Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Hannover Rück SE
  6. News
  7. Übersicht
    HNR1   DE0008402215   840221

HANNOVER RÜCK SE

(840221)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Hannover Rück : Rückversicherer setzen auch 2022 auf steigende Preise

18.10.2021 | 15:19
ARCHIV: Logo des Rückversicherers Münchener Rück in München, Deutschland, 4. April 2020. REUTERS/Andreas Gebert

München (Reuters) - Hochwasser, Hagel und Corona: Die weltgrößten Rückversicherer setzen angesichts hoher Schäden und steigender Nachfrage auch im kommenden Jahr auf Preiserhöhungen.

"Die steigenden Preise bei vielen Wirtschaftsgütern und die jüngsten Großschäden sprechen für spürbar steigende Rückversicherungsraten in Europa", sagte Münchener-Rück-Vorständin Doris Höpke am Montag anlässlich des jährlichen Branchentreffens in Baden-Baden. Dort wird über die Verträge mit den Erstversicherern gesprochen, die zum Jahreswechsel zur Erneuerung anstehen. Hannover-Rück-Vorstand Michael Pickel sagte, insbesondere höhere Preise am Bau und für Autoreparaturen trieben die Preise nach oben.

Ob die Branchenriesen aber tatsächlich bessere Konditionen bei den Erstversicherern und Maklern durchdrücken können, ist fraglich. Denn das Angebot an Rückversicherungsschutz ist laut Höpke nicht knapp. Und die Flutkatastrophe im Rheinland und in der Eifel war das erste große Naturkatastrophen-Ereignis seit Jahren in Deutschland, so dass die Rückversicherungspreise in Europa zuletzt sehr niedrig waren. "Wir werden keinen so harten Markt bekommen wie vor 20 Jahren", sagte Höpke. Als Argument für Preiserhöhungen führt sie auch die Inflation ins Feld.

Pickel hofft in der Kfz-Versicherung, wo die Hannover Rück einer der größten Rückversicherer ist, zumindest auf stabile Preise. In der Kasko-Sparte, wo Hochwasser und Hagelschläge den Versicherern zugesetzt haben, gebe es zwar erheblichen Bedarf für Preisanpassungen. "Ob das aber so durchgesetzt wird, da kann man Zweifel haben", räumte er ein. Die Assekuranz sei vor allem von der Höhe der einzelnen Schäden an Autos und Häusern nach der Flut in Westdeutschland überrascht worden. "Da ist man hinten runtergefallen, wie teuer das war", sagte Pickel. Viele Häuser in den Fluggebieten seien abbruchreif und müssten woanders neu gebaut werden, Autos seien Totalschäden.

Die Deutschland-Tochter der Hannover Rück, E+S Rück, gehe deshalb inzwischen davon aus, dass der versicherte Schaden aus der Flutkatastrophe im Juli allein in Deutschland "eher bei zehn als bei neun Milliarden Euro" liegen werde, sagte Pickel. Weltmarktführer Münchener Rück sprach von bis zu acht Milliarden Euro Schaden in Deutschland und mehr als neun Milliarden in ganz Europa. Beide Zahlen liegen über den bisherigen Schätzungen des Branchenverbandes GDV und der Finanzaufsicht BaFin.

Die Kfz-Versicherer hatten zuletzt von der Corona-Pandemie profitiert, in der deutlich weniger gefahren wurde und deutlich weniger Unfälle passierten. 2020 habe die Branche insgesamt 2,8 Milliarden Euro technischen Gewinn erwirtschaftet, im laufenden Jahr werde trotz der Unwetterschäden ein Gewinn von rund 700 Millionen hängen bleiben - wobei die Kunden sowohl in der Kasko- als auch in der Haftpflichtversicherung im Schnitt rund zwei Prozent weniger zahlten. Für das kommende Jahr befürchtet E+S-Rück-Experte Stefan Schmuttermair aber eine Trendwende, die den Autoversicherern zum ersten Mal seit 2013 wieder rote Zahlen bescheren werde. Denn die Reparaturkosten für Autos stiegen seit Jahren - vor allem für Elektroautos, die immer stärker im Kommen sind.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HANNOVER RÜCK SE 1.13%156.6 verzögerte Kurse.20.22%
MUNICH RE 2.10%240.7 verzögerte Kurse.-0.72%
Alle Nachrichten zu HANNOVER RÜCK SE
11:14Aktuare empfehlen für 2023 LV-Höchstrechnungszins von 0,25 Prozent
DJ
19.11.ZWEI MONATE NACH VULKANAUSBRUCH : Schaden von bis zu 700 Millionen
AW
17.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 17.11.2021 - 15.15 Uhr
DP
17.11.Talanx will Rendite in der Erstversicherung deutlich steigern
DP
17.11.Talanx will Erstversicherung profitabler machen
RE
17.11.UPDATE/Talanx will in der Erstversicherung deutlich profitabler werden
DJ
17.11.Talanx will Eigenkapitalrendite bis 2025 auf über 10% steigern
DJ
17.11.Talanx will Erstversicherung bis 2025 deutlich profitabler machen
AW
15.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.11.2021 - 15.15 Uhr
DP
15.11.Talanx nimmt sich für 2022 ersten Milliardengewinn vor - Aktie sackt ab
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu HANNOVER RÜCK SE
26.11.REUTERS NEXT-With sponges and petitions, climate activists take on insurers
RE
11.11.Hannover Re sells its stake in HDI Global Specialty to HDI Global
EQ
05.11.Hannover Re in talks with clients on fossil fuel underwriting
RE
04.11.Hannover R?ck SE Reports Earnings Results for the Third Quarter and Nine Months Ended S..
CI
04.11.Hannover Re Maintains FY21 Targets Despite Higher Loss Expenditure
MT
04.11.MARKETMIND : Dovish Fed taper, now hawkish BoE?
RE
04.11.Pdf (245 kb)
PU
04.11.Pdf (716 kb)
PU
04.11.Hannover Re confirms profit guidance for 2021 despite sharp rise in major loss expendit..
EQ
04.11.Hannover Re Provides Earnings Guidance for the Year 2021 and 2022
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu HANNOVER RÜCK SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 27 217 Mio 30 715 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 199 Mio 1 353 Mio -
Nettoverschuldung 2021 - - -
KGV 2021 15,4x
Dividendenrendite 2021 3,76%
Marktkapitalisierung 18 680 Mio 21 139 Mio -
Wert / Umsatz 2021 0,69x
Wert / Umsatz 2022 0,64x
Mitarbeiterzahl 3 218
Streubesitz 49,8%
Chart HANNOVER RÜCK SE
Dauer : Zeitraum :
Hannover Rück SE : Chartanalyse Hannover Rück SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends HANNOVER RÜCK SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 16
Letzter Schlusskurs 154,90 €
Mittleres Kursziel 166,73 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,63%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jean-Jacques Henchoz Chairman-Management Board
Clemens Jungsthöfel Chief Financial Officer
Torsten Leue Chairman-Supervisory Board
Thomas Fiedler Compliance Officer
Herbert K. Haas Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
HANNOVER RÜCK SE20.22%21 139
MUNICH RE-2.76%37 431
SWISS RE LTD3.50%27 007
EVEREST RE GROUP, LTD.14.66%10 567
RENAISSANCERE HOLDINGS LTD.-5.84%7 186
REINSURANCE GROUP OF AMERICA, INCORPORATED-16.19%6 567