1. Startseite
  2. Aktien
  3. Niederlande
  4. Euronext Amsterdam
  5. Heineken N.V.
  6. News
  7. Übersicht
    HEIA   NL0000009165

HEINEKEN N.V.

(A0CA0G)
  Bericht
Realtime Euronext Amsterdam  -  12:54 19.08.2022
95.30 EUR   -0.33%
17.08.Carlsbergs Q2-Umsatz liegt wegen höherer Kosten unter den Erwartungen
MR
15.08.Gewinn und Umsatz von Heineken Malaysia steigen in Q2
MT
03.08.HEINEKEN N.V. : Ex-Dividende Tag für Zwischendividende
FA
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Weniger deutsche Brauereien unter den grössten der Welt

08.06.2022 | 16:50

NÜRNBERG (awp international) - Die deutschen Brauereien haben im internationalen Vergleich später als führende Branchenriesen von den Lockerungen in der Corona-Pandemie profitiert. Im neuen Ranking des weltgrössten Hopfenhändlers BarthHaas für 2022 sind sieben deutsche Unternehmen unter den 40 grössten Brauereien der Welt. Im Jahr zuvor waren es noch acht. Die Warsteiner Brauerei, die im Vorjahr noch auf Platz 39 der Top 40 rangierte, fiel diesmal aus der Spitzenliga heraus, wie der führender Anbieter von Hopfenprodukten am Mittwoch berichtete.

Wie andere westeuropäische Länder gehörte auch Deutschland zu den Regionen der Welt, die 2021 nach wie vor unter den coronabedingten Einschränkungen zu leiden hatten, hiess es bei BarthHaas. Die hier ansässigen Brauereien hätten daher überwiegend Mengenverluste hinnehmen müssen, während sich Unternehmen aus den meisten anderen Ländern gegenüber dem ersten Pandemiejahr erholen konnten.

Grösster deutscher Bierhersteller ist der Liste zufolge weiter die Oetker-Tochter Radeberger-Gruppe, die unverändert auf Rang 22 geführt wird. Es folgt die TCB Beteiligungsgesellschaft erneut auf Platz 24, zu der unter anderem die Gilde Brauerei, das Frankfurter Brauhaus und Feldschlösschen gehören. Die Oettinger-Gruppe belegt erneut Rang 25. Auch die Privatbrauerei Veltins, die es im Vorjahr erstmals ins Ranking auf Platz 40 geschafft hatte, ist erneut dort vertreten.

Während diese vier deutschen Bierhersteller ihre Positionen in dem Ranking hielten, machten mit Krombacher von Platz 31 auf 30 und der Paulaner Gruppe von 33 auf 31 zwei deutsche Gross-Brauer Plätze gut. Die Bitburger-Gruppe stieg hingegen von Platz 32 auf 33 ab. Und Warsteiner ist nicht mehr in dem Ranking von BarthHaas vertreten.

Das Ausstossvolumen der 40 grössten Brauereien stieg demnach 2021 um insgesamt etwa 80 Millionen Hektoliter auf fast 1,7 Milliarden Hektoliter. Das entspreche einem Plus von knapp 5 Prozent. Ihr Anteil am Gesamtmarkt weltweit habe damit auf 91,4 Prozent zugenommen. Allein die beiden grössten Brauer, AB Inbev und Heineken , stünden zusammen für fast die Hälfte des Bierausstosses der Top 40 Brauer.

Die deutschen Brauereien waren auch 2021 von starken Einschränkungen in der Gastronomie betroffen. Geschlossene Gaststätten, abgesagte Volksfeste, Sportveranstaltungen ohne Zuschauer - monatelang konnte in Deutschland kaum Bier vom Fass ausgeschenkt werden. Erst im Mai 2021 lief in vielen Brauereien die Fassbierproduktion wieder an. Während gewöhnlich ein Fünftel des in Deutschland gebrauten Bieres in die Gastronomie fliesse, habe dieser Absatzkanal über Monate praktisch nicht mehr existiert, beklagte damals der Deutsche Brauer-Bund./vd/DP/jha


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ANHEUSER-BUSCH INBEV SA/NV -0.93%52.19 Realtime Kurse.-0.92%
HEINEKEN HOLDING N.V. -0.33%75.7 Realtime Kurse.-6.47%
HEINEKEN N.V. -0.31%95.3 Realtime Kurse.-3.28%
Alle Nachrichten zu HEINEKEN N.V.
17.08.Carlsbergs Q2-Umsatz liegt wegen höherer Kosten unter den Erwartungen
MR
15.08.Gewinn und Umsatz von Heineken Malaysia steigen in Q2
MT
03.08.HEINEKEN N.V. : Ex-Dividende Tag für Zwischendividende
FA
02.08.Produktion alkoholfreien Biers steigt langfristig
DP
01.08.Europäische Börsen schließen niedriger, da Daten zum verarbeitenden Gewerbe Zwei-Jahres..
MT
01.08.Aktien Europa Schluss: Wenig verändert nach durchwachsenen Daten
DP
01.08.Heineken steigert Gewinn im ersten Halbjahr um 22 Prozent
AW
01.08.MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
01.08.Brauer berappeln sich vor Horror-Winter - Höhere Preise unvermeidbar
DP
01.08.EUROPA : Europäische Aktien stagnieren, da Rezessionsängste den Gewinnanstieg ausgleichen;..
MR
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu HEINEKEN N.V.
17.08.Carlsberg Q2 sales below expectations as higher costs drag
RE
17.08.Carlsberg Q2 sales below expectations as higher costs drag
RE
15.08.Heineken Malaysia's Profit, Revenue Soar in Q2
MT
04.08.HEINEKEN N : August 2022 Investor presentation 04 Aug 2022
PU
01.08.European Bourses Close Lower as Manufacturing Data Touch Two-Year Lows
MT
01.08.GLOBAL MARKETS LIVE : HSBC, Twitter, Alibaba, Global Payments, Loews...
MS
01.08.TRENDING : Heineken Changes 2023 Guidance as Inflationary Pressure Mounts
DJ
01.08.MARKETSCREENER’S WORLD PRESS REVIEW : August 1, 2022
MS
01.08.TRANSCRIPT : Heineken N.V., H1 2022 Earnings Call, Aug 01, 2022
CI
01.08.Energy stocks drag European shares lower, reversing earlier gains
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu HEINEKEN N.V.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 27 662 Mio 28 040 Mio -
Nettoergebnis 2022 2 517 Mio 2 552 Mio -
Nettoverschuldung 2022 12 576 Mio 12 748 Mio -
KGV 2022 21,7x
Dividendenrendite 2022 1,71%
Marktwert 55 038 Mio 55 792 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 2,44x
Marktwert / Umsatz 2023 2,23x
Mitarbeiterzahl 81 070
Streubesitz 41,2%
Chart HEINEKEN N.V.
Dauer : Zeitraum :
Heineken N.V. : Chartanalyse Heineken N.V. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends HEINEKEN N.V.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 95,62 €
Mittleres Kursziel 106,60 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Rudolf Gijsbert van den Brink Chairman-Executive Board & CEO
Harold van den Broek Chief Financial Officer
R. Jean-Marc Sidney Huët Chairman-Supervisory Board
Ronald den Elzen Chief Technology & Digital Officer
Pamela Mars Wright Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber