Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. HOCHTIEF AG
  6. News
  7. Übersicht
    HOT   DE0006070006   607000

HOCHTIEF AG

(607000)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

H1 2021: Nominaler Konzerngewinn steigt um 29 Prozent auf 195 Mio. Euro; mit 14,3 Mrd. Euro 47 Prozent mehr Neuaufträge // Rückkehr zu Wachstum // Guidance bestätigt

27.07.2021 | 13:10

Pressemitteilung

Sperrvermerk: 27. Juli 2021, 13:00 Uhr (MEZ)

H1 2021: Nominaler Konzerngewinn steigt um 29 Prozent auf 195 Mio. Euro;

mit 14,3 Mrd. Euro 47 Prozent mehr Neuaufträge // Rückkehr zu Wachstum // Guidance bestätigt

  • Nominaler Konzerngewinn von 195 Mio. Euro, +29% gegenüber Vorjahr; operativer Konzerngewinn bei 205 Mio. Euro, +17% ggü. Vj.
    o Umsatz in H1 2021 von 10,3 Mrd. Euro (-2% währungsber.). In Q2 Rückkehr zu Umsatzwachstum von 6%
    o Gute operative PBT-Marge von 3,0% im ersten Halbjahr vor Abertis
    o Ergebnisbeitrag von Abertis in Höhe von 13 Mio. Euro in H1 2021; positiver Beitrag in Q2 2021 in Höhe von 16 Mio. Euro
    (+35 Mio. Euro ggü. Vj.) aufgrund verbesserter Verkehrsentwicklung
    o Gewinn je Aktie von nominal 2,85 Euro (+32%); operativer Gewinn je Aktie +20% für den Halbjahreszeitraum
  • Starker Net Cash aus laufender Geschäftstätigkeit von 530 Mio. Euro in Q2, +237 Mio. Euro ggü. Vj. auf vergleichbarer Basis, über 900 Mio. Euro in den vergangenen zwölf Monaten
  • Robuste Nettovermögensposition von 434 Mio. Euro, starker Quartalsanstieg von 427 Mio. Euro
    o Solide Bilanz mit einem Anstieg der Nettovermögensposition um 800 Mio. Euro ggü. Vj. trotz Covid-Einfluss
    o Starke Liquiditätsposition von 5,3 Mrd. EUR
  • Neue Aufträge von 14,3 Mrd. Euro, +47% ggü. Vj;
    Auftragsbestand mit 48,9 Mrd. Euro jetzt über dem Vor-Covid-Niveau im Dezember 2019
    o Starke und auf breiter Basis stehende Erholung des Auftragseingangs in Höhe des 1,2-Fachen der Leistung in H1 2021
  • Guidance für 2021 bestätigt: operativer Konzerngewinn von
    410 bis 460 Mio. Euro vorbehaltlich der Marktbedingungen; Trends in Kernmärkten des Konzerns verbessern sich
    o Starke Position in unseren Kernmärkten, zahlreiche Chancen durch angekündigte Konjunkturprogramme

KONZERN- KOMMUNIKATION

Ansprechpartner: Dr. Bernd Pütter

Alfredstraße 236 45133 Essen

Tel.: 0201 824-2610 presse@hochtief.de

Seite 1 von 6 27.07.2021

HOCHTIEF Aktiengesellschaft Sitz der Gesellschaft: Essen, Registergericht: Essen HRB 279, USt-IdNR. DE 1198 171 25, StNr. 5112/5710/0012,

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Pedro López Jiménez; Vorstand: Marcelino Fernández Verdes (Vorsitzender), Nikolaus Graf von Matuschka, José Ignacio Legorburo Escobar, Peter Sassenfeld

Im zweiten Quartal kehrte HOCHTIEF auf Wachstumskurs zurück. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz währungsbereinigt um 6 Prozent. Die Profitabilität wurde deutlich erhöht und auch der Cashflow verbesserte sich auf vergleichbarer Basis.

"Die Zahlen des ersten Halbjahres zeigen eine erfreuliche Entwicklung. Mit wachsenden Umsätzen und Auftragsbüchern, die erstmals in allen Divisions wieder so gefüllt sind wie vor Ausbruch der Pandemie, kann HOCHTIEF sehr zuversichtlich in die Zukunft blicken", sagte CEO Marcelino Fernández Verdes.

Im ersten Halbjahr erzielte das Unternehmen einen nominalen Konzerngewinn in Höhe von 195 Millionen Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 29 Prozent gegenüber den 151 Millionen Euro des ersten Halbjahres 2020 auf vergleichbarer Basis (like for like). Die Kennzahl wurde bereinigt um den Effekt aus dem Verkauf von 50 Prozent der Thiess-Anteile. Die verbleibenden

50 Prozent werden nach der Equity-Konsolidierung bilanziert. Das nominale Ergebnis je Aktie stieg um 32 Prozent. Ebenfalls zulegen konnte der operative Konzerngewinn. Er verbesserte sich um 17 Prozent (like for like) gegenüber dem Vorjahreswert auf 205 Millionen Euro. Der Ergebnisbeitrag der Abertis-Beteiligung war mit 13 Millionen Euro wieder positiv nach einem Verlust in Höhe von 18 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2020. Die Rückkehr in die Gewinnzone ist auf die verbesserte Verkehrsentwicklung nach einem signifikanten Rückgang in der Frühphase der Pandemie zurückzuführen. Entsprechend lag der operative Umsatz des Mautstraßenbetreibers im zweiten Quartal um 60 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Divisions lieferten erneut starke Margen, wodurch sich die PBT-Marge des Konzerns vor Abertis von 2,8 Prozent auf 3,0 Prozent verbesserte.

Bei der Cash-Generierung hat HOCHTIEF in den ersten sechs Monaten 2021 deutliche Fortschritte erzielt. So erhöhte sich das Net Cash aus laufender Geschäftstätigkeit im zweiten Quartal um 237 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreswert auf 530 Millionen Euro, wozu vor allem die deutliche Verbesserung des Nettoumlaufvermögens beitrug. Um saisonale Effekte auszuklammern, hilft der Blick auf die letzten zwölf Monate: In diesem Zeitraum generierte der Konzern mehr als 900 Millionen Euro Net Cash aus laufender Tätigkeit im Kerngeschäft beziehungsweise 833 Millionen Euro - nach Investitionen - Free

HOCHTIEF Aktiengesellschaft Sitz der Gesellschaft: Essen, Registergericht: Essen HRB 279, USt-IdNR. DE 1198 171 25, StNr. 5112/5710/0012,

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Pedro López Jiménez; Vorstand: Marcelino Fernández Verdes (Vorsitzender), Nikolaus Graf von Matuschka, José Ignacio Legorburo Escobar, Peter Sassenfeld

Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit. Die betrieblichen Investitionen (netto) beliefen sich in den ersten sechs Monaten auf 36 Millionen Euro.

Ende Juni 2021 verfügte HOCHTIEF über ein solides Nettofinanzvermögen von 434 Millionen Euro. Es stieg im Laufe des Quartals um 427 Millionen Euro. Im Zwölfmonatszeitraum und nach der Aktionärsvergütung in Höhe von

552 Millionen Euro betrug der Anstieg rund 800 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Der Konzern beendete das Quartal mit einer starken Liquiditätsposition von 5,3 Milliarden Euro. Zusätzlich stehen bislang nicht in Anspruch genommene Kreditfazilitäten in Höhe von 2,6 Milliarden Euro zur Verfügung.

Bei unverändert disziplinierter Angebotsstrategie in allen Divisions erhöhte sich der Auftragseingang im Vorjahresvergleich um nahezu 50 Prozent auf

14,3 Milliarden Euro. Dadurch stieg der Auftragsbestand des Konzerns seit Dezember 2020 um 7 Prozent auf 48,9 Milliarden Euro. Fast die Hälfte des Auftragsbestands entfällt auf Projekte in Nordamerika, gefolgt vom asiatisch- pazifischen Raum (43 Prozent) und Europa (9 Prozent).

Die Chancen, die sich durch zahlreiche staatliche Konjunkturpakete ergeben, bewertet das Unternehmen positiv. Darüber hinaus hat HOCHTIEF eine Tenderpipeline mit relevanten Projekten im Wert von 600 Milliarden Euro für 2021 und darüber hinaus identifiziert. In den kommenden Jahren werden allein PPP-Projekte im Wert von über 200 Milliarden Euro vergeben.

Am 7. Juli 2021 schüttete HOCHTIEF eine Dividende für das Geschäftsjahr 2020 in Höhe von 3,93 Euro je Aktie im Gesamtwert von rund 270 Millionen Euro aus. Dies entspricht einer unveränderten Ausschüttungsquote von 65 Prozent des nominalen Konzerngewinns und versteht sich zusätzlich zu den

168 Millionen Euro, die die Aktionäre im Zuge des Rückkaufs von 3,5 Prozent eigener Aktien im Jahr 2020 erhalten haben.

Strategie in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG)

HOCHTIEF ist einer der weltweit führenden Infrastrukturkonzerne in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance. Der Konzern erzielte im Jahr 2020 mit Green-Building-Projekten einen Umsatz von 8,3 Milliarden Euro

HOCHTIEF Aktiengesellschaft Sitz der Gesellschaft: Essen, Registergericht: Essen HRB 279, USt-IdNR. DE 1198 171 25, StNr. 5112/5710/0012,

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Pedro López Jiménez; Vorstand: Marcelino Fernández Verdes (Vorsitzender), Nikolaus Graf von Matuschka, José Ignacio Legorburo Escobar, Peter Sassenfeld

beziehungsweise ein Drittel des Konzernumsatzes. Seit über 15 Jahren wird das Unternehmen im Dow Jones Sustainability Index gelistet. MSCI hat HOCHTIEF mit einem starken AA-ESG-Rating ausgezeichnet und Sustainalytics hat den Konzern in seinem globalen Nachhaltigkeitsranking unter den besten zehn Prozent der Unternehmen der Branche gelistet.

2021 intensiviert HOCHTIEF seine Bemühungen im Bereich ESG und nutzt dabei digitale Technologien für die Transformation. Das Unternehmen hat einen Nachhaltigkeitsplan 2021 bis 2025 gestartet und arbeitet an CO2- Reduktionszielen, um das Pariser Abkommen zu unterstützen und die Erderwärmung zu stoppen. Im Rahmen des Umwelt- und Klimaschutzes erfasst HOCHTIEF konzernweit die Treibhausgasemissionen der Kategorien Scope 1, 2 und 3.

Der Nachhaltigkeitsplan orientiert sich auch an neuen Anforderungen und Empfehlungen wie der EU-Taxonomie. HOCHTIEF unternimmt große Anstrengungen, um die detaillierten Offenlegungspflichten zu erfüllen. Gemeinsam mit seinen Kunden, Zulieferern und Nachunternehmern arbeitet der Konzern daran, den ökologischen Fußabdruck seiner Aktivitäten deutlich zu verbessern.

Konzernausblick

Angesichts solider Margen, steigendem Cashflow und einem robusten Auftragsbestand, der im ersten Halbjahr 2021 einen Anstieg der Neuaufträge um nahezu 50 Prozent verzeichnete, beurteilt HOCHTIEF die Aussichten positiv.

Wir bestätigen unseren Ausblick und erwarten für 2021 einen operativen Nettogewinn im Bereich von 410 bis 460 Millionen Euro (Ergebnis je Aktie: 6,01 bis 6,75 Euro/Aktie). Dies entspricht einer Steigerung von ca. 50 bis

100 Millionen Euro gegenüber den 359 Millionen Euro des Vorjahres.

HOCHTIEF Aktiengesellschaft Sitz der Gesellschaft: Essen, Registergericht: Essen HRB 279, USt-IdNR. DE 1198 171 25, StNr. 5112/5710/0012,

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Pedro López Jiménez; Vorstand: Marcelino Fernández Verdes (Vorsitzender), Nikolaus Graf von Matuschka, José Ignacio Legorburo Escobar, Peter Sassenfeld

HOCHTIEF-Konzern: Kennzahlen

A. Halbjahresvergleich (Quartalsvergleich auf der folgenden Seite)

H1

H1

1-12

2020

Veränd.

H1

H1

2020

1-12

H1

like-for-

ggü.

2020

Veränd.

like-for-

2020

(in Mio. EUR)

2021

like

Vorjahr

berichtet

berichtet

like

berichtet

Umsatz adjustiert

10.269,9

10.874,0

-5,6%

11.946,8

-14,0%

21.502,5

22.953,8

Operatives Ergebnis vor

323,7

285,0

13,6%

399,1

-18,9%

549,5

802,3

Steuern/PBT

Operatives Ergebnis vor

3,2%

2,6%

0,6

3,3%

-0,1

2,6%

3,5%

Steuern/PBT-Marge

Operativer Konzerngewinn

205,4

175,8

16,8%

226,8

-9,4%

358,9

476,7

Operativer Konzerngewinn

192,8

194,0

-0,6%

245,0

-21,3%

376,0

493,8

vor Abertis

EBITDA

514,5

480,8

7,0%

801,8

-35,8%

978,8

1.749,7

EBITDA -Marge

5,0%

4,4%

0,6

6,7%

-1,7%

4,6%

7,6%

Nominales Ergebnis vor

294,0

259,7

13,2%

373,8

-21,3%

548,0

881,9

Steuern/PBT

Nominaler Konzerngewinn

194,5

151,2

28,6%

202,2

-3,8%

311,6

427,2

Nominaler Konzerngewinn

181,9

169,4

7,4%

220,4

-17,5%

328,7

443,3

vor Abertis

Nominales Ergebnis je Aktie

2,85

2,16

31,9%

2,88

0,0%

4,49

6,16

(in EUR)

Net Cash aus laufender

-86,7

-80,2

-6,5

-134,4

47,7

674,3

742,8

Geschäftstätigkeit

Net Cash aus lfd.

80,9

-69,1

150,0

-5,9

761,4

1.098,1

Geschäftstätigkeit vor Factoring

Betriebliche Investitionen netto

35,8

79,1

-43,3

187,8

-152,0

121,9

371,1

Free Cashflow aus laufender

-122,5

-159,3

36,8

-322,2

199,7

552,4

371,7

Geschäftstätigkeit

Nettofinanzvermögen /

433,9

-365,1

799,0

-365,1

799,0

617.9

617.9

Nettofinanzverschuldung

Auftragseingang

14.263,5

9.709,3

46,9%

10.364,2

37,6%

22.180,5

23.069,9

Auftragsbestand

48.920,9

47.124,6

3,8%

50.202,1

-2,6%

45.840,4

45.840,4

Mitarbeiter (Stichtagswerte)

34 069

35 722

-4,6%

48 813

-30,2%

34 782

46 644

Hinweis: Operative Erträge sind bereinigt um nicht-operative Effekte; Umsätze 1-12 2020 adjustiert ohne Gorgon und weitere geringfügige Effekte

In diesem Dokument sind alle Vergleichsperioden angepasst, um Thiess als 50% at-Equity JV darzustellen. 2020 like-for-like enthält auch Thiess PPA Anpassungen. Die Zahlen zeigen fortgeführte Aktivitäten.

