Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Infineon Technologies AG
  6. News
  7. Übersicht
    IFX   DE0006231004   623100

INFINEON TECHNOLOGIES AG

(623100)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 18.06. 17:35:09
32.44 EUR   -4.43%
18.06.Rohstoff- und Chipmangel bremsen die Autoindustrie
DP
17.06.Goldman belässt Infineon auf 'Buy' - Ziel 43,60 Euro
DP
15.06.MÄRKTE EUROPA/DAX vor Fed-Sitzung weiter freundlich
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Presse: Chipkonzern AMD will Xilinx kaufen - Mehr Konkurrenz für Intel

09.10.2020 | 13:55

NEW YORK (awp international) - Der Chipkonzern AMD bläst laut Insidern mit einem möglichen Kauf von Xilinx zum Angriff auf den grossen Rivalen Intel. Ein Deal, der Xilinx mit rund 30 Milliarden US-Dollar (25,5 Mrd Euro) bewerten würde, könnte bereits in der kommenden Woche angekündigt werden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Zuvor hatte das "Wall Street Journal" über Gespräche zwischen den beiden Unternehmen berichtet. Während sich für die Xilinx-Aktien am Freitag im vorbörslichen US-Handel deutliche Gewinne abzeichneten, ging es für AMD-Papiere nach unten.

Die Übernahme würde AMD vor allem dem Geschäft mit Chips für Rechenzentren einen Schub verleihen - einem Bereich, in dem vor allem Intel traditionell stark aufgestellt ist. Zudem würde AMD sein Angebot um sogenannte FPGA erweitern, erklärte Analyst Stacy Rasgon von Bernstein Research. Das Besondere an solchen Chips ist, dass ihre Funktion durch Software auch nach dem Einbau in ein Gerät geändert werden kann.

Die Chips von Xilinx wurden bislang vor allem in der Telekommunikationsindustrie verwendet, doch zuletzt richtete der Konzern den Fokus auch auf das Geschäft mit Rechenzentren. Dieser Markt boomt im Zuge der Digitalisierung mit immer mehr Diensten aus dem Internet immer stärker. Zusätzlichen Schwung verlieh dem Geschäft die Corona-Krise, da der Datenverkehr etwa wegen Home Office und Videokonferenzen weiter nach oben schnellte. AMD könnte mit dem Kauf von Xilinx zudem in den Markt für Telekommunikations-Chips vordringen, der gerade vom globalen Aufbau der 5G-Netze profitiert.

Analyst Rasgon zeigte sich insgesamt aber überrascht von dem Bericht über die wohl geplante Übernahme - und auch die Investoren dürften es sein, glaubt der Experte. Denn: AMD entwickle sich gerade zu einem Unternehmen, dass mit dem Wachstum aus eigener Kraft zunehmend glänze. Da könnte eine grosse Übernahme vielleicht zur Ablenkung für das Management werden - zumindest könnten Investoren das befürchten.

Für die AMD-Papiere ging es denn auch im vorbörslichen US-Handel um mehr als vier Prozent nach unten. Allerdings hat sich der Kurs im laufenden Jahr bereits nahezu verdoppelt. Mittlerweile ist der Konzern an der Börse um die 100 Milliarden Dollar wert und damit etwa viermal so viel wie Xilinx es vor dem Bericht über die Kaufpläne von AMD war.

Für die Xilinx-Papiere zeichneten sich indes prozentual zweistellige Kursgewinne ab. Der Börsenwert würde auf Basis der vorbörslichen Indikation damit von rund 26 auf mehr als 30 Milliarden Dollar steigen.

Bernstein-Analyst Rasgon hält es für wahrscheinlich, dass AMD für eine Übernahme mehr auf den Tisch legen müsste als 30 Milliarden Dollar. Sinn ergeben könnte der Deal auf den ersten Blick aber schon, glaubt der Experte und verwies dabei auf das Geschäft mit Chips für Rechenzentren und Technik für Kommunikationsinfrastruktur.

