Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Fraport AG
  6. News
  7. Übersicht
    FRA   DE0005773303   577330

FRAPORT AG

(577330)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  20:31 30.09.2022
36.91 EUR   -0.15%
28.09.ANALYSEN DES TAGES von Dow Jones Newswires (28.09.2022)
DJ
28.09.ANALYSE/Warum die Bahn Kurzstreckenflüge nur schwer ersetzen kann
DJ
26.09.RBC belässt Fraport auf 'Underperform' - Ziel 36 Euro
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Fraport erhöht Passagierprognose und operatives Gewinnziel

09.08.2022 | 07:42
ARCHIV: Ein Airbus A319-100 von EasyJet hebt ab, Colomiers, Frankreich

Frankfurt (Reuters) - Der Flughafenbetreiber Fraport rechnet angesichts der starken Reisenachfrage mit einem höheren Verkehrsaufkommen in Frankfurt in diesem Jahr.

"Für Frankfurt erwarten wir auf Gesamtjahressicht nun zwischen 45 und 50 Millionen Passagiere und damit ein höheres Aufkommen als noch zum Jahresanfang angenommen", erklärte Fraport-Chef Stefan Schulte am Dienstag. Bisher ging das Unternehmen von 39 bis 46 Millionen Fluggästen aus - verglichen mit rund 70 Millionen vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Der größte deutsche Flughafen erholt sich dennoch langsamer als die touristisch geprägten Airports im Ausland, an denen Fraport beteiligt ist. Das Drehkreuz hat zudem besonders mit Personalmangel zu kämpfen, was zu massiven Störungen in den Abläufen mit langen Wartezeiten für die Passagiere und Flugausfällen führt.

"Diese sehr dynamische Erholung fordert uns operativ extrem viel ab und führt immer wieder zu nicht befriedigenden Unpünktlichkeiten", sagt Schulte. Zum Auftakt der Sommerferien in Hessen sei der Betrieb im Großen und Ganzen dennoch stabil gewesen. Die mit Partnern eingeleiteten Maßnahmen griffen. Vor allem der Großkunde Lufthansa hatte Tausende Flüge abgesagt, um für Entlastung zu sorgen.

Das erste Halbjahr schloss Fraport mit einem kräftigen Umsatzplus von 66 Prozent auf 1,35 Milliarden Euro ab. Das Betriebsergebnis (Ebit) legte um zwei Drittel zu auf 182 Millionen Euro zu. Unter dem Strich schrieb Fraport aber einen Verlust