Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. HeidelbergCement AG
  6. News
  7. Übersicht
    HEI   DE0006047004   604700

HEIDELBERGCEMENT AG

(604700)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Am Bau wird Material knapp und teuer

11.04.2021 | 09:10

BERLIN/NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Corona-Pandemie hat den Markt für Baustoffe durcheinandergewirbelt und sorgt auch auf deutschen Baustellen für Probleme. Die Preise für Material sind teils dramatisch gestiegen, wie das Deutsche Baugewerbe betont. Der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz sieht eine "beispiellose Welle von Preiserhöhungen bei Rohstoffen und Materialien für den Ausbau". Er warnt vor einem "Preisschock" für Häuslebauer. Und auch für die Betriebe kann das zu Problemen führen.

Seit dem vierten Quartal 2020 gebe es bei verschiedenen Materialien eine "sehr dynamische" Preisentwicklung, sagt der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa. "Teilweise gibt es heute schon Lieferschwierigkeiten." Holz sei seit September um 15 bis 20 Prozent teurer geworden, Mineralölerzeugnisse um 15 Prozent und Betonstahl sogar um 30 Prozent. Der Bundesverband Farbe berichtet sogar von Preiserhöhungen um rund 50 Prozent - bei Wärmedämmung, teilweise auch bei Trockenbauprofilen.

Als Ursache der Probleme sieht Pakleppa die in der ersten Phase der Pandemie heruntergefahrene Produktion. Als dann die Konjunktur in China wieder angesprungen sei, sei die Nachfrage schneller als die Kapazität gewachsen. Und auch der Wintereinbruch in den USA habe sich negativ ausgewirkt.

Die Bau-Innung Nürnberg beklagt zudem Lieferengpässe bis hin zu Lieferstopps. Oft könnten "gar keine Dämmstoffe, Holz und PVC-Rohre mehr geordert werden", sagt Geschäftsführer Klaus Haller. Baustopps und Bauunterbrechungen seien nicht mehr auszuschließen.

Und das Problem trifft nicht nur die Kunden, sondern auch das Handwerk, wie Dietmar Ahle vom Bundesverband Farbe sagt. "Unsere Betriebe können das nicht abpuffern, in den Verträgen mit den Kunden ist dafür kein Spielraum", sagt er. Die Preiserhöhungen kämen in einer Phase, in der die Kapitaldecke bei Bauherren ebenso wie bei den Handwerksbetrieben ohnehin dünner werde, heißt es vom Verband. Die befürchtete Konsequenz: "Stillstand auf den Baustellen und eine Pleitewelle bei den Betrieben."

Auch beim Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) sieht man die steigenden Preise und Lieferschwierigkeiten. Ganz so dramatisch sei die Lage aber nicht, sagt Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Riechers. "Es kommt nicht alles zum Erliegen deshalb." Eine schnelle Entspannung erwartet aber auch er nicht. "Die Rohstoffpreise sind exorbitant gestiegen, was dazu führt, dass Hersteller nur die unbedingt benötigten Rohstoffmengen einkaufen können", sagt Riechers. "Dadurch geht Flexibilität in der Produktion verloren, und es wird nicht auf Halde produziert." Unvorhergesehene Fälle könnten dann möglicherweise nicht bedient werden.

Sowohl der VDPM als auch das Baugewerbe sehen eine mögliche Gegenmaßnahme in der lokalen Produktion von Baustoffen. "Es kann nicht sein, dass wir von importierten Baustoffen abhängig sind, wenn wir über große Mengen mineralischer Baustoffe im eigenen Land verfügen", sagt Pakleppa und fordert, auch in Deutschland wieder mehr Kies, Sand und Gips abzubauen. Bei Baustoffen, die stark regional produziert würden, gebe es keine großen Schwankungen./ruc/DP/mis


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CRH PLC -0.46%41.49 Realtime Kurse.22.52%
HEIDELBERGCEMENT AG -0.48%74.5 verzögerte Kurse.21.69%
HORNBACH BAUMARKT AG -2.84%34.15 verzögerte Kurse.-4.61%
HORNBACH HOLDING AG & CO. KGAA -0.42%95.9 verzögerte Kurse.21.86%
SAINT-GOBAIN -1.71%58.19 Realtime Kurse.55.17%
Alle Nachrichten zu HEIDELBERGCEMENT AG
27.07.UBS belässt Heidelbergcement auf 'Buy' - Ziel 90 Euro
DP
26.07.19 TERMINE, die in der Woche wichtig werden (Donnerstag/Freitag)
DJ
26.07.WOCHENAUSBLICK: Für den Dax ist keine Sommerruhe in Sicht
DP
25.07.Neue Unwetter verschonen die deutschen Katastrophengebiete
AW
23.07.WOCHENAUSBLICK: Für den Dax ist keine Sommerruhe in Sicht
DP
23.07.19 TERMINE, die in der Woche wichtig werden (Donnerstag/Freitag)
DJ
23.07.AUSBLICK/Gute Zahlen bei Heidelbergcement erwartet
DJ
21.07.Goldman hebt Ziel für Heidelbergcement auf 67 Euro - 'Sell'
DP
21.07.HEIDELBERGCEMENT : unterzeichnet „Business Ambition for 1.5°C“ und t..
PU
21.07.HEIDELBERGCEMENT IM FOKUS : Baustoffkonzern mit guten Aussichten
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu HEIDELBERGCEMENT AG
23.07.HEIDELBERGCEMENT INDIA : Net Profit Jumps 48% in Fiscal Q1
MT
21.07.HEIDELBERGCEMENT : signs “Business Ambition for 1.5°C” and joins &ld..
PU
14.07.HEIDELBERGCEMENT : Consensus Q2 2021
PU
06.07.Egypt's competition authority approves cement quotas, document says
RE
14.06.HEIDELBERGCEMENT : publishes Sustainability Report 2020
PU
14.06.HEIDELBERGCEMENT : Sustainability Report 2020
PU
14.06.HEIDELBERGCEMENT : Sustainability Key Figures and GRI Content Index 2020
PU
03.06.HEIDELBERGCEMENT : to build the world's first carbon-neutral cement plant
AQ
02.06.HEIDELBERGCEMENT : to build the world's first carbon-neutral cement plant
PU
02.06.HEIDELBERGCEMENT : To Turn Swedish Site Into Carbon-Neutral Cement Plant
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 18 514 Mio 21 878 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 541 Mio 1 820 Mio -
Nettoverschuldung 2021 5 539 Mio 6 546 Mio -
KGV 2021 9,56x
Dividendenrendite 2021 3,36%
Marktkapitalisierung 14 782 Mio 17 491 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,10x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,00x
Mitarbeiterzahl 53 122
Streubesitz 74,5%
Chart HEIDELBERGCEMENT AG
Dauer : Zeitraum :
HeidelbergCement AG : Chartanalyse HeidelbergCement AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends HEIDELBERGCEMENT AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 74,50 €
Mittleres Kursziel 87,95 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ralph Dominik von Achten Chairman-Management Board
Lorenz Näger CFO, Deputy Chairman-Management Board
Fritz-Jürgen Heckmann Chairman-Supervisory Board
Dennis Lentz Director-Group Information Technology
Wolfgang Dienemann Director-Global Research & Development
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
HEIDELBERGCEMENT AG22.28%17 543
CRH PLC22.52%38 448
ULTRATECH CEMENT LIMITED44.03%29 549
VULCAN MATERIALS COMPANY18.66%23 348
MARTIN MARIETTA MATERIALS, INC.25.45%21 995
GRASIM INDUSTRIES LIMITED67.08%13 693