Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA

(578580)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Fresenius Medical Care : Neuer Dialysator FX CorAL® von Fresenius Medical Care verbindet klinische Leistung mit Blutverträglichkeit

29.11.2021 | 11:10

Pressemitteilung

Fresenius Medical Care, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, führt mit dem FX CorAL® einen neuen Dialysator für die Hämodialyse ein. Bei der Entwicklung des FX CorAL stand die verbesserte Kombination von klinischer Leistung mit Blutverträglichkeit im Fokus. Der Dialysator ist bereits in der Schweiz erhältlich und wird zunächst schrittweise in Deutschland, Frankreich, Italien und den Vereinigten Arabischen Emiraten eingeführt. Weitere Länder der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) sollen folgen.

Dialysepatienten leiden häufig unter chronischen Entzündungen, die durch die Anhäufung von Giftstoffen sowie den regelmäßigen Kontakt des Blutes mit Fremdstoffen entstehen. Die Entzündungen beeinträchtigen die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten und begünstigen die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Herzstück des neuen FX CorAL ist seine innovative Helixone®hydro-Membran. Diese bildet einen Hydrolayer (eine spezielle gelartige Wasserschicht) auf der inneren Membranoberfläche, die die Proteinadsorption während der Blutwäsche reduziert. Hierdurch soll eine geringere Immunreaktion bei gleichzeitig hoher selektiver Durchlässigkeit (Permeabilität) für die Entfernung von Giftstoffen und überschüssigem Wasser erreicht werden.

Dr. Olaf Schermeier, Vorstand von Fresenius Medical Care für Forschung und Entwicklung, sagte: "Das Wohl unserer Patientinnen und Patienten steht bei Fresenius Medical Care im Mittelpunkt. Die Verbindung von klinischer Leistung mit Blutverträglichkeit ist ein zentraler Punkt unserer patientenzentrierten Dialyse. Genau mit diesem Ziel haben wir den neuen FX CorAL entwickelt."

Dr. Katarzyna Mazur-Hofsäß, Vorständin von Fresenius Medical Care für die Region EMEA, sagte: "Wir bei Fresenius Medical Care sind stolz darauf, dass wir jeden Tag dazu beitragen, das Leben von Menschen mit chronischer Nierenerkrankung zu verbessern. Wir arbeiten stetig daran, die Behandlungsqualität für unsere Patientinnen und Patienten weiter zu steigern. Die Einführung des neuen FX CorAL-Dialysators in der Region EMEA ist ein weiterer wichtiger Schritt auf diesem Weg."

Der FX CorAL ist der neueste Dialysator in der FX-Reihe von Fresenius Medical Care. Die FX-Dialysatoren bestehen aus synthetischem Polysulfon, einem speziellen Kunststoff, der sich durch eine besonders gute Reinigungsleistung und Blutverträglichkeit auszeichnet. Die spezielle Struktur der Fasern stellt sicher, dass das Dialysat jede Faser gleichmäßig umspült, was die Clearance verbessert. Ein seitlicher Bluteingangsanschluss verhindert, dass der Blutschlauch während der Anwendung knickt. Dies ermöglicht einen homogenen Blutfluss und macht die Behandlung sicherer. Zudem werden alle Dialysatoren der FX-Reihe dampfsterilisiert und sind durch ihr leichtes Material umweltfreundlich. Nach Erhalt des CE-Zeichens wurde der FX CorAL in den unternehmenseigenen NephroCare-Kliniken eingeführt und dort bis heute bereits bei mehr als 3 Millionen Behandlungen eingesetzt.

Bei der Hämodialyse übernimmt der Dialysator als künstliche Niere wichtige Funktionen des natürlichen Organs: In einem etwa 30 Zentimeter langen Kunststoffrohr fließt das Blut des Patienten oder der Patientin durch bis zu 20.000 haarfeine Polysulfon-Röhrchen, sogenannte Kapillaren. Über Poren in diesen Kapillaren werden Stoffwechselgifte sowie überschüssiges Wasser aus dem Blut gefiltert und anschließend von einer Spülflüssigkeit, dem Dialysat, abtransportiert. Blutzellen und wichtige Proteine verbleiben dagegen im Blut. Diese Behandlung erfolgt in der Regel drei Mal pro Woche und dauert drei bis sechs Stunden.

Rund 43 Prozent der jährlich weltweit verkauften Dialysatoren stammen aus den Entwicklungs- und Produktionsstätten von Fresenius Medical Care.

Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, von denen sich weltweit etwa 3,7 Millionen regelmäßig einer Dialysebehandlung unterziehen. In einem Netzwerk aus 4.151 Dialysezentren betreut das Unternehmen weltweit rund 345.000 Dialysepatientinnen und -patienten. Fresenius Medical Care ist zudem der führende Anbieter von Dialyseprodukten wie Dialysegeräten und Dialysefiltern. Neben seinem Kerngeschäft in der ganzheitlichen Nierentherapie konzentriert sich das Unternehmen auf die Expansion in den Bereichen Unterstützende Geschäftsaktivitäten und Intensivmedizinische Lösungsansätze. Fresenius Medical Care ist an der Börse Frankfurt (FME) und an der Börse New York (FMS) notiert.

Rechtliche Hinweise:

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie z.B. Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, behördlichen Genehmigungen, Auswirkungen der Covid-19-Pandemie, Ergebnissen klinischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Diese und weitere Risiken und Unsicherheiten sind im Detail in den Berichten der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA beschrieben, die bei der U.S.-amerikanischen Börsenaufsicht (U.S. Securities and Exchange Commission) eingereicht werden. Fresenius Medical Care übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

Die mit ® gekennzeichneten Markennamen sind eingetragene Marken von Fresenius Medical Care in ausgewählten Ländern.

Disclaimer

FMC - Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA published this content on 29 November 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 29 November 2021 10:09:09 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA
19.01.Europäische ADRs legen im Mittwochshandel zu
MT
19.01.Vifor-JV VFMCRP erhält EU-Zulassung für Tavneos bei Autoimmunerkrankungen
AW
18.01.Europäische ADRs bewegen sich im Dienstagshandel nach unten
MT
17.01.JPMorgan belässt FMC auf 'Underweight' - Ziel 48,70 Euro
DP
14.01.Europäische ADRs legen im Freitagshandel zu
MT
13.01.Thyssenkrupps Wasserstoffgeschäft erhält KGaA-Struktur
MR
13.01.AKTIEN IM FOKUS : Corona-Gewinner aus der Gesundheitsbranche weiter unter Druck
DP
12.01.JPMorgan belässt FMC auf 'Underweight' - Ziel 48,70 Euro
DP
10.01.Aktien Frankfurt Schluss: Schwache Tech-Werte ziehen Dax abwärts
DP
10.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Verluste aus - Zinsängste belasten
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA
19.01.European ADRs Move Higher in Wednesday Trading
MT
18.01.European ADRs Move Lower in Tuesday Trading
MT
14.01.European ADRs Move Higher in Friday Trading
MT
13.01.FRESENIUS MEDICAL CARE : FKC Partners with Biim Ultrasound AS
PU
13.01.Thyssenkrupp's hydrogen business gets KGaA structure
RE
12.01.FRESENIUS MEDICAL CARE : Commerzbank German Investment Seminar 2022
PU
12.01.FRESENIUS MEDICAL CARE : Berenberg German Corporate Conference USA 2022
PU
2021Fresenius Medical Care Asia Pacific Receives Prestigious ACHS Global Quality Improvemen..
BU
2021Fresenius Medical Care launches new mobile app to empower and engage nurses
BU
2021Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA Launches New Mobile App to Empower and Engage Nurs..
CI
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 20 156 Mio - 17 774 Mio
Nettoergebnis 2021 1 204 Mio - 1 062 Mio
Nettoverschuldung 2021 12 831 Mio - 11 314 Mio
KGV 2021 16,2x
Dividendenrendite 2021 2,05%
Marktkapitalisierung 19 291 Mio 19 294 Mio 17 011 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,59x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,48x
Mitarbeiterzahl 123 528
Streubesitz -
Chart FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA
Dauer : Zeitraum :
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA : Chartanalyse Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 65,84 $
Mittleres Kursziel 76,57 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Rice Powell Chief Executive Officer
Helen Giza Chief Financial & Transformation Officer
Dieter Schenk Chairman-Supervisory Board
Olaf Schermeier CEO-Global Research & Development
Franklin W. Maddux Executive VP-Clinical & Scientific Affairs