Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Frankreich
  4. Euronext Paris
  5. Ipsos
  6. News
  7. Übersicht
    IPS   FR0000073298

IPSOS

(923860)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Kritik an langsamem Start der Impfkampagne in Frankreich

30.12.2020 | 16:28

PARIS (dpa-AFX) - In Frankreich wächst die Kritik ein einem zu langsamen Impfstart gegen Covid-19. "Zunächst einmal impfen wir vor allem ältere Menschen, die in Pflegeeinrichtungen leben, denn sie sind bei weitem am anfälligsten, am verletzlichsten und auch am stärksten exponiert", sagte der für die Impfkampagne zuständige Immunologe Alain Fischer am Mittwoch dem Sender Franceinfo. Das habe zur Folge, dass man langsamer vorankomme, da der schwer zu transportierende und zu lagernde Impfstoff in die Einrichtungen gebracht werden müsse. "Der Impfstoff geht zu den Menschen; wir transportieren die Menschen nicht zu einem Ort, an dem der Impfstoff gelagert wird", so Fischer.

Französischen Medien zufolge wurden seit Beginn der Impfkampagne in den ersten Tagen nur etwas mehr als 100 Menschen geimpft. Sie berufen sich unter anderem auf die Webseite CovidTracker, die von einem Datenwissenschaftler betrieben wird. Dort werden die Zahlen nach eigenen Angaben auf Basis der Gesundheitsbehörden zusammengetragen. Diese würden dem Betreiber der Seite von den Behörden zugänglich gemacht, hieß es auf Nachfrage. Das Gesundheitsministerium machte auf Anfrage zunächst keine Angaben.

Die Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende Februar im Rahmen der ersten Phase der Impfkampagne eine Million Menschen zu impfen. Einer jüngsten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos zufolge, wollen sich nur 40 Prozent der Menschen im Land impfen lassen. Ab Februar sollen auch ältere Menschen, die zu Hause leben, oder über 50 Jahre alte Pflegekräfte geimpft werden.

"Die französische Verzögerung bei der Impfung ist real und beeindruckend", kritisierte Rachid Temal von den Sozialisten auf Twitter. Die Regierung arbeite intransparent und die Anti-Impfstimmung in Frankreich nehme nicht ab. "Gestern fehlten Masken und Tests, heute fehlt es an Impfstoffen", monierte Eric Ciotti von den Republikanern.

Nach Angaben von Fischer sind diese Woche 500 000 Impfdosen in Frankreich angekommen, weitere 500 000 Dosen sollen kommende Woche eintreffen. Weitere Lieferungen würden im Februar und März erwartet - abhängig auch von der Zulassung weiterer Impfstoffe. Das Ziel sei es, etwa 14 Millionen Menschen bis Mai zu impfen und dann noch einmal weitere 10 Millionen bis zum Sommer./nau/DP/nas


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten zu IPSOS
18.06.FRIEDENSAPPELLE UNGEHÖRT : 2020 mehr Menschen denn je auf der Flucht
DP
27.05.DGAP-NEWS : ABOUT YOU Holding AG: ABOUT YOU plant -3-
DJ
10.05.Jeder Zweite würde Gesundheitsdaten für Forschungszwecke spenden
DP
21.04.DGAP-NEWS : APONTIS PHARMA plant Börsengang -3-
DJ
12.04.TAGESVORSCHAU : Termine am 12. April 2021
DP
05.03.'Deutsche Firmen haben viel aufzuholen' - Wenig Frauen in Topetagen
DP
23.02.Schweizer zahlen während Corona-Krise verstärkt mit Twint statt bar
AW
16.01.VOR VERTRAUENSFRAGE :  Italiens Regierungschef sucht Mehrheit
DP
14.01.Der Machtkampf zwischen Conte und Renzi bewegt Italien
DP
2020Kritik an langsamem Start der Impfkampagne in Frankreich
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu IPSOS
17.06.IPSOS  : Disclosure of trading in own shares under a share buyback programme
GL
08.06.Peru's Leftist Candidate Leads Tight Presidential Vote
DJ
07.06.Fujimori in lead in first official Peruvian presidential vote results
RE
07.06.SOCIALIST CASTILLO LEADS PERUVIAN PR : Ipsos peru
RE
07.06.FUJIMORI HAS 50.3% AND CASTILLO HAS : +/-3% error margin - peru ipsos exit poll
RE
07.06.Conservative keiko fujimori leads socalist pedro castillo in peru presidentia..
RE
31.05.India's Covid-19 Surge to Hamper Economic Recovery
DJ
27.05.PRESS RELEASE : ABOUT YOU Holding AG: ABOUT YOU -3-
DJ
17.05.SURVEY : Generation Z and Millennials Lead the Way as Financial Progress, Securi..
AQ
17.05.BMO SURVEY : Canadians Lag Americans on Perceptions of Financial Progress but St..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 2 009 Mio 2 394 Mio -
Nettoergebnis 2021 136 Mio 162 Mio -
Nettoverschuldung 2021 434 Mio 517 Mio -
KGV 2021 11,0x
Dividendenrendite 2021 2,94%
Marktkapitalisierung 1 498 Mio 1 785 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,96x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,89x
Mitarbeiterzahl 17 640
Streubesitz 85,4%
Chart IPSOS
Dauer : Zeitraum :
Ipsos : Chartanalyse Ipsos | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends IPSOS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 7
Mittleres Kursziel 40,29 €
Letzter Schlusskurs 33,90 €
Abstand / Höchstes Kursziel 23,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,8%
Abstand / Niedrigstes Ziel 12,1%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Didier Michel Truchot Chairman, President & Chief Executive Officer
Laurence Stoclet Chief Financial Officer, Director & Deputy CEO
Neville Rademeyer Global Chief Information Officer
Patrick Artus Independent Director
Dupont-Madinier Mary Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
IPSOS22.83%1 771
OMNICOM GROUP INC.24.47%16 697
WPP PLC22.15%16 109
PUBLICIS GROUPE SA32.19%15 698
THE INTERPUBLIC GROUP OF COMPANIES, INC.33.97%12 395
CYBERAGENT, INC.33.95%10 900