1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

GAZPROM

(766162)
  Bericht
Schlusskurs Moscow Micex - RTS  -  08.07.2022
198.00 RUB   +0.04%
12.08.EnBW meldet mögliche Milliardenschäden im GJ22 wegen russischer Gaslieferbeschränkungen
MT
12.08.Gasspeicher-Füllstand in Deutschland noch knapp unter 75 Prozent
AW
12.08.Gazprom-Einheit beantragt Verlängerung der tilgungsfreien Zeit für 750 Mio. $ Loan Participation Notes fällig 2027
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Putin drängt Ausländer aus Förderkonsortium Sakhalin Energy

01.07.2022 | 13:34

MOSKAU (dpa-AFX) - Kremlchef Wladimir Putin hat die Umregistrierung des milliardenschweren Öl- und Gasförderkonsortiums Sakhalin Energy angeordnet. Damit droht den ausländischen Aktionären Shell, Mitsui und Mitsubishi der Verlust ihrer Anteile. "Die russische Regierung erschafft eine russische GmbH, auf die (...) alle Rechte und Pflichten der Sakhalin Energy Investment Gesellschaft übergehen", heißt es in dem Präsidentenerlass, der am Donnerstagabend veröffentlicht wurde.

Alle Eigentumsrechte des Joint Ventures werden damit an Russland übergeben. Die Altaktionäre - Gazprom (50 Prozent plus eine Aktie), Shell (27,5 Prozent minus eine Aktie), Mitsui (12,5 Prozent) und Mitsubishi (10 Prozent) - dürften sich an der noch zu bildenden Betreibergesellschaft beteiligen. Die Tageszeitung "Kommersant" nannte dies in ihrer Freitagsausgabe einen "Loyalitätstest". Die Änderungen in der Eigentümerstruktur begründete Putin mit den westlichen Sanktionen, die eine Gefahr für das Weiterbestehen der Produktion darstellten.

Sollten sich die ausländischen Unternehmen weigern, sich an dem neuen Schema zu beteiligen, will die russische Regierung deren Anteile innerhalb von vier Monaten verkaufen, den Erlös aber auf ein Sperrkonto überweisen, an das die Unternehmen nicht herankommen.

Zudem soll die russische Regierung in dem Fall eine Prüfung der ausländischen Unternehmen durchführen, um wegen möglicher Umweltschäden in Russland Kompensationsforderungen zu erheben. Mit diesem Druckmittel hat Moskau schon 2006 die Aufnahme von Gazprom in das zuvor rein ausländische Konsortium durchgesetzt. Die Aktien der japanischen Konzerne Mitsui und Mitsubishi gaben am Freitag im frühen Handel wegen der Nachricht stark nach.

Kremlsprecher Dmitri Peskow widersprach am Freitag der These, dass es sich um einen Präzedenzfall für die Enteignung anderer ausländischer Unternehmen zugunsten des Staates handle.

Japan, das derzeit rund 9 Prozent seiner Gasimporte aus Russland bezieht, reagierte zunächst verhalten. "Wir müssen mit dem Betreiber kommunizieren und überlegen, wie wir reagieren", sagte Regierungschef Fumio Kishida. Von Mitsui und Mitsubishi hieß es lediglich, man prüfe die Fakten. Shell teilte mit, man habe als Anteilseigner stets im besten Interesse von Sakhalin-2 gehandelt und in Übereinstimmung mit allen rechtlichen Vorschriften. Man sei sich der Verfügung bewusst und prüfe die Auswirkungen, so die Mitteilung weiter.

Sakhalin Energy fördert Öl und Gas vor der russischen Fernostinsel Sachalin. Zudem gehört dem Konsortium eine Gasverflüssigungsanlage (LNG). Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen 2020 37,9 Millionen Barrel Öl und 11,6 Millionen Tonnen Flüssiggas verschifft./bal/DP/stw


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRENT CRUDE OIL SPOT -0.67%97.68 verzögerte Kurse.24.89%
GAZPROM 0.04%198 Schlusskurs.-42.32%
GAZPROM NEFT 0.61%390.3 Schlusskurs.-28.36%
SHELL PLC 0.07%2215 verzögerte Kurse.36.58%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.22%60.75 verzögerte Kurse.-19.11%
Alle Nachrichten zu GAZPROM
12.08.EnBW meldet mögliche Milliardenschäden im GJ22 wegen russischer Gaslieferbeschränkungen
MT
12.08.Gasspeicher-Füllstand in Deutschland noch knapp unter 75 Prozent
AW
12.08.Gazprom-Einheit beantragt Verlängerung der tilgungsfreien Zeit für 750 Mio. $ Loan Part..
MT
12.08.Gazproms Gaz Capital fordert Änderungen am Vertrag über 750 Millionen Dollar für Anleih..
MR
11.08.Bund der Steuerzahler kritisiert Steuernachlass für Klimastiftung MV
DP
11.08.Scholz kann sich Schröder kaum als Russland-Vermittler vorstellen
DP
10.08.BUNDESNETZAGENTUR-CHEF : Gasspeicher über 72 Prozent gefüllt
DP
10.08.E.ON schließt längere Laufzeit für AKW Isar 2 nicht aus
RE
08.08.Gas-Notfallplan tritt in Kraft - Bundesländer wollen mitbestimmen
DP
08.08.MODELLRECHNUNG BUNDESNETZAGENTUR : Gasnotlage kann vermieden werden
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GAZPROM
12.08.EnBW Flags Potential Billion-euro Damages In FY22 Amid Russian Gas Supply Restrictions
MT
12.08.EU gas flows via Nord Stream and Ukraine remain steady
RE
12.08.Gazprom Unit Seeks Extension to Grace Period for $750 Million Loan Participation Notes ..
MT
12.08.Gazprom's Gaz Capital requests changes to $750 million notes contract
RE
11.08.Russian gas crisis raises credit pressure on European governments
RE
11.08.Scholz touts pipeline from Portugal to central Europe
RE
11.08.Gas flows steady via Nord Stream from Russia, flowing eastbound through Yamal-Europe
RE
11.08.Moldova can't pay for Russian natural gas in August -website
RE
10.08.Gazprom's Latvijas Gaze says can't meet Latvia's gas storage goal
RE
10.08.Eastbound flows via Yamal-Europe pipeline steady
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 163 Mrd. - 160 Mrd.
Nettoergebnis 2022 56 293 Mio - 55 308 Mio
Nettoverschuldung 2022 23 071 Mio - 22 667 Mio
KGV 2022 1,72x
Dividendenrendite 2022 21,2%
Marktwert 74 282 Mio 76 318 Mio 72 982 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,60x
Marktwert / Umsatz 2023 0,79x
Mitarbeiterzahl 468
Streubesitz 50,5%
Chart GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
Gazprom : Chartanalyse Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 4
Letzter Schlusskurs 3,14 $
Mittleres Kursziel 4,76 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 51,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
GAZPROM-42.32%76 685
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY25.36%2 387 704
SHELL PLC36.48%197 958
TOTALENERGIES SE16.51%137 343
PETROCHINA COMPANY LIMITED0.29%133 960
EQUINOR ASA53.45%121 727