Grundsätzlich dürften die Fusionsgerüchte weitere Fantasie in die Chipbranche bringen, in der das Übernahmekarussell sich seit einiger Zeit wieder schneller dreht. So greift der Grafikkarten-Spezialist Nvidia nach dem Chip-Designer ARM, einem Schlüssel-Unternehmen für die gesamte Smartphone-Branche. Aktuell verleibt sich zudem der US-Halbleiterkonzern Analog Devices den Rivalen Maxim Integrated Products in einer Milliardentransaktion ein. Hierzulande hatte erst vor wenigen Monaten der stark auf die Autobranche ausgerichtete Dax-Konzern Infineon den US-Konkurrenten Cypress für 9 Milliarden Euro endgültig geschluckt./mis/ssc/fba


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADVANCED MICRO DEVICES, INC. 0.11%84.65 verzögerte Kurse.-7.70%
ANALOG DEVICES, INC. -2.42%162.19 verzögerte Kurse.9.79%
DAX -1.78%15448.04 verzögerte Kurse.12.61%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -4.43%32.44 verzögerte Kurse.3.35%
INTEL CORPORATION -2.64%55.67 verzögerte Kurse.11.74%
MAXIM INTEGRATED PRODUCTS, INC. -2.61%99.9 verzögerte Kurse.12.69%
NVIDIA CORPORATION -0.10%745.55 verzögerte Kurse.42.62%
XILINX, INC. -0.32%131.92 verzögerte Kurse.-6.95%
Alle Nachrichten zu INFINEON TECHNOLOGIES AG
18.06.Rohstoff- und Chipmangel bremsen die Autoindustrie
DP
17.06.Goldman belässt Infineon auf 'Buy' - Ziel 43,60 Euro
DP
15.06.MÄRKTE EUROPA/DAX vor Fed-Sitzung weiter freundlich
DJ
14.06.MÄRKTE EUROPA/Stimmung bleibt gut - Philips schwach
DJ
14.06.MÄRKTE EUROPA/Hausse - DAX von Rekord zu Rekord
DJ
14.06.VOLL PROGRAMMIERBAR : Der dreiphasige EiceDRIVER™ 6EDL7141 ermöglicht die ..
PU
11.06.HINTERGRUND/Globaler Logistikstau verschiebt sich nach Shenzhen
DJ
11.06.Bundestag beschließt Gesetz für mehr Frauen in Vorständen
DP
11.06.Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwunglos, kraftlos, lustlos
AW
11.06.Aktien Frankfurt Ausblick: Leichter Anstieg im Dax auf 15 600 Punkte
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu INFINEON TECHNOLOGIES AG
18.06.German state of Bavaria in talks with Intel on chip megafactory
RE
14.06.ENABLING THE NEXT GENERATION OF ADVA : A fully programmable three-phase driver I..
PU
12.06.INFINEON TECHNOLOGIES  : Supplier Code of Conduct
PU
11.06.INFINEON TECHNOLOGIES  : PSoC 6 Microcontrollers from Infineon Featured in THE E..
AQ
10.06.Volkswagen, Nine Others Set Up Quantum Technology & Application Consortium
MT
10.06.QUANTUM COMPUTING : Infineon is co-founder of the Quantum Technology and Applica..
PU
08.06.INFINEON LAUNCHES NEW OPTIMOS™ : TOLG for improved TCoB robustness and TOL..
PU
02.06.MULTI-SITE CERTIFICATE ISO 22301 : 2012
PU
02.06.ISO 22301 : 2012 Certificate - Dresden
PU
01.06.INFINEON TECHNOLOGIES  : EiceDRIVER™ 1EDB single-channel gate-driver IC fa..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 11 015 Mio 13 079 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 066 Mio 1 266 Mio -
Nettoverschuldung 2021 3 324 Mio 3 947 Mio -
KGV 2021 40,1x
Dividendenrendite 2021 0,80%
Marktkapitalisierung 42 215 Mio 50 047 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 4,13x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,70x
Mitarbeiterzahl 48 150
Streubesitz 99,6%
Chart INFINEON TECHNOLOGIES AG
Dauer : Zeitraum :
Infineon Technologies AG : Chartanalyse Infineon Technologies AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends INFINEON TECHNOLOGIES AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 39,65 €
Letzter Schlusskurs 32,44 €
Abstand / Höchstes Kursziel 41,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -14,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Reinhard Ploss Chief Executive Officer
Sven Schneider Chief Financial Officer
Wolfgang Eder Chairman-Supervisory Board
Jochen Hanebeck Chief Operating Officer
Manfred Puffer Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
INFINEON TECHNOLOGIES AG3.35%50 047
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING COMPANY LIMITED13.77%562 063
NVIDIA CORPORATION42.62%464 478
INTEL CORPORATION14.77%224 795
BROADCOM INC.5.86%190 156
TEXAS INSTRUMENTS14.33%169 069