HOCHTIEF Aktiengesellschaft Sitz der Gesellschaft: Essen, Registergericht: Essen HRB 279, USt-IdNR. DE 1198 171 25, StNr. 5112/5710/0012,

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Pedro López Jiménez; Vorstand: Marcelino Fernández Verdes (Vorsitzender), Nikolaus Graf von Matuschka, José Ignacio Legorburo Escobar, Peter Sassenfeld

Um den Rest dieser Noodl zu lesen, rufen Sie bitte die Originalversion auf, und zwar hier.

Disclaimer

Hochtief AG published this content on 27 July 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 27 July 2021 11:09:12 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu HOCHTIEF AG
21.10.MÄRKTE EUROPA/Evergrande drückt - ABB mit Lieferketten-Problemen
DJ
21.10.XETRA-SCHLUSS/Etwas leichter - SAP unter Druck
DJ
21.10.Hochtief-Tochter Cimic steigert Umsatz - Aktie legt deutlich zu
DP
21.10.Hochtief-Tochter Cimic nach neun Monaten auf Kurs
DJ
17.10.BR-INTENDANTIN : Bildungskanal ARD-alpha zu Wissensportal erweitern
DP
03.10.Reggae statt Raumstation - Deutsche ziehen Karibik der ISS vor
DP
01.10.Spanien belegt Alstom, Siemens und Nokia mit Millionenstrafe
DJ
20.09.ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
DJ
17.09.CIMIC : CPB-JV gewinnt 265 Mio AUD-Auftrag für Western Sydney Airport
DJ
17.09.ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu HOCHTIEF AG
22.10.HOCHTIEF : AM Best Affirms Credit Ratings of Builders Reinsurance S.A. and Builders Direct..
AQ
11.10.HOCHTIEF : CIMIC's UGL secures $135m in resources, utilities contracts
PU
09.10.HOCHTIEF : Flatiron/United joint venture wins NCDOT I-95 widening and rehabilitation proje..
PU
01.10.HOCHTIEF : CIMIC's UGL secures $297m locomotive manufacturing contract
PU
29.09.HOCHTIEF : Turner Construction Company, AC Martin and HGA Design-Build Team Selected for M..
PU
27.09.HOCHTIEF : CIMIC'S UGL secures $150m atom services contract extension
PU
27.09.HOCHTIEF : CIMIC'S UGL secures $150m services contract extension
PU
20.09.HOCHTIEF AKTIENGESELLSCHAFT(XTRA : HOT) added to Germany SDAX (Total Return) Index
CI
17.09.HOCHTIEF : CIMIC's CPB wins Western Sydney Airport airside works
PU
17.09.HOCHTIEF AKTIENGESELLSCHAFT(XTRA : HOT) dropped from Germany MDAX Index (Performance)
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu HOCHTIEF AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 22 164 Mio 25 806 Mio -
Nettoergebnis 2021 422 Mio 491 Mio -
Nettoliquidität 2021 636 Mio 740 Mio -
KGV 2021 11,7x
Dividendenrendite 2021 5,42%
Marktkapitalisierung 4 914 Mio 5 715 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,19x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,15x
Mitarbeiterzahl 34 069
Streubesitz 30,2%
Chart HOCHTIEF AG
Dauer : Zeitraum :
HOCHTIEF AG : Chartanalyse HOCHTIEF AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends HOCHTIEF AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 7
Letzter Schlusskurs 72,06 €
Mittleres Kursziel 85,09 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Marcelino Fernández Verdes Chairman-Executive Board
Peter-Wilhelm Sassenfeld Chief Financial Officer
Pedro José López Jiménez Chairman-Supervisory Board
José Ignacio Legorburo Chief Operating Officer
Georg von Bronk Chief Compliance Officer & Head-Governance
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
HOCHTIEF AG-9.42%5 715
VINCI11.57%60 636
LARSEN & TOUBRO LIMITED39.12%33 562
CHINA STATE CONSTRUCTION ENGINEERING CORPORATION LIMITED-4.83%31 077
FERROVIAL, S.A.20.27%23 223
CHINA RAILWAY GROUP LIMITED2.09%19 303