26.07.BUND : Ausreichend Impfstoff für 'unmittelbare' Impfangebote
DP
23.07.USA kaufen weitere 200 Millionen Impfdosen von Biontech und Pfizer
DP
23.07.Delta-Variante dominiert in grossen Teilen Europas
AW
22.07.POLITIK : EU will 200 Millionen Corona-Impfdosen spenden
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu JOHNSON & JOHNSON
18:10CORONAVIRUS- SOUTH AFRICA : SA Ramps Up COVID-19 Inoculation The department will..
AQ
30.07.J&J Won't Be Held Liable For Illinois Woman's Death in Talc Case -- Reuters
DJ
30.07.JOHNSON & JOHNSON : Janssen Wins US FDA Approval for Intravenous Uptravi in Pulm..
MT
30.07.UPTRAVI® Receives FDA Approval for Intravenous Use in Adult Patients with Pul..
CI
30.07.States race to use COVID-19 vaccines before they expire
AQ
29.07.JOHNSON & JOHNSON : MANAGEMENT'S DISCUSSION AND ANALYSIS OF FINANCIAL CONDITION ..
AQ
29.07.EMERGENT BIOSOLUTIONS : resumes COVID-19 vaccine production
AQ
29.07.JOHNSON & JOHNSON : SA to Soon Administer Over 300,000 Covid-19 Vaccines a Day
AQ
29.07.JOHNSON & JOHNSON : Women Cancer Victims Opposed to Johnson & Johnson's 'Texas T..
PR
29.07.JOHNSON & JOHNSON : and Vaccine Gets Approval
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 94 452 Mio - 79 592 Mio
Nettoergebnis 2021 22 808 Mio - 19 219 Mio
Nettoverschuldung 2021 853 Mio - 719 Mio
KGV 2021 20,2x
Dividendenrendite 2021 2,41%
Marktkapitalisierung 453 Mrd. 453 Mrd. 382 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 4,81x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,59x
Mitarbeiterzahl 134 500
Streubesitz 84,3%
Chart JOHNSON & JOHNSON
Dauer : Zeitraum :
Johnson & Johnson : Chartanalyse Johnson & Johnson | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends JOHNSON & JOHNSON
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 172,20 $
Mittleres Kursziel 184,35 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,06%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alex Gorsky Chairman & Chief Executive Officer
Joseph J. Wolk Chief Financial Officer & Executive Vice President
Paulus Stoffels Chief Scientific Officer
James D. Swanson Global Chief Information Officer & Executive VP
Charles O. Prince Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
JOHNSON & JOHNSON9.42%453 313
ROCHE HOLDING AG13.38%337 105
PFIZER, INC.16.30%239 637
NOVARTIS AG0.28%225 343
ELI LILLY AND COMPANY44.22%221 348
NOVO NORDISK A/S35.94%212 048