Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Niederlande
  4. Euronext Amsterdam
  5. ING Groep N.V.
  6. News
  7. Übersicht
    INGA   NL0011821202

ING GROEP N.V.

(A2ANV3)
  Bericht
Realtime Kurse. Realtime Euronext Amsterdam - 21.09. 17:36:46
11.282 EUR   +0.37%
20.09.MÄRKTE EUROPA/Evergrande-Krise löst Kursrutsch aus
DJ
20.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben unter Druck - Sixt haussieren
DJ
20.09.Credit Suisse belässt ING auf 'Outperform' - Ziel 14 Euro
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Bargeldgrenze und neue Behörde: Brüssel will Geldwäsche an den Kragen

20.07.2021 | 17:41

BRÜSSEL (awp international) - Mit einer EU-weiten Grenze für Bargeldzahlungen, einer neuen Überwachungsbehörde und Beschränkungen für Kryptowährungen will die EU-Kommission Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung bekämpfen. Konkret sollen Rechnungen grundsätzlich nur noch bis zu 10 000 Euro bar bezahlt werden dürfen, wie die Brüsseler Behörde am Dienstag mitteilte. Es seien aber Ausnahmen etwa für Geschäfte zwischen Privatpersonen oder Menschen ohne Konto vorgesehen. So soll sichergestellt werden, dass man etwa einen Gebrauchtwagen von einer Privatperson auch bar bezahlen kann und sich nicht darauf verlassen muss, dass das Geld später überwiesen wird oder in Vorkasse gegangen werden muss.

Im Gegensatz zu Deutschland und Österreich haben zwei Drittel der EU-Länder nach Angaben der Kommission bereits Obergrenzen für Bargeldzahlungen eingeführt. Die EU-Staaten und das Europaparlament müssen den Plänen noch zustimmen. In Deutschland hatte etwa die Insolvenz des Skandalkonzerns Wirecard gezeigt, dass es Lücken bei der Kontrolle gab. Wichtige Hinweise auf Geldwäsche und sonstige Verdachtsmomente versandeten. Generell gibt es in der EU unterschiedliche nationale Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche - dies soll nun angegangen werden.

Auch Kryptowährungen wie der Bitcoin sollen stärker reglementiert werden. "Die heutigen Änderungen werden sicherstellen, dass Transfers von Kryptowerten wie Bitcoin vollends nachverfolgt werden können", hiess es. Anonyme digitale Geldbörsen - sogenannte Wallets - sollen verboten werden. Als Herzstück des vorgeschlagenen Gesetzespakets bezeichnet die EU-Kommission die neue Anti-Geldwäsche-Behörde Alma (Anti-Money Laundering Authority). Sie soll unter anderem die Aufsicht über bestimmte Finanzunternehmen übernehmen können, wenn ein erhöhtes Risiko für Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung besteht.

Das Problem der Geldwäsche in Europa ist enorm. "Schätzungen zufolge belaufen sich verdächtige Transaktionen innerhalb Europas auf mehrere Hundert Milliarden Euro", teilte jüngst der Europäische Rechnungshof mit. Geld, das zumeist mit Leid verbunden verdient wird - etwa durch Zwangsprostitution, Menschen- und Waffenhandel, Drogengeschäfte oder Erpressung - wird so in den normalen Wirtschaftskreislauf geschleust. "Beinahe jede kriminelle Aktivität wird mit dem Ziel Profit zu generieren ausgeführt", heisst es vom Bundeskriminalamt.

Für die neue Überwachungsbehörde sind rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorgesehen. Den Plänen zufolge könnte sie 2023 gegründet werden und im Folgejahr mit dem Grossteil ihrer Arbeit beginnen. Voll besetzt sein soll sie 2026. Zu ihren Aufgaben soll auch die Koordinierung und Beobachtung nationaler Behörden gehören.

Banken in Deutschland begrüssten die Bestrebungen für europaweit einheitliche Regelungen. Die Initiative sei angesichts des Flickenteppichs "eine kleine Zeitenwende", sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken, Andreas Krautscheid. "Das Massnahmenpaket der Europäischen Kommission hat das Potenzial, bahnbrechend für eine EU-einheitliche Geldwäsche- und Terrorfinanzierungsbekämpfung zu werden."

