Düsseldorf (Reuters) - Der britische Sport- und Modehändler Frasers hat seinen Anteil am Modekonzern Hugo Boss aufgestockt.

Frasers halte 2,47 Prozent der Anteile, teilte das Unternehmen am Freitag mit. In einer letzten Mitteilung am 6. Mai waren es noch 2,15 Prozent der Boss-Aktien gewesen. Zudem gebe es über Optionen Möglichkeiten für einen Zugriff auf 13,92 Prozent der Anteilsscheine, hieß es nun weiter.

Größter Einzelaktionär bei Boss ist die italienische Unternehmerfamilie Marzotto, die über zwei Gesellschaften rund 15 Prozent der Anteile kontrolliert. Frasers hatte in Deutschland bereits die Fühler nach der Kette SportScheck ausgestreckt, die dann aber an den italienischen Sportfachhändler Cisalfa ging. Hinter der britischen Firma steht der Milliardär Mike Ashley.

(Bericht von Matthias Inverardi, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bittean unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)