TOKIO/HONGKONG (Dow Jones)--Überwiegend mit Verlusten starten die Börsen in Ostasien und Australien in die neue Woche. Auf der Stimmung lastet weiter der Krieg zwischen Israel und der Hamas, nachdem Israel am Wochenende eine Bodenoffensive im Gazastreifen begonnen hat. Anleger halten sich aber auch in Erwartung wichtiger Ereignisse im Wochenverlauf zurück. So stehen die Zinsentscheidungen der Bank of Japan (BoJ) und der US-Notenbank an. Überdies läuft die Bilanzsaison weiter. Eines der Highlights hier sind die Geschäftszahlen von Apple am Donnerstag nach Börsenschluss. Und am Freitag werden die offiziellen US-Arbeitsmarktdaten für Oktober bekanntgegeben.


   Börse Tokio vor BoJ-Entscheid schwach 

Deutlich unter Druck steht die Tokioter Börse, wo der Nikkei-225-Index um 1,2 Prozent nachgibt. Am Montag hat die zweitägige Zinssitzung der japanischen Notenbank begonnen. Die Strategen von CBA erwarten, dass die BoJ die Zinsen wegen des "ungenügenden" Lohnwachstums in der japanischen Volkswirtschaft unverändert lässt. Sie halten es aber für möglich, dass die Notenbank ihre Inflationserwartungen für dieses und das kommende Jahr anhebt, die Prognose für 2025 aber unter dem 2-Prozent-Ziel belässt.

An der Börse im australischen Sydney schloss der S&P/ASX-200 mit einem Minus von 0,8 Prozent. Konjunktur- und Zinssorgen drückten den schwergewichteten Bankensektor um 1,2 Prozent. Der Energiesektor büßte 2,6 Prozent ein, nachdem die Ölpreise am Montag im asiatisch dominierten Handel deutlicher nachgegeben haben.


   HSBC drehen nach Zahlenvorlage ins Minus 

Vergleichsweise gut halten sich die chinesischen Börsen. In Schanghai liegt der Composite-Index 0,1 Prozent im Minus. Der Hang-Seng-Index in Hongkong gibt um 0,4 Prozent nach. Bankenwerte tendieren schwächer, nachdem einige staatliche chinesische Banken enttäuschende Zahlen vorgelegt haben. In Hongkong drehen HSBC nach Zahlenvorlage ins Minus und verlieren 0,5 Prozent. Die Bank hat zwar den Nettogewinn im dritten Quartal mehr als verdoppelt, Analysten hatten aber noch mehr erwartet. Industrial and Commercial Bank of China verbilligen sich in Schanghai um 2,1 Prozent und China Construction Bank um 3,6 Prozent.

Gegen die negative regionale Tendenz legt der Kospi in Seoul um 0,2 Prozent zu. Gesucht sind Aktien von Batterie- und Halbleiterherstellern. SK Hynix gewinnen 0,1 Prozent und LG Energy Solution 1,3 Prozent.


=== 
Index (Börse)            zuletzt        +/- %      % YTD          Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    6.772,90        -0,8%      -3,8%         06:00 
Nikkei-225 (Tokio)     30.610,39        -1,2%     +18,8%         07:00 
Kospi (Seoul)           2.306,47        +0,2%      +3,1%         07:00 
Schanghai-Comp.         3.015,01        -0,1%      -2,4%         08:00 
Hang-Seng (Hongk.)     17.320,57        -0,4%     -12,0%         09:00 
Straits-Times (Sing.)   3.059,84        -0,1%      -5,8%         10:00 
KLCI (Malaysia)         1.437,41        -0,3%      -3,6%         10:00 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %      00:00  Fr, 9:33 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   1,0560        -0,0%     1,0561        1,0557    -1,4% 
EUR/JPY                   157,99        -0,1%     158,08        158,54   +12,6% 
EUR/GBP                   0,8717        +0,0%     0,8715        0,8714    -1,5% 
GBP/USD                   1,2114        -0,0%     1,2117        1,2118    +0,2% 
USD/JPY                   149,62        -0,1%     149,70        150,17   +14,1% 
USD/KRW                 1.358,02        +0,5%   1.358,02      1.356,07    +7,6% 
USD/CNY                   7,2479           0%     7,2479        7,2448    +5,1% 
USD/CNH                   7,3275        -0,1%     7,3322        7,3231    +5,8% 
USD/HKD                   7,8215        -0,0%     7,8217        7,8191    +0,2% 
AUD/USD                   0,6352        +0,2%     0,6337        0,6335    -6,8% 
NZD/USD                   0,5827        +0,3%     0,5809        0,5813    -8,3% 
Bitcoin 
BTC/USD                34.320,81        -1,2%  34.724,64     34.108,49  +106,8% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settlem.      +/- %       +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  84,27        85,54      -1,5%         -1,27    +9,0% 
Brent/ICE                  89,25        90,48      -1,4%         -1,23    +9,2% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag      +/- %       +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             2.001,93     2.001,14      +0,0%         +0,79    +9,8% 
Silber (Spot)              23,13        23,06      +0,3%         +0,07    -3,5% 
Platin (Spot)             905,30       902,78      +0,3%         +2,53   -15,2% 
Kupfer-Future               3,65         3,65      +0,2%         +0,01    -4,1% 
 
YTD bezogen auf Schlusskurs des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln/err

(END) Dow Jones Newswires

October 30, 2023 01:41 ET (05:41 GMT)