Der Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken teilte mit, die neue Aufsichtsbehörde stehe im Zusammenhang mit einer wichtigen Neuausrichtung der EU-Geldwäschevorgaben. Auch der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands begrüsste die Pläne, kritisierte aber, eine wirklich erfolgreiche Geldwäschebekämpfung werde es nur geben, wenn auch die Aufsicht über den "Nichtfinanzsektor" gestärkt werde. Dazu zählen das Gastgewerbe, Juweliere, Spielotheken oder der Automarkt./mjm/DP/nas


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BNP PARIBAS 0.41%51.36 Realtime Kurse.19.15%
COMMERZBANK AG 1.19%5.094 verzögerte Kurse.-3.27%
DEUTSCHE BANK AG -1.10%10.1 verzögerte Kurse.12.86%
ING GROEP N.V. 0.15%13.22 verzögerte Kurse.39.83%
ING GROEP N.V. 0.37%11.282 Realtime Kurse.47.65%
WIRECARD AG -2.80%0.2431 verzögerte Kurse.-22.11%
Alle Nachrichten zu ING GROEP N.V.
20.09.MÄRKTE EUROPA/Evergrande-Krise löst Kursrutsch aus
DJ
20.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben unter Druck - Sixt haussieren
DJ
20.09.Credit Suisse belässt ING auf 'Outperform' - Ziel 14 Euro
DP
20.09.ING Deutschland baut auf Zustimmung von Kunden zu Gebühren
AW
20.09.DIREKTBANK ING : Kontokündigung bei Nichtzustimmung zu Gebühren
DP
17.09.Niederländische Aufsichtsbehörde stellt keine ethischen Verstöße des UBS-CEOs in einem ..
MT
16.09.RALPH HAMERS : Erfolg für UBS-Chef Hamers in ING-Fall vor niederländischer Bankenkammer
AW
16.09.ING plant Kürzung der Mittel für Upstream-Öl und Gas um 12 % bis 2025
MT
15.09.DBS Group beantragt in Singapur die Notierung von Anleihen im Wert von 800 Millionen Do..
MT
12.09.BAFIN : Neue Regeln für Kreditkartenzahlungen bringen mehr Sicherheit
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ING GROEP N.V.
21.09.Bank of America cuts China growth forecast under Evergrande shadow
RE
21.09.CHINA EVERGRANDE : ING expects Chinese govt team to help Evergrande get some capital
RE
21.09.CHINA EVERGRANDE : ING expects Chinese govt team to help Evergrande get some capital
RE
20.09.ING GROEP N : Sustainable finance for the real world
PU
17.09.UBS : Dutch Regulator Finds No Ethical Violation By UBS CEO In Criminal Probe
MT
16.09.ING GROEP N : ING publishes first integrated climate report
PU
16.09.ING GROEP N : publishes first integrated climate report (Form 6-K)
PU
16.09.ING GROEP N : Plans 12% Fund Cut For Upstream Oil, Gas By 2025
MT
16.09.CLIMATE CHANGE : business at risk?
PU
15.09.DBS : Files for Singapore Listing of $800 Million Bonds
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu ING GROEP N.V.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 18 067 Mio 21 170 Mio -
Nettoergebnis 2021 4 723 Mio 5 534 Mio -
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 9,30x
Dividendenrendite 2021 8,16%
Marktkapitalisierung 44 038 Mio 51 603 Mio -
Wert / Umsatz 2021 2,44x
Wert / Umsatz 2022 2,42x
Mitarbeiterzahl 57 000
Streubesitz 100,0%
Chart ING GROEP N.V.
Dauer : Zeitraum :
ING Groep N.V. : Chartanalyse ING Groep N.V. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ING GROEP N.V.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 11,28 €
Mittleres Kursziel 13,00 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,2%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Steven van Rijswijk Chief Executive Officer
Tanate Phutrakul Chief Financial Officer
Gerardus Johannes Wijers Chairman-Supervisory Board
Ronnie Henricus Van Kemenade Chief Technology Officer
Marnix van Stiphout Chief Operating & Transformation Officer
Branche und Wettbewerber