Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. China
  4. Shanghai Stock Exchange
  5. Industrial and Commercial Bank of China Limited
  6. News
  7. Übersicht
    601398   CNE000001P37

INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA LIMITED

(A0M4TK)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE ASIEN/Börsen durch die Bank im Minus

30.11.2020 | 09:26

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Die asiatischen Aktienmärkte haben am Montag nach unten abgedreht. Die Handelsplätze verbuchten durch die Bank zum Teil deutliche Abschläge. Am letzten Handelstag des Novembers mit seinen klaren Monatsaufschlägen sei die Bereitschaft, Gewinne einzustreichen, weiterhin ausgeprägt gewesen, hieß es im Handel. Zudem fehlte Anlegern die Orientierung, da es aktuell kaum Impulse gebe. Der Markt bewege sich zwischen kurzfristigen Sorgen wegen der sich verschärfenden Coronavirus-Krise und mittelfristigen Hoffnungen auf Impfstoffe und eine wirtschaftliche Erholung.

Die chinesischen Festlandsbörsen zeigten sich besonders volatil, denn hier stützten zunächst gute Wirtschaftsdaten. Die Einkaufsmanagerindizes im verarbeitenden wie auch im nicht-verarbeitenden Gewerbe waren im November stärker als erwartet gestiegen. Der Schanghai-Composite drehte trotz der positiven Schlagzeilen um 0,5 Prozent ins Minus, nachdem er zuvor fast auf ein Jahreshoch geklettert war. Der Shenzhen-Composite gab 0,2 Prozent ab und das Startup-Segment ChiNext gewann 0,5 Prozent. Die Zentralbank hatte unerwartet weitere Mittel ins Finanzsystem gepumpt. Lokale Zinssätze fielen mit den Maßnahmen. Analysten verwiesen auf eine wachsende Zahl Not leidender Unternehmensanleihen als mögliche Begründung für die Schritte der Zentralbank. China Construction Bank schlossen 1,7 Prozent fester.

   Hongkong heftiger im Minus als Schanghai 

In Hongkong ging es mit 1,8 Prozent heftiger bergab als im Kernland. Berichten zufolge hat die scheidende Regierung von US-Präsident Donald Trump weitere chinesische Unternehmen wegen ihrer Verbindungen zum Militär des Landes auf eine Sanktionsliste gesetzt. Betroffen sind Chinas größter Chiphersteller SMIC und der Ölgigant CNOOC. Die CNOOC-Aktien stürzten in Hongkong um 13,9 Prozent ab, während SMIC um 3,1 Prozent fielen. SMIC hatte ihre US-Aktiennotierung im vergangenen Jahr zurückgezogen, während die amerikanischen Hinterlegungsscheine der CNOOC im bisherigen Jahresverlauf um 27 Prozent gefallen sind. Die USA kündigten zudem Wirtschaftssanktionen gegen chinesische Unternehmen an, die sich an der Entwicklung des iranischen Atomprogramms beteiligt haben sollen. Da in Hongkong mehr ausländisches Kapital gebunden sei als im chinesischen Kernland, seien die Abschläge hier höher ausgefallen, hieß es mit Blick auf die US-Sanktionen.

In Tokio büßte der Nikkei-225 nach anfänglichen Aufschlägen 0,8 Prozent ein. Premierminister Yoshihide Suga will dem Kampf gegen die Covid-19-Krise in Japan Vorrang einräumen. Damit dürften Neuwahlen im Januar unwahrscheinlich werden. Angesichts steigender Yen-Wechselkurse stützten positive Daten in Japan nicht. Die Industrieproduktion war im Oktober deutlich stärker als gedacht geklettert. Doch der US-Dollar sank auf 103,85 Yen von Wechselkursen über der Marke von 104 Yen am Freitagabend und belastete damit die Wettbewerbsfähigkeit der japanischen Exportwirtschaft. Nach Börsenschluss erholt sich der Greenback wieder oberhalb der Marke von 104 Yen.

In Südkorea zeigte sich der Markt sehr schwach, vor allem ausländische Anleger kehrten dem Markt den Rücken. Auch institutionelle Investoren hätten Gewinne mitgenommen, hieß es. Finanz-, Technologie- und Bautitel zählten zu den schwächsten Werten. Eine neue Corona-Welle habe das Land erfasst und den Aktienmarkt belastet, hieß es.

