Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft    HHFA   DE000A0S8488   A0S848

HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AKTIENGESELLSCHAFT

(A0S848)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Reeder sehen Perspektive für Wachstum wegen Corona-Pandemie verhalten

19.11.2020 | 14:04

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Corona-Krise hat die Reedereien in Deutschland hart getroffen. Das geht aus einer Umfrage des Beratungsunternehmens Pricewaterhouse Coopers (PwC) hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Fast die Hälfte der Reeder berichtete bei der Befragung im Sommer dieses Jahres von Liquiditätsengpässen im Zuge der Pandemie. 83 Prozent der Entscheider erwarteten, dass es noch in diesem Jahr zu zahlreichen Insolvenzen in der deutschen maritimen Industrie kommen werde.

Das habe sich aber bisher nicht so drastisch eingestellt wie im Sommer erwartet, sagte André Wortmann, Leiter des Maritimen Kompetenzzentrums bei PwC mit Sitz in Hamburg. Klar sei aber, dass Schifffahrtsunternehmen schon seit Jahren unter Druck stehen.

80 Prozent der Befragten zeigten sich überzeugt, dass die Krise ihre Geschäftsprozesse auch in den kommenden sechs Monaten maßgeblich beeinträchtigen wird. Ihre Wachstumsperspektive bis 2025 beurteilten die Reeder eher zurückhaltend. Mit einem Anstieg des weltweiten Frachtaufkommens rechneten laut Umfrage nur noch 52 Prozent der Entscheider - vor einem Jahr waren es noch 67 Prozent. "Das spiegelt die Unsicherheit, die im Markt vorhanden ist", sagte der stellvertretende Leiter des Maritimen Kompetenzzentrums von PwC, Burkhard Sommer.

Das Beratungsunternehmen hatte von einem unabhängigen Marktforschungsinstitut im Zeitraum von 3. Juni bis 7. August 95 Telefoninterviews mit Vertretern deutscher Reedereien führen lassen. Nur 22 Prozent der Reedereien hatten für den Fall, dass eine weltweite Pandemie auftritt, planerisch vorgesorgt, hieß es.

"Die Herausforderungen der ersten Pandemie-Welle haben die Reedereien noch gut bewältigt", betonte Wortmann. "Zwar mussten vereinzelt Schiffe in Quarantäne gehen, insgesamt haben die Lieferketten aber gehalten." Ein Großteil der Reeder berichtete zudem von Problemen mit dem Crewwechsel. Laut PwC hat die Corona-Krise zwar einen Schub bei der Digitalisierung gebracht. Doch der Digitalisierungsbedarf in der Schifffahrt bleibe hoch.

Die Umfrage ergab, dass der Veränderungsdruck in der Branche wahrscheinlich steigen wird. Zusammenschlüsse von Unternehmen würden erwartet, um die Herausforderungen bewältigen zu können. Viele Entscheider gingen bei der Befragung davon aus, dass die Mehrzahl der Reedereien die Krise nur mit staatlicher Hilfe meistern kann.

"Die derzeitige Krise darf den Blick nicht dafür verstellen, dass die grundsätzlichen Herausforderungen der Reedereien weiter bestehen bleiben", sagte Sommer. "Dazu zählt ganz maßgeblich die Finanzierung von neuen Schiffen wie auch die Ausrüstung bestehender Schiffe mit umweltfreundlicher Technologie, um bestehenden und zukünftigen Umweltauflagen gerecht zu werden."/let/DP/men


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AKTIENGESELLSCHAFT 0.78%18.1 verzögerte Kurse.-2.60%
HAPAG-LLOYD AKTIENGESELLSCHAFT 0.37%109.6 verzögerte Kurse.18.82%
Alle Nachrichten auf HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AKTIENGESELLSCHAFT
07.01.HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK : HHLA PLT Italy geht planmäßig an den Start
PU
07.01.HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG : HHLA PLT Italy geht planmäßig an den Start
DP
07.01.HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG : HHLA PLT Italy geht planmäßig an den Start
EQ
2020DGAP-RPT : Hamburger Hafen und Logistik AG: -2-
DJ
2020DGAP-RPT : Hamburger Hafen und Logistik AG: Veröffentlichung gemäß § 111c AktG m..
EQ
2020Demonstration von Hamburger Hafenarbeitern wegen Corona verschoben
DP
2020Kepler Cheuvreux hebt Ziel für HHLA auf 20 Euro - 'Buy'
DP
2020Verdi ruft Hamburger Hafenarbeiter zu Demonstration auf
DP
2020STUDIE : Hamburgs Hafen wächst weniger stark
DP
2020HHLA IM FOKUS : Zwischen Corona, Fusionsgesprächen und Sparplänen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AKTIENGESELLSCHAFT
07.01.HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK : HHLA PLT Italy starting on schedule
PU
07.01.HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG : HHLA PLT Italy starting on schedule
EQ
07.01.PRESS RELEASE : Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA PLT Italy starting on sche..
DJ
2020DGAP-RPT : Hamburger Hafen und Logistik AG: Release according to Article 111c of..
EQ
2020DGAP-RPT : Hamburger Hafen und Logistik AG: Release according to Article 111c of..
DJ
2020HHLA HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG : Kepler Cheuvreux gives a Buy rating
MD
2020HHLA HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG : Independant Research keeps its Buy rating
MD
2020HHLA HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG : NorldLB reiterates its Neutral rating
MD
2020HHLA HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG : Kepler Cheuvreux maintains a Buy rating
MD
2020HHLA HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG : Gets a Neutral rating from Warburg Resear..
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 1 260 Mio 1 525 Mio -
Nettoergebnis 2020 47,6 Mio 57,5 Mio -
Nettoverschuldung 2020 608 Mio 736 Mio -
KGV 2020 26,5x
Dividendenrendite 2020 1,89%
Marktkapitalisierung 1 336 Mio 1 620 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 1,54x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,46x
Mitarbeiterzahl 6 283
Streubesitz 30,5%
Chart HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AKTIENGESELLSCHAFT
Dauer : Zeitraum :
Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft : Chartanalyse Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AKTIENGESELLSCHAFT
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 7
Mittleres Kursziel 19,60 €
Letzter Schlusskurs 17,96 €
Abstand / Höchstes Kursziel 22,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,13%
Abstand / Niedrigstes Ziel -14,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Angela Titzrath Chairman-Executive Board
Rüdiger Grube Chairman-Supervisory Board
Jens Hansen Chief Operating Officer
Roland Lappin Chief Financial Officer
Frank Winkenwerder Head-Information Systems