Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Fraport AG    FRA   DE0005773303   577330

FRAPORT AG

(577330)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Fraport hebt nach Gewinnsprung Dividende kräftig an - Aktie verliert

19.03.2019 | 09:39

FRANKFURT (awp international) - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat dank guter Geschäfte und der Trennung vom Flughafen Hannover im Jahr 2018 einen kräftigen Gewinnsprung verbucht. Für 2019 erwartet Vorstandschef Stefan Schulte im Passagierverkehr jedoch deutlich weniger Wachstum als zuletzt. An Deutschlands grösstem Flughafen soll die Zahl der Fluggäste nur um zwei bis drei Prozent zulegen, wie das Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mitteilte. 2018 war ihre Zahl um fast acht Prozent auf 69,5 Millionen gestiegen, was für lange Schlangen und Probleme an den Sicherheitskontrollen sorgte.

Für Fraport erwies sich der Ansturm dennoch als Gewinnbringer. Auch deshalb können die Aktionäre - allen voran das Land Hessen und die Stadt Frankfurt am Main - ab sofort mit einer deutlich höheren Dividende rechnen. Die Ausschüttung soll um ein Drittel auf 2,00 Euro je Aktie steigen und für 2019 auf dieser Höhe bleiben. Analysten hatten mit einer merklich geringeren Anhebung gerechnet.

Auch Analyst Andy Chu von der Deutschen Bank zeigte sich von den Zahlen und der Dividende positiv überrascht. An der Börse ging es für die Fraport-Aktie am Morgen dennoch abwärts. Im frühen Handel verlor das Papier rund 1,2 Prozent an Wert und gehörte damit zu den schwächeren Werten im MDax .

Im abgelaufenen Jahr verdiente Fraport unter dem Strich rund 474 Millionen Euro und damit fast 44 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie es am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Das lag auch daran, dass das Unternehmen seine Beteiligung am Flughafen Hannover an den britischen Finanzinvestor iCon Infrastructure verkaufte und dabei netto einen Gewinn von rund 76 Millionen Euro einstrich. Der operative Gewinn (Ebitda) des Flughafenkonzerns legte derweil um 12,5 Prozent auf gut 1,1 Milliarden Euro zu.

Der Umsatz sprang um fast 19 Prozent auf fast 3,5 Milliarden Euro in die Höhe. Rechnet man Erlöse im Zusammenhang mit dem Ausbau von Fraports Auslandsflughäfen heraus, belief sich der Anstieg noch auf knapp 8 Prozent auf gut 3,1 Milliarden Euro. Knapp zwei Drittel des Anstiegs kamen von den Auslandsbeteiligungen des Konzerns. Vor allem die Airports in Brasilien und Griechenland hätten "wesentliche Beiträge" geliefert, hiess es.

Für das laufende Jahr nimmt sich Schulte am Heimatstandort Frankfurt nicht mehr ganz so starke Steigerungen vor: "Bis zur Inbetriebnahme des ersten Flugsteigs des Terminals 3 Ende 2021 wird der Fokus nunmehr verstärkt darauf liegen, die Servicequalität angesichts einer insgesamt angespannten Situation im Luftverkehr auf hohem Niveau zu halten." Priorität habe dabei die Situation an den Sicherheitskontrollen. So erweitert Fraport das Terminal 1, um im Laufe des Sommers sieben zusätzliche Sicherheitskontrollspuren zu installieren.

Den operativen Gewinn des Konzerns will Schulte in diesem Jahr auf 1,160 bis 1,195 Milliarden Euro steigern. Der Umsatz soll - bereinigt um die Effekte der Ausbau-Investitionen im Ausland - auf bis zu 3,2 Milliarden Euro wachsen./stw/elm/jha/


© AWP 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) 0.18%6.4219 verzögerte Kurse.2.52%
FRAPORT AG -0.66%45.26 verzögerte Kurse.-7.62%
MDAX 0.64%31795.63 verzögerte Kurse.2.54%
Alle Nachrichten auf FRAPORT AG
20.01.Barclays hebt Ziel für Fraport auf 38 Euro - 'Underweight'
DP
18.01.FRAPORT-VERKEHRSZAHLEN 2020 : Passagieraufkommen infolge der COVID-19-Pandemie a..
PU
18.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 18.01.2021 - 15.15 Uhr
DP
18.01.AKTIEN IM FOKUS : Deutsche Luftfahrtwerte wieder im Corona-Blues
DP
18.01.Corona-Krise wirft Frankfurter Flughafen auf das Niveau von 1984 zurück
DP
18.01.FRAPORT : Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen fallen auf Stand von 1984
RE
18.01.Corona-Krise wirft Frankfurter Flughafen auf das Jahr 1984 zurück
AW
18.01.FRAPORT : sieht Passagieraufkommen 2021 bei bis zu 45% des Jahres 2019
DJ
18.01.OTS : Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen 2020: Passagieraufkommen infolge der ...
DP
18.01.Tagesvorschau International
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FRAPORT AG
20.01.FRAPORT AG : Barclays keeps a Sell rating
MD
18.01.THE LATEST : WHO: 'Not right' to vaccinate young before old
AQ
14.01.FRAPORT AG : JP Morgan reiterates its Neutral rating
MD
13.01.FRAPORT : Receives CEIV Pharma Recertification
PU
05.01.CASE STUDY : Fraport's network infrastructure management
AQ
2020FRAPORT : Issues RFP for a Sports/Multi-Functional Hall at Frankfurt Airport
PU
2020FRAPORT AG : Downgraded from Neutral to Sell by NorldLB
MD
2020FRAPORT AG : Morgan Stanley reiterates its Neutral rating
MD
2020FRAPORT AG : RBC reiterates its Sell rating
MD
2020FRAPORT TRAFFIC FIGURES – NOVE : Major Decline in Passenger Traffic Contin..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 1 648 Mio 2 001 Mio -
Nettoergebnis 2020 -613 Mio -745 Mio -
Nettoverschuldung 2020 5 626 Mio 6 831 Mio -
KGV 2020 -6,82x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 4 213 Mio 5 097 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 5,97x
Marktkap. / Umsatz 2021 4,55x
Mitarbeiterzahl 21 532
Streubesitz 39,8%
Chart FRAPORT AG
Dauer : Zeitraum :
Fraport AG : Chartanalyse Fraport AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FRAPORT AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 44,57 €
Letzter Schlusskurs 45,60 €
Abstand / Höchstes Kursziel 31,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,25%
Abstand / Niedrigstes Ziel -36,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Stefan Schulte Chairman-Management Board
Michael Boddenberg Chairman-Supervisory Board
Anke Giesen Executive Director-Operations
Matthias Zieschang Executive Director-Finance & Controlling
Lothar Klemm Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber