Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Georg Fischer AG    FI-N   CH0001752309   851082

GEORG FISCHER AG

(851082)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 20.01. 17:31:24
1142 CHF   -0.26%
04.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
2020Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
2020Georg Fischer erweitert Präsenz in Südamerika
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Georg Fischer schrumpft nach Ausstieg aus dem Eisengussgeschäft

26.02.2020 | 07:44

Schaffhausen (awp) - Das Traditionsunternehmen Georg Fischer (GF) ist 2019 wegen des Ausstiegs aus dem Geschäft mit Eisenguss für den Automobilmarkt, dem schwierigen Umfeld und wegen Währungseffekten deutlich geschrumpft. Der Gewinn wurde von Einmaleffekten für den Umbau der Division Casting Solutions belastet.

Der Umsatz sank um gut 18 Prozent auf 3,72 Milliarden Franken, wie der Industriekonzern am Mittwoch mitteilte. Der Grossteil dieses Rückgangs erklärt sich mit dem Ende 2018 angekündigten Verkauf der beiden Eisengiessereien in den deutschen Städten Singen und Mettmann, durch welchen ein Umsatz von etwa 620 Millionen Franken weggefallen ist. Negative Währungseffekte haben zudem den Umsatz um 88 Millionen gedrückt.

Aber auch organisch gingen die Verkäufe um 4,1 Prozent zurück. Der Einfluss der geopolitischen Unsicherheiten habe sich im zweiten Semester noch akzentuiert und insbesondere der grundlegende Wandel in der Automobilindustrie habe zu Gegenwind geführt, hiess es dazu. Immerhin hat sich der organische Rückgang in der zweiten Jahreshälfte auf 2,5 Prozent klar verlangsamt.

Autozulieferer-Division mit Neuausrichtung

Harzig lief das Geschäft mit einem organischem Umsatzminus von knapp 10 Prozent insbesondere in der Division Casting Solutions, die als Zulieferer der Automobilindustrie besonders betroffen war. Die Leistung der Division sei insbesondere durch den strukturellen Wandel und durch Marktturbulenzen in der europäischen Autoindustrie geprägt gewesen, erklärte Georg Fischer. Um die Wettbewerbsfähigkeit in diesem neuen Umfeld sicherzustellen, seien strukturelle und operative Massnahmen umgesetzt worden.

Dies war allerdings mit Kosten verbunden. Die Devestition der Eisengiesserei in Herzogenburg (Österreich) und die teilweise Verlagerung des Standorts Werdohl (Deutschland) haben das Ergebnis der Division insgesamt mit 46 Millionen belastet. Hinzu kamen 16 Millionen an Kosten für die Erweiterung des neuen Leichtmetall-Druckgusswerks im amerikanischen Linamar. Der Eingang mehrerer Grossaufträge machte rasch einen Ausbau des Werks notwendig.

Gegenwind verspürte auch die Werkzeugmaschinen-Division Machining Solution, deren Verkäufe um 7,5 Prozent unter dem Vorjahresniveau lagen. Die Nachfrage nach Investitionsgütern sei im zweiten Semester sowohl in Europa, und dort insbesondere in Deutschland, als auch in den USA zurückgegangen. Und in China sei die Nachfrage auf dem niedrigen Niveau des Vorjahres verharrt.

Rund lief es hingegen in der grössten Division Piping Systems, deren Umsatz organisch um 1,3 Prozent zulegte. Mit 1,80 Milliarden Franken Umsatz macht diese beinahe die Hälfte von GF aus. Die operative Marge der Division wurde auf einem Niveau von knapp 12 Prozent gehalten.

Stabile Dividende

Das operative Ergebnis (EBIT) des Konzerns fiel wegen der Sondereffekte bei Casting Solutions um gut 38 Prozent auf 235 Millionen zurück und die dazugehörende Marge um 210 Basispunkte auf 6,3 Prozent. Klammert man die Sondereffekte aus, liegt die Marge bei 7,6 Prozent.

