Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Holcim Ltd
  6. News
  7. Übersicht
    LHN   CH0012214059

HOLCIM LTD

(869898)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  17:31 30.09.2022
40.98 CHF   +2.42%
30.09.Aktien Schweiz: SMI probt zum Wochenschluss Schadensbegrenzung
AW
28.09.Aktien Schweiz: Düstere Stimmung - Roche als kleiner Lichtblick
AW
27.09.Sika leitet laut Bloomberg Verkauf von Firmenteilen ein
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

LafargeHolcim: Staatsanwaltschaft fordert provisorische Haft für Ex-Lafarge-Chef

08.12.2017 | 15:51

Paris (awp/sda/afp) - Wegen der Schutzgeldzahlungen des französischen Zementkonzerns Lafarge an Terrorgruppen im syrischen Bürgerkrieg zieht sich die Schlinge auch um Ex-Konzernboss Bruno Lafont zu: Die Pariser Staatsanwaltschaft hat eine formelle Anklage und Untersuchungshaft für ihn gefordert.

Lafont sei dem zuständigen Richter vorgeführt worden, berichtete die gewöhnlich gut informierte Nachrichtenagentur AFP am Freitag unter Berufung auf Justizkreise. Für das ehemalige Konzernleitungsmitglied Christian Herrault verlangte die Staatsanwaltschaft die Unterstellung unter Kontrolle der Justiz.

Lafont war von 2007 bis 2015 Konzernchef von Lafarge gewesen. Nach der Fusion mit des Konzerns mit dem Schweizer Rivalen Holcim zum weltgrössten Zementriesen LafargeHolcim musste er seinen Posten räumen.

Am Vortag war bereits Ex-LafargeHolcim-Chef Eric Olsen wegen der Vorgänge im syrischen Bürgerkrieg in den Jahren 2012 bis 2014 angeklagt worden. Die Behörden werfen ihm Terrorismusfinanzierung und die Gefährdung des Lebens anderer vor. Olsen war seinerzeit Personalchef von Lafarge.

Olsen befindet sich unter Kontrolle der Justizbehörden. Auch wenn die Untersuchung noch fallengelassen werden könne, rücke ein Prozess gegen den Amerikaner, der auch einen französischen Pass hat, damit näher.

MILLIONEN AN SCHUTZGELDERN GEZAHLT

Bei den Vorwürfen geht es um Vorgänge aus den Jahren 2012 und 2014 vor der Fusion von Lafarge mit Holcim. Lafarge soll in Syrien Extremisten bezahlt haben, um den Betrieb in seinem Zementwerk im Norden des Landes aufrecht erhalten zu können.

Das Werk befindet sich in Dschalabija rund 25 Kilometer von der türkischen Grenze entfernt. Gelder in Höhe von 5,6 Millionen Dollar sollen unter anderem an Extremisten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) geflossen sein.

Menschenrechtsorganisationen hatten dem Unternehmen vorgeworfen, die Terroristen bezahlt zu haben, um weiterarbeiten zu können. Zudem soll Lafarge dem IS in Syrien Öl abgekauft haben. Damit habe die Gruppe gegen das EU-Ölembargo gegen Syrien verstossen, das seit dem Herbst 2011 galt. Die IS-Miliz hatte sich seit 2013 zahlreicher Erdölquellen des Landes bemächtigt.

Zudem wird Lafarge vorgeworfen, nicht genügend für die Sicherheit seiner syrischen Angestellten gesorgt zu haben, die in dem Werk blieben. Dagegen wurden die Werksleitung und die Expats bereits 2012 evakuiert. Später gab Lafarge zu, dass es zu Entführungen von Mitarbeitern gekommen war.

Wegen des Verdachts der Finanzierung von Extremisten und des Verstosses gegen EU-Sanktionen wurde vor kurzem gegen drei Verantwortliche der Zementgruppe in Frankreich ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Dabei handelt es sich um zwei Ex-Chefs des syrischen Zementwerks und den Lafarge-Sicherheitsverantwortlichen.

EX-CHEFS IM VISIER

Nun sind auch Lafont und Olsen an der Reihe. Beide wurden am Mittwoch in Polizeigewahrsam genommen zusammen mit dem einstigen Konzernleitungsmitglied Christian Herrault. Alle drei wurden von den Ermittlern in Paris befragt, die wissen wollen, ob die Konzernleitung in Frankreich über die Vorgänge in Syrien im Bilde gewesen war.

Laut einem Bericht der US-Anwaltskanzlei Baker McKenzie, der im Auftrag von Lafarge verfasst wurde, hat Olsen an den Sitzungen des Sicherheitskomitees teilgenommen. Er habe sich voll und ganz an den Diskussionen über die Sicherheit im Werk in Syrien beteiligt, steht im Bericht.

Lafarge fusionierte 2015 mit dem Schweizer Konkurrenten Holcim zum mit Abstand grössten Zementgiganten der Welt. Olsen wurde zum ersten Konzernchef des gemeinsamen Unternehmens LafargeHolcim berufen. Im vergangenen Juli hatte er nach einer internen Untersuchung um die Schutzgeldzahlungen das Unternehmen verlassen.

INAKZEPTABLE FEHLER EINGERÄUMT

LafargeHolcim wollte sich zu den Untersuchungsverfahren gegen Olsen, Lafont und Co. nicht äussern. Weder Lafarge SA noch LafargeHolcim seien derzeit Partei in diesen Verfahren, sagte ein Sprecher.

LafargeHolcim-Verwaltungsratspräsident Beat Hess hatte vergangenen Sonntag gegenüber der französischen Zeitung "Le Figaro" "inakzeptable Fehler" in der Affäre eingeräumt. Lafarge habe sich zu spät aus Syrien zurückgezogen.

Mitte November hatte die Justiz wegen der Schutzgeldzahlungen im syrischen Bürgerkrieg in Paris und Brüssel Razzien durchgeführt. Dabei durchsuchten Polizisten zwei Tage lang den Firmensitz von Lafarge in Paris. In Brüssel gingen die Ermittler gegen Grossaktionär GBL vor.

cf/


© AWP 2017
Alle Nachrichten zu HOLCIM LTD
30.09.Aktien Schweiz: SMI probt zum Wochenschluss Schadensbegrenzung
AW
28.09.Aktien Schweiz: Düstere Stimmung - Roche als kleiner Lichtblick
AW
27.09.Sika leitet laut Bloomberg Verkauf von Firmenteilen ein
AW
27.09.Indische Adani-Gruppe will im nächsten Jahrzehnt über $100 Mrd. investieren
MR
27.09.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI stabilisiert sich
AW
27.09.Sika bietet globale Vermögenswerte zum Verkauf an, um den Weg für den MBCC-Deal freizum..
MT
23.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI auf tiefsten Stand seit November 2020 abgerutscht
AW
23.09.Aktien Schweiz schließen schwach - Credit Suisse stürzen ab
DJ
23.09.Aktien Schweiz: SMI bleibt zum Wochenschluss im Stimmungstief
AW
22.09.Aktien Schweiz schließen nach Zinsentscheid schwach
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu HOLCIM LTD
27.09.India's Adani Group to invest over $100 bln in next decade
RE
27.09.Sika Puts Global Assets Up for Sale to Clear Way for MBCC Deal
MT
23.09.Holcim : ECOPact reduces CO2 by >40% at UK energy project
PU
22.09.Global markets live: Veolia, Meta, Amazon, Salesforce, Target...
MS
22.09.HOLCIM PARTNERS WITH SBTI TO LAUNCH 1.5-degreeC SCIENCE-BASED FRAMEWORK
AQ
22.09.Holcim Completes Purchase Of Belgian Construction Material Group Cantillana
MT
22.09.Holcim closes Cantillana acquisition
EQ
22.09.Holcim Ltd completed the acquisition of IZOLBET Sp. z o. o.
CI
22.09.Holcim Ltd completed the acquisition of Cantillana NV/SA.
CI
21.09.Holcim Updates 2030 Climate Targets With 1.5°C Framework to Decarbonize Cement Industry
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu HOLCIM LTD
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 30 053 Mio 30 621 Mio 31 227 Mio
Nettoergebnis 2022 2 744 Mio 2 796 Mio 2 851 Mio
Nettoverschuldung 2022 9 347 Mio 9 524 Mio 9 713 Mio
KGV 2022 9,15x
Dividendenrendite 2022 5,51%
Marktwert 24 916 Mio 25 387 Mio 25 890 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 1,14x
Marktwert / Umsatz 2023 1,05x
Mitarbeiterzahl 70 000
Streubesitz 90,1%
Chart HOLCIM LTD
Dauer : Zeitraum :
Holcim Ltd : Chartanalyse Holcim Ltd | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends HOLCIM LTD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 40,98 CHF
Mittleres Kursziel 51,38 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jan Philipp Jenisch Chief Executive Officer & Director
Géraldine Picaud Chief Financial Officer
Beat W. Hess Chairman
Mathias Gärtner Head-Legal & Compliance
Hanne Birgitte Sorensen Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
HOLCIM LTD-11.89%25 387
ANHUI CONCH CEMENT COMPANY LIMITED-36.07%20 319
XINJIANGTIANSHAN CEMENT CO.,LTD-41.93%10 826
DANGOTE CEMENT PLC-4.67%9 568
SHREE CEMENT LIMITED-22.06%9 326
JAMES HARDIE INDUSTRIES PLC-44.23%8 855