Die Intel Corp. hat Intel Foundry als nachhaltigeres System-Foundry-Geschäft für die KI-Ära ins Leben gerufen und eine erweiterte Prozess-Roadmap angekündigt, die darauf abzielt, die Führungsposition in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts zu etablieren. Das Unternehmen hob auch die Dynamik bei den Kunden und die Unterstützung durch Ökosystempartner hervor ?

darunter Synopsys, Cadence, Siemens und Ansys, die ihre Bereitschaft bekundeten, die Chip-Designs der Intel Foundry Kunden mit Tools, Design-Flows und IP-Portfolios zu beschleunigen, die für Intels Advanced Packaging und Intel 18A Prozesstechnologien validiert sind.

Die Ankündigungen wurden auf Intels erster Foundry-Veranstaltung, Intel Foundry Direct Connect, gemacht, auf der das Unternehmen Kunden, Ökosystem-Unternehmen und führende Vertreter der gesamten Branche versammelte. Zu den Teilnehmern und Rednern gehörten u.a. US-Handelsministerin Gina Raimondo, Arm-CEO Rene Haas, Microsoft-CEO Satya Nadella und OpenAI-CEO Sam Altman. Intels erweiterte Roadmap für die Prozesstechnologie fügt Intel 14A zum Knotenplan des Unternehmens hinzu, zusätzlich zu mehreren speziellen Knotenentwicklungen.

Intel bekräftigte außerdem, dass seine ehrgeizige Roadmap für den 5N4Y-Prozess (fünf Knoten in vier Jahren) weiterhin auf dem richtigen Weg ist und die erste Rückseitenstromlösung der Branche liefern wird. Die Unternehmensleitung geht davon aus, dass Intel mit Intel 18A im Jahr 2025 die Prozessführerschaft zurückerobern wird. Die neue Roadmap umfasst Weiterentwicklungen für Intel 3, Intel 18A und Intel 14A Prozesstechnologien.

Dazu gehört auch Intel 3-T, der mit Durchkontaktierungen für fortschrittliche 3D-Gehäusedesigns optimiert ist und bald die Fertigungsreife erreichen wird. Ebenfalls hervorgehoben werden die ausgereiften Prozessknoten, einschließlich der neuen 12-Nanometer-Knoten, die durch die im letzten Monat angekündigte gemeinsame Entwicklung mit UMC erwartet werden. Diese Weiterentwicklungen sollen es den Kunden ermöglichen, Produkte zu entwickeln und zu liefern, die auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Intel Foundry plant alle zwei Jahre einen neuen Prozessknoten sowie weitere Entwicklungen, die den Kunden die Möglichkeit geben, ihre Angebote auf der führenden Prozesstechnologie von Intel kontinuierlich weiterzuentwickeln. Intel kündigte außerdem an, dass Intel Foundry FCBGA 2D+ sein umfassendes ASAT-Angebot ergänzen wird, das bereits FCBGA 2D, EMIB, Foveros und Foveros Direct umfasst. Die Kunden unterstützen Intels langfristigen System-Foundry-Ansatz.

Während der Keynote von Pat Gelsinger erklärte der Vorsitzende und CEO von Microsoft, Satya Nadella, dass Microsoft ein Chipdesign ausgewählt hat, das auf dem Intel 18A-Prozess produziert werden soll. Intel Foundry hat Design Wins über alle Foundry-Prozessgenerationen hinweg, einschließlich Intel 18A, Intel 16 und Intel 3, sowie ein beträchtliches Kundenvolumen mit den ASAT-Fähigkeiten von Intel Foundry, einschließlich Advanced Packaging. Insgesamt beläuft sich der erwartete Lifetime Deal Value von Intel Foundry für Wafer und Advanced Packaging auf mehr als 15 Milliarden Dollar.

Synopsys, Cadence, Siemens, Ansys, Lorentz und Keysight, Partner im Bereich geistiges Eigentum und elektronische Design-Automatisierung (EDA), haben ihre Tool-Qualifikation und IP-Bereitschaft bekannt gegeben, damit Foundry-Kunden fortschrittliche Chip-Designs auf Intel 18A beschleunigen können, der die erste Backside-Power-Lösung der Foundry-Industrie bietet. Diese Unternehmen bestätigten auch die EDA- und IP-Fähigkeit für alle Intel-Knotenfamilien. Gleichzeitig kündigten mehrere Anbieter Pläne zur Zusammenarbeit bei der Montagetechnologie und den Design-Flows für Intels Embedded Multi-Die Interconnect Bridge (EMIB) 2.5D Packaging-Technologie an.

Diese EDA-Lösungen werden eine schnellere Entwicklung und Bereitstellung von fortschrittlichen Gehäuselösungen für Foundry-Kunden gewährleisten. Intel stellte außerdem eine "Emerging Business Initiative" vor, die eine Zusammenarbeit mit Arm zur Bereitstellung von hochmodernen Foundry-Dienstleistungen für Arm-basierte System-on-Chips (SoCs) vorsieht. Diese Initiative stellt für Arm und Intel eine wichtige Gelegenheit dar, Startups bei der Entwicklung von Arm-basierter Technologie zu unterstützen und wesentliche IP, Fertigungsunterstützung und finanzielle Hilfe anzubieten, um Innovation und Wachstum zu fördern.

Intels Systems-Foundry-Ansatz bietet eine ganzheitliche Optimierung vom Fabriknetzwerk bis zur Software. Intel und sein Ökosystem ermöglichen es seinen Kunden, das gesamte System durch kontinuierliche technologische Verbesserungen, Referenzdesigns und neue Standards zu erneuern.