Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Korea, Republik
  4. Korea Stock Exchange
  5. Hyundai Motor Company
  6. News
  7. Übersicht
    A005380   KR7005380001

HYUNDAI MOTOR COMPANY

(A005380)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Autobauer fordern von Trump Ende der Handelsstreitigkeiten

15.01.2019 | 07:34
Lexus LC Convertible concept car is shown at the North American International Auto Show in Detroit, Michigan

Detroit (Reuters) - Spitzenmanager von Pkw-Herstellern haben auf der Automesse in Detroit von US-Präsident Donald Trump ein Ende des Zollstreits und der Haushaltsblockade gefordert.

FiatChrysler-Chef Mike Manley sagte am Montag, dass die Sonderzölle auf Stahl und Aluminium die Kosten der Fahrzeug-Produzenten in diesem Jahr um 300 bis 350 Millionen Dollar erhöhen dürften. Dies entspreche auf Basis der US-Verkaufszahlen vom vergangenen Jahr einer Verteuerung von 135 bis 160 Dollar je Auto. Die seit gut drei Wochen andauernde Haushaltssperre wegen Trumps Streit mit den oppositionellen Demokraten verzögere zudem die Zulassung eines neuen wichtigen Pickup-Models. "Je früher sie gelöst werden kann, um so besser", ergänzte Manley.

Der für den US-Vertrieb zuständige Toyota-Manager Bob Carter sagte, dass der japanische Autobauer drei Mal die Preise erhöhen musste wegen der zusätzlichen Kosten durch die Zölle. General Motors und Ford sprachen ebenfalls von "Gegenwind". Hyundai-Manager Brian Smith forderte schnellst mögliche Klarheit, um die Zulieferkette anzupassen. "Das dauert viel zu lang", sagte er.

Volkswagen betrachtet die Entscheidung zum Bau eines Elektroautos in den USA auch als Beitrag, um Trump von seinen angedrohten Importzöllen abzubringen. "Wir hoffen, dass wir mit der Investition in Chattanooga einen Beitrag zur Vermeidung von Zöllen zwischen Europa und den USA leisten können, und wir werden weiter daran arbeiten", sagte Konzernchef Herbert Diess in Detroit. VW sei nach wie vor der Meinung, dass Zölle der falsche Weg seien, bekräftigte er. Die Autobauer seien von der US-Regierung "nachdrücklich ermutigt" worden, mehr in den USA zu investieren, und täten dies auch.

Der Haushaltsstreit große Teile der Bundesbehörden lahm. Museen und Ämter bleiben geschlossen, ebenso Campingplätze in Nationalparks und Gerichte - insgesamt sind rund 800.000 staatliche Mitarbeiter betroffen. Kern des Etat-Streits ist, dass Trump vom Kongress die Bewilligung von 5,7 Milliarden Dollar für den Bau einer Mauer an der Grenzen zu Mexiko fordert. Haushaltsentwürfe ohne diese Summe will er nicht unterzeichnen. Die Demokraten, die die Mehrheit im Repräsentantenhaus halten, lehnen die Mauer ab. Zudem sorgt sich die Wirtschaft wegen des Handelsstreit zwischen den USA und China, im Zuge dessen sich die beiden Wirtschaftsmächte mit Strafzöllen überzogen haben.


© Reuters 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.00%1.17258 verzögerte Kurse.-3.97%
FORD MOTOR COMPANY -0.39%12.77 verzögerte Kurse.45.85%
GENERAL MOTORS COMPANY 0.00%49.37 verzögerte Kurse.18.56%
HYUNDAI MOTOR COMPANY 0.48%209000 Schlusskurs.8.85%
TOYOTA MOTOR CORPORATION -0.91%9929 Schlusskurs.24.78%
VOLKSWAGEN AG 1.22%183.2 verzögerte Kurse.18.75%
Alle Nachrichten zu HYUNDAI MOTOR COMPANY
20.09.Hyundai Motor setzt den Roboter von Boston Dynamics für Sicherheitsinspektionen im Kia-..
MT
17.09.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Evergrande-Talfahrt setzt sich fort
DJ
17.09.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Evergrande-Talfahrt geht weiter
DJ
16.09.Hyundai Motor und LG Energy Solution beginnen im 4. Quartal mit dem Bau einer EV-Batter..
MT
16.09.Hyundai Heavy Group stellt auf der Gastech 2021 in Dubai neue Gastransporter vor
MT
15.09.DAIMLER : Elektrolastwagenbauer Nikola startet Serienproduktion in Ulm
RE
13.09.Hyundai Motor und Boston Dynamics bekräftigen Verlängerung der Partnerschaft im Bereich..
MT
13.09.Südkoreanische Aktien nahezu unverändert, da die Anleger die US-Inflationsdaten und die..
MT
13.09.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Angst vor Regulierer drückt HSI um 2%
DJ
13.09.Umbenennung von Doosan Infracore in Hyundai Doosan Infracore; Aktien fallen um 8%
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu HYUNDAI MOTOR COMPANY
20.09.HYUNDAI FUTURENET : Motor North America Appoints Jason Erb to Chief Legal Officer
AQ
20.09.Hyundai Heavy Debuts on Kospi at Nearly Double the IPO Price
MT
20.09.Hyundai Motor Uses Boston Dynamics' Robot for Safety Inspections at Kia Factory
MT
17.09.Indonesia considers export tax for products with less than 70% nickel content
RE
17.09.Hyundai Heavy Industries shares jump above IPO price on debut
RE
17.09.LG Energy Solution takes stake in Chinese battery materials firm Greatpower
RE
17.09.S.Korean stocks end week slightly higher before three-day holiday
RE
17.09.Shares in shipbuilder Hyundai Heavy Industries jump in debut
RE
17.09.HYUNDAI MOTOR : Launches ‘Factory Safety Service Robot', First Project with Boston D..
PU
16.09.VW's Skoda to halt Czech plants for a week due to chip shortage
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu HYUNDAI MOTOR COMPANY
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 118 731 Mrd. 100 Mrd. 85,5 Mrd.
Nettoergebnis 2021 6 192 Mrd. 5,23 Mrd. 4,46 Mrd.
Nettoverschuldung 2021 70 598 Mrd. 59,6 Mrd. 50,8 Mrd.
KGV 2021 8,46x
Dividendenrendite 2021 1,90%
Marktkapitalisierung 44 129 Mrd. 37 177 Mio 31 773 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,97x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,88x
Mitarbeiterzahl 70 388
Streubesitz 70,8%
Chart HYUNDAI MOTOR COMPANY
Dauer : Zeitraum :
Hyundai Motor Company : Chartanalyse Hyundai Motor Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends HYUNDAI MOTOR COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 31
Letzter Schlusskurs 209 000,00 KRW
Mittleres Kursziel 307 129,03 KRW
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 47,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Eui-Sun Chung Vice Chairman & Co-Chief Executive Officer
Chang Jae-hoon Co-President & Co-Chief Executive Officer
Albert Biermann Co-President & Director
Eon-Tae Ha Co-President & Director
Moon-Sik Kwon Vice Chairman-Executive Board, Head-R&D
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
HYUNDAI MOTOR COMPANY8.85%37 158
TOYOTA MOTOR CORPORATION24.78%253 753
VOLKSWAGEN AG18.75%134 050
DAIMLER AG19.66%86 820
GENERAL MOTORS COMPANY18.56%71 672
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED14.10%65 658