Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

GAZPROM

(766162)
  Bericht
Schlusskurs Moscow Micex - RTS  -  08.07.2022
198.00 RUB   +0.04%
08.12.Gazproms Öltochter will Raffinerievolumen bis 2023 beibehalten
MT
08.12.Russische Gazprom Neft erwartet 2023 ein stabiles Ölraffinerievolumen
MR
06.12.OMV schlägt Verstaatlichung von Gashandel vor - ÖBAG prüft
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Schwedens Küstenwache meldet viertes Leck an Nord-Stream-Pipelines

29.09.2022 | 10:22
Gasblasen aus dem Leck der Nord Stream 2 erreichen die Oberfläche der Ostsee in der Nähe von Bornholm, Dänemark

Oslo/Berlin (Reuters) - Schwedens Küstenwache hat nach eigenen Angaben ein viertes Gasleck an den beschädigten Nord-Stream-Pipelines in der Ostsee entdeckt.

Das Loch sei ebenfalls diese Woche gefunden worden, zitierte die Zeitung "Svenska Dagbladet" am Donnerstag eine Sprecherin der Küstenwache. An den russischen Nord-Stream-Pipelines waren Anfang der Woche innerhalb kurzer Zeit in dänischen und schwedischen Gewässern zunächst drei Lecks entdeckt worden. Die genaue Ursache ist unklar. Westliche Sicherheitsexperten gehen aber von Sabotage aus. Es gilt jedoch noch als unklar, wer hinter einem Anschlag stecken könnte.

"Zwei dieser vier Lecks liegen in der ausschließlichen Wirtschaftszone Schwedens", sagte die Sprecherin der schwedischen Küstenwache, Jenny Larsson, der Zeitung am späten Mittwochabend. Die beiden anderen Lecks liegen in der dänischen Wirtschaftszone. Obwohl keine der beiden Pipelines zum Zeitpunkt der mutmaßlichen Explosionen in Betrieb war, waren sie mit Gas gefüllt, das seit den Brüchen vom Montag in die Ostsee strömt. Russland hatte die Gaslieferungen durch die Nord Stream 1-Pipeline schon vor Wochen gestoppt, nach eigenen Angaben aus technischen Gründen. Westliche Staaten halten dies für einen Vorwand. Die Bundesregierung lehnt das Angebot ab, alternativ die bisher nie in Betrieb genommene Nord Stream 2-Pipeline zu nutzen.

Das russische Außenministerium erklärte am Donnerstag, die Lecks an den Nord-Stream-Pipelines seien in einer Zone aufgetreten, die "von den US-Geheimdiensten kontrolliert" werde, berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti unter Berufung auf das Ministerium.

Die Gaspipelines Nord Stream 1 und Nord Stream 2 landen in Deutschland an. Die Bundesregierung stimme sich eng mit Dänemark und Schweden ab, hatte ein Regierungssprecher in Berlin gesagt. Das Umweltbundesamt (UBA) äußerte sich unterdessen besorgt über Klimaschäden durch die Lecks und das austretende Methan-Gas. Man rechne mit Emissionen von etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten. Das entspreche etwa einem Prozent der deutschen Jahres-Gesamtemissionen. Da es keine Abschottungsmechanismen an den Pipelines gebe, entweiche aller Voraussicht nach der gesamte Inhalt der Röhren. Weil die Lecks in dänischem oder schwedischen Hoheitsgebiet liegen, dürften die Emissionen in der Klimabilanz voraussichtlich diesen Ländern zugerechnet werden.

(Redigiert von Elke Ahlswede. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

- von Terje Solsvik und Andreas Rinke


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GAZPROM 0.04%198 Schlusskurs.-42.32%
UK 10Y CASH -0.04%3.1745 verzögerte Kurse.237.40%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.16%62.5 verzögerte Kurse.-16.54%
Alle Nachrichten zu GAZPROM
08.12.Gazproms Öltochter will Raffinerievolumen bis 2023 beibehalten
MT
08.12.Russische Gazprom Neft erwartet 2023 ein stabiles Ölraffinerievolumen
MR
06.12.OMV schlägt Verstaatlichung von Gashandel vor - ÖBAG prüft
RE
06.12.RWE fordert Schadenersatz von Gazprom
RE
05.12.Energiekonzern RWE leitet Schiedsgerichtsverfahren gegen Gazprom ein
AW
05.12.RWE beantragt Schiedsgerichtsverfahren wegen ausbleibender Gaslieferungen von Gazprom
MT
05.12.RWE leitet Schiedsverfahren gegen Gazprom ein
DJ
05.12.Bund übernimmt Kreditgarantie für LNG-Lieferungen
DP
05.12.Trafigura nimmt 3 Milliarden Dollar Kredit auf, um die deutsche Sefe mit Gas zu versorg..
MR
05.12.Moldawien diversifiziert Erdgasversorgung mit neuem Energocom-Vertrag
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GAZPROM
09.12.Serbia's parliament adopts 2023 budget, sets growth at 2.5%, deficit at 3.3%
RE
08.12.Gazprom's Oil Subsidiary to Maintain Refining Volumes in 2023
MT
08.12.Russia's Gazprom Neft eyes steady oil refining volumes in 2023
RE
06.12.Eastward gas flows via Yamal-Europe pipeline rise slightly
RE
06.12.Gazprom to ship 42.4 mcm of gas to Europe via Ukraine on Tuesday
RE
05.12.RWE Seeks Arbitration Over Gas Deliveries Missed by Gazprom
MT
05.12.Trafigura enters $3 billion loan to supply Germany's Sefe with gas
RE
05.12.Gazprom to ship 42.4 mcm of gas to Europe via Ukraine on Monday
RE
05.12.Moldova Diversifies Natural Gas Supply With New Energocom Deal
MT
04.12.Moldova won't pay 50% gas advance to Gazprom by Dec. 20 -deputy PM
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 10 241 Mrd. 162 Mrd. 160 Mrd.
Nettoergebnis 2021 2 093 Mrd. 33 210 Mio 32 629 Mio
Nettoverschuldung 2021 2 927 Mrd. 46 436 Mio 45 623 Mio
KGV 2021 0,05x
Dividendenrendite 2021 1 143%
Marktwert 4 682 Mrd. 74 876 Mio 72 982 Mio
Marktwert / Umsatz 2020 1,44x
Marktwert / Umsatz 2021 1,08x
Mitarbeiterzahl 468 000
Streubesitz 50,5%
Chart GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
Gazprom : Chartanalyse Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
GAZPROM-42.32%74 444
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY-3.52%1 836 130
SHELL PLC42.40%198 749
TOTALENERGIES SE27.29%149 649
PETROCHINA COMPANY LIMITED-0.29%129 099
EQUINOR ASA54.87%116 112