In Sydney schloss der S&P/ASX-200 mit einem Abschlag von 1,3 Prozent. Damit wurde der gesamte Gewinn der Vorwoche wieder ausgepreist. Werte aus den Sektoren Versorgung, Konsum, Finanzwesen und Rohstoffe liefen besonders schwach. Nach den positiven US-Vorgaben stemmten sich nur Technologie-Titel gegen den Abwärtstrend. Die Nasdaq hatte neue Rekordhöhen erklommen. In Australien ist in der Pandemie die Sparquote gestiegen, was dem Konsum nicht förderlich ist. Die Nachbarbörse im neuseeländischen Wellington schloss indes fester und auf einem Allzeithoch. Die beiden Schwergewichte Meridian Energy und Fisher & Paykel Healthcare legten um 4,1 bzw. 5,8 Prozent zu.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD       Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    6.517,80     -1,26%     -2,49%      06:00 
Nikkei-225 (Tokio)     26.433,62     -0,79%    +12,63%      07:00 
Kospi (Seoul)           2.591,34     -1,63%    +17,91%      07:00 
Schanghai-Comp.         3.391,76     -0,49%    +11,20%      08:00 
Hang-Seng (Hongk.)     26.351,72     -2,02%     -4,49%      09:00 
Taiex (Taiwan)         13.722,89     -1,04%    +14,38%      06:30 
Straits-Times (Sing.)   2.817,08     -1,36%    -11,39%      10:00 
KLCI (Malaysia)         1.591,21     -1,02%     +1,19%      10:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00   Fr, 9:11    % YTD 
EUR/USD                   1,1971      +0,0%     1,1968     1,1931    +6,7% 
EUR/JPY                   124,63      +0,1%     124,52     124,13    +2,2% 
EUR/GBP                   0,8972      -0,1%     0,8981     0,8919    +6,0% 
GBP/USD                   1,3342      +0,1%     1,3324     1,3379    +0,7% 
USD/JPY                   104,13      +0,1%     104,04     104,03    -4,2% 
USD/KRW                  1107,67      +0,2%    1105,04    1104,62    -4,1% 
USD/CNY                   6,5857      +0,1%     6,5769     6,5819    -5,4% 
USD/CNH                   6,5794      +0,1%     6,5728     6,5760    -5,6% 
USD/HKD                   7,7511      +0,0%     7,7508     7,7509    -0,5% 
AUD/USD                   0,7383      -0,1%     0,7388     0,7385    +5,4% 
NZD/USD                   0,7025      -0,1%     0,7033     0,7027    +4,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                18.449,51      +1,6%  18.160,25  16.924,27  +155,9% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  44,75      45,53      -1,7%      -0,78   -20,1% 
Brent/ICE                  47,35      48,18      -1,7%      -0,83   -22,9% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.779,61   1.787,45      -0,4%      -7,84   +17,3% 
Silber (Spot)              22,25      22,73      -2,1%      -0,48   +24,6% 
Platin (Spot)             959,45     968,00      -0,9%      -8,55    -0,6% 
Kupfer-Future               3,45       3,40      +1,6%      +0,05   +22,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/ros

(END) Dow Jones Newswires

November 30, 2020 03:25 ET (08:25 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.36%0.74939 verzögerte Kurse.-2.98%
BITCOIN (BTC/USD) 3.64%63056.92171 Realtime Kurse.111.13%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.07%1.37713 verzögerte Kurse.0.61%
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION -0.33%6.05 Schlusskurs.-3.66%
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION -0.18%5.42 Schlusskurs.-7.98%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.28%0.84322 verzögerte Kurse.-5.27%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) -0.23%132.002 verzögerte Kurse.4.88%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.23%1.1613 verzögerte Kurse.-4.67%
FISHER & PAYKEL HEALTHCARE CORPORATION LIMITED 1.82%30.85 Schlusskurs.-6.43%
HANG SENG 0.02%26118.63 Realtime Kurse.-4.10%
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA LIMITED -0.21%4.72 Schlusskurs.-5.41%
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA LIMITED -0.46%4.33 Schlusskurs.-13.92%
KOSPI COMPOSITE INDEX 0.60%3024.02 Realtime Kurse.4.72%
MERIDIAN ENERGY LIMITED -0.40%5.02 Schlusskurs.-32.35%
MSCI TAIWAN (STRD) -0.17%686.837 Realtime Kurse.14.49%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.25%0.7165 verzögerte Kurse.-0.36%
NIKKEI 225 -0.71%28600.41 Realtime Kurse.4.96%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.04%458.8949 verzögerte Kurse.72.63%
S&P/ASX 200 0.34%7441 Realtime Kurse.12.58%
SEMICONDUCTOR MANUFACTURING INTERNATIONAL CORPORATION -1.30%22.85 Schlusskurs.3.39%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 0.08%6.38434 verzögerte Kurse.-1.78%
US DOLLAR / CHINESE YUAN RENMINBI (USD/CNY) 0.03%6.3856 verzögerte Kurse.-2.16%
US DOLLAR / HONGKONG-DOLLAR (USD/HKD) 0.01%7.7735 verzögerte Kurse.0.26%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) -0.01%113.668 verzögerte Kurse.9.97%
US DOLLAR / SOUTH-KOREAN WON (USD/KRW) -0.74%1167.59 verzögerte Kurse.8.56%
Alle Nachrichten zu INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA LIMITED
19.10.HSBC, StanChart und Citi gehören zu den 19 Banken, die für den Verkauf von Wealth-Conne..
MT
11.10.ICBC schränkt Devisen- und Rohstoffhandel zur Risikokontrolle ein
MT
08.10.INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CH : Chinesische Bank ICBC schränkt einige Devisen-Hande..
RE
06.10.BOC erwartet für chinesische Banken einen Gewinnsprung von 10% im 2.
MT
27.09.ICBC verkauft Anleihen mit zusätzlichem Tier-1-Kapital im Wert von 6,16 Mrd. $ und bean..
MT
17.09.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Evergrande-Talfahrt setzt sich fort
DJ
16.09.Chinas Bankensektor erhält im 2. Quartal mehr Verbraucherbeschwerden
MT
13.09.Die Umstrukturierungsbemühungen chinesischer Banken führen zu einem Rückgang der Quote ..
MT
02.09.ICBC ernennt ehemaligen Beamten der Bank of China zum Vizepräsidenten
MT
30.08.ICBC verzeichnet einstelliges Wachstum bei Gewinn und Umsatz im ersten Halbjahr
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA LIMITED
20.10.New Greater Bay Area Cross-Border Connect Program Facilitates $5 Million Investment on ..
MT
19.10.HSBC, StanChart, Citi Among 19 Banks Approved to Sell Wealth Connect Products in Greate..
MT
14.10.Speed Tech Corp. acquired an unknown stake in Industrial and Commercial Bank of China L..
CI
11.10.INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CH : ICBC Restricting Forex, Commodities Trading to Cont..
MT
06.10.BOC Expects Chinese Banks to Post 10% Profit Jump in H2
MT
27.09.INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CH : 2021 Interim Report
PU
27.09.INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CH : ICBC Sells, Files for Hong Kong Bourse Listing of $..
MT
24.09.Industrial and Commercial Bank of China Limited Appoints Zheng Guoyu as Senior Executiv..
CI
24.09.China Mulls Easing Restrictions on Local Banks' Overseas Renminbi Lending
MT
16.09.China's Banking Sector Receives MoreConsumer Complaints in Q2
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 853 Mrd. 134 Mrd. 115 Mrd.
Nettoergebnis 2021 328 Mrd. 51 407 Mio 44 273 Mio
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 4,84x
Dividendenrendite 2021 6,48%
Marktkapitalisierung 1 925 Mrd. 248 Mrd. 260 Mrd.
Wert / Umsatz 2021 2,26x
Wert / Umsatz 2022 2,09x
Mitarbeiterzahl 430 335
Streubesitz 67,5%
Chart INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA LIMITED
Dauer : Zeitraum :
Industrial and Commercial Bank of China Limited : Chartanalyse Industrial and Commercial Bank of China Limited | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA LIMITED
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 4,33 CNY
Mittleres Kursziel 5,23 CNY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Lin Liao Vice Chairman & President
Wen Wu Zhang Senior Executive VP, GM-Finance & Accounting
Si Qing Chen Chairman
Liang Bo Huang Chairman-Supervisory Board
Xiang Jiang Wu Member-Supervisory Board