Das Reinergebnis (nach Minderheiten) brach ebenfalls um rund 38 Prozent auf 173 Millionen Franken ein. Die Dividende soll indes stabil bei 25 Franken je Aktie gehalten werden. Man sei im Markt gut positioniert und der Fokus auf weniger zyklische Marktsegmente habe die Widerstandsfähigkeit gegenüber wirtschaftlichen Abschwächungen erhöht, heisst es in diesem Zusammenhang.

Im Ausblick verweist GF auf die gestiegenen wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten - einschliesslich der operativen und finanziellen Auswirkungen des Coronavirus. 2020 werde deshalb der Fokus auf Innovation, Geschwindigkeit und operative Exzellenz verstärkt und ein Agilitätsprogramm gestartet. Diese Initiativen sollen "im Übergangsjahr 2020 eine solide Grundlage für den neuen Strategiezyklus 2025 von GF schaffen".

GF hält am Ziel fest, eine operative Marge von 9 bis 10 Prozent sowie von 20 bis 24 Prozent für die Rendite auf dem eingesetzten Kapital zu erreichen, verbindet dieses aber nicht mehr mit dem Jahr 2020.

cf/jb


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
3D SYSTEMS CORPORATION -0.16%30.9 verzögerte Kurse.195.71%
GEORG FISCHER AG -0.26%1142 verzögerte Kurse.0.44%
LINAMAR CORPORATION 1.62%73.92 verzögerte Kurse.7.76%
Alle Nachrichten auf GEORG FISCHER AG
04.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
2020Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
2020Georg Fischer erweitert Präsenz in Südamerika
AW
2020GEORG FISCHER : GF erweitert Präsenz in Südamerika
PU
2020PTA-ADHOC : Georg Fischer AG: GF erweitert Präsenz in Südamerika
DJ
2020Schweizer Industrie muss sich beim Thema ESG laut Bank Stifel nicht verstecke..
AW
2020Julius-Bär-Chefökonom sieht V-förmige Erholung der Schweizer Wirtschaft
AW
2020Georg Fischer gewinnt Swiss Shrimp als Kunden
AW
2020Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
2020Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GEORG FISCHER AG
2020Georg Fischer Piping Division Buys Brazil's FGS Brasil Indústria e Comércio
MT
2020GEORG FISCHER : GF expands footprint in South America
PU
2020GEORG FISCHER : GF joins forces with Swiss Shrimp AG
PU
2020Logitech shares surge as COVID-19 boosts home-working
RE
2020GEORG FISCHER : GF procures long-term funding
PU
2020Swisscom trims 2020 sales guidance, plays down Liberty-Sunrise deal
RE
2020GEORG FISCHER : GF releases its Sustainability Report 2019 – well on track..
PU
2020GLOBAL MARKETS LIVE: China threatens European champions
2020GEORG FISCHER : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
2019Drugs firms, energy output lift Swiss quarterly economic growth
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 3 108 Mio 3 487 Mio 2 882 Mio
Nettoergebnis 2020 91,8 Mio 103 Mio 85,1 Mio
Nettoverschuldung 2020 203 Mio 228 Mio 189 Mio
KGV 2020 50,2x
Dividendenrendite 2020 0,80%
Marktkapitalisierung 4 687 Mio 5 273 Mio 4 347 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,57x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,40x
Mitarbeiterzahl 14 204
Streubesitz 99,2%
Chart GEORG FISCHER AG
Dauer : Zeitraum :
Georg Fischer AG : Chartanalyse Georg Fischer AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse GEORG FISCHER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 7
Mittleres Kursziel 1 035,83 CHF
Letzter Schlusskurs 1 145,00 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 6,55%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -9,53%
Abstand / Niedrigstes Ziel -34,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Andreas Müller Chief Executive Officer
Yves Serra Chairman & Head-Corporate Development
Mads Bandholtz Joergensen Chief Financial Officer
Helmut Elben Head-Corporate Planning & Information Technology
Zhi Qiang Zhang Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
GEORG FISCHER AG0.44%5 273
ATLAS COPCO AB7.43%63 107
FANUC CORPORATION8.54%50 093
PARKER-HANNIFIN CORPORATION6.02%37 198
SANDVIK AB7.30%32 439
STANLEY BLACK & DECKER, INC.-1.12%28 289