Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Infineon Technologies AG
  6. News
  7. Übersicht
    IFX   DE0006231004   623100

INFINEON TECHNOLOGIES AG

(623100)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  14:55 28.09.2022
22.72 EUR   -2.14%
12:59Apple verschärft Ausverkauf bei angeschlagenen Wachstumswerten
MR
11:31AKTIEN IM FOKUS: Apple drückt wieder die Stimmung in der Tech-Branche
DP
27.09.Aktien Frankfurt Schluss: Weiterer Erholungsversuch gescheitert
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Bosch investiert drei Milliarden Euro in Chip-Produktion

13.07.2022 | 15:09
ARCHIV: Euro-Geldscheine in der Kroatischen Nationalbank in Zagreb, Kroatien, 21. Mai 2019 . REUTERS/Antonio Bronic

Frankfurt/München (Reuters) - Der Stuttgarter Technologiekonzern Bosch baut seine Chip-Fertigung aus.

Bis 2026 will der Autozulieferer nochmals drei Milliarden Euro in die Sparte stecken, wie Konzernchef Stefan Hartung am Mittwoch in Dresden ankündigte. Sowohl dort, wo vor einem Jahr ein neues Werk für eine Milliarde Euro in Betrieb genommen wurde, als auch in Reutlingen bei Stuttgart will Bosch die Kapazitäten erweitern und Entwicklungszentren bauen. Hartung hofft dafür auf weitere Zuschüsse im Rahmen des Förderprogramms IPCEI, mit dem die EU die Halbleiter-Produktion in Europa kräftig ankurbeln will. Subventionen seien wichtig, betonte Hartung: "Das Werk würde hier nicht so stehen, wenn es die Förderung nicht gegeben hätte."

Bis zum Ende des Jahrzehnts soll nach dem Willen der EU ein Fünftel der Chips weltweit aus Europa kommen, doppelt so viel wie bisher. Das sei ein "super-ambitioniertes Ziel", erklärte Hartung. Denn auch in anderen Erdteilen werde die Produktion ausgebaut. Bisher dominieren die USA und Asien den Markt. Die weiten Wege hatten während der Corona-Pandemie die Lieferketten abreißen lassen. Die Quote sei ohnehin nicht entscheidend, sagte Hartung. "Dass Europa damit autark würde, sollte man nicht erwarten." Es gehe vielmehr darum, Chips speziell für den Bedarf der europäischen Industrie zu bauen, etwa für die E-Mobilität. In Elektroautos würden Chips für 800 Euro verbaut, viermal so viel wie in herkömmlichen Fahrzeugen.

"Wir wappnen uns auch im Interesse unserer Kunden für eine unvermindert wachsende Chip-Nachfrage. Für uns steckt in den kleinsten Bauteilen großes Geschäft", sagte Hartung. Die ersten in der neuen Fabrik in Sachsen gefertigten Chips etwa seien in Bosch-Akkuschraubern verbaut worden. Wegen der Lieferengpässe habe der Konzern die Fabrik schneller hochgefahren als geplant. "Wir drücken aufs Tempo." Im Endausbau, nach der Erweiterung der Reinräume für 250 Millionen Euro, sollen dort rund 700 Menschen arbeiten, 350 sind es zurzeit.

Kurzfristig gibt Hartung für die Chip-Nachfrage aber keine Entwarnung, auch wenn angesichts der abflauenden Konjunktur und der steigenden Inflation die Nachfrage etwa aus der Konsumgüter-Branche abebbt. Es gebe aber andere Bereiche, wo die Kapazitäten nicht so stark erweitert worden seien und auf eine anhaltend hohe Nachfrage träfen. Bei Bosch seien die Lieferketten immer noch sehr angespannt, die Spielräume gering, sagte Hartung. "Das wird sicher noch für einige Monate so bleiben."

(Bericht von Ilona Wissenbach, Viktoria Waldersee und Alexander Hübner; redigiert von Ralf Banser. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
INFINEON TECHNOLOGIES AG -2.15%22.74 verzögerte Kurse.-43.03%
INTEL CORPORATION -0.30%26.89 verzögerte Kurse.-47.63%
SILTRONIC AG -2.58%58.55 verzögerte Kurse.-57.51%
Alle Nachrichten zu INFINEON TECHNOLOGIES AG
12:59Apple verschärft Ausverkauf bei angeschlagenen Wachstumswerten
MR
11:31AKTIEN IM FOKUS: Apple drückt wieder die Stimmung in der Tech-Branche
DP
27.09.Aktien Frankfurt Schluss: Weiterer Erholungsversuch gescheitert
DP
27.09.Aktien Frankfurt: Aussicht auf starke Wall Street stützt Stabilisierung im Dax
AW
27.09.Aktien Frankfurt: Dax dämmt frühe Gewinne deutlich ein
AW
27.09.AKTIEN IM FOKUS: Technologie- und Internetwerte setzen Erholung fort
DP
27.09.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wagt neuen Erholungsversuch
DP
22.09.MÄRKTE EUROPA/Fed-Zinsentscheid sorgt für Ausverkauf
DJ
22.09.Aktien Europa: Zinsentscheidungen lasten auf Kursen
AW
16.09.Berenberg belässt Infineon auf 'Buy' - Ziel 34 Euro
DP
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu INFINEON TECHNOLOGIES AG
12:59Apple worsens selloff in beleaguered growth stocks
RE
26.09.Infineon expands supplier base for silicon carbide wafers / Supply agreement signed wit..
AQ
23.09.Infineon introduces a new single-stage flyback controller for battery charging applicat..
AQ
20.09.Infineon Technologies : DA5 Customer Presentation (nur auf Englisch)
PU
16.09.Infineon - High-side gate driver EiceDRIVER 2ED2410-EM enables new wire protection capa..
AQ
14.09.Infineon Technologies : 800 V and 950 V AC-DC integrated power stages expand the fixed-fre..
PU
13.09.Edge Impulse and Infineon Announces Machine Learning Software Support for PSoC 6 Microc..
CI
12.09.Infineon - TERAKI selects Infineon AURIX TC4x for ML-based radar detection software to ..
AQ
09.09.Infineon introduces next-generation OptiMOS integrated POL DC-DC regulators with a fast..
AQ
09.09.Infineon Technologies : TERAKI selects Infineon AURIX™ TC4x for ML-based radar detec..
PU
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu INFINEON TECHNOLOGIES AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 13 976 Mio 13 415 Mio -
Nettoergebnis 2022 2 066 Mio 1 983 Mio -
Nettoverschuldung 2022 2 397 Mio 2 301 Mio -
KGV 2022 14,5x
Dividendenrendite 2022 1,37%
Marktwert 30 230 Mio 29 017 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 2,33x
Marktwert / Umsatz 2023 2,12x
Mitarbeiterzahl 54 946
Streubesitz 99,6%
Chart INFINEON TECHNOLOGIES AG
Dauer : Zeitraum :
Infineon Technologies AG : Chartanalyse Infineon Technologies AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends INFINEON TECHNOLOGIES AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 23,22 €
Mittleres Kursziel 37,50 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 61,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jochen Hanebeck Chief Executive Officer
Sven Schneider Chief Financial Officer
Wolfgang Eder Chairman-Supervisory Board
Rutger Wijburg Chief Operating Officer
Manfred Puffer Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
INFINEON TECHNOLOGIES AG-43.03%29 017
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING COMPANY LIMITED-27.15%366 161
NVIDIA CORPORATION-57.79%308 960
BROADCOM INC.-30.16%188 224
TEXAS INSTRUMENTS-14.73%146 842
QUALCOMM, INC.-34.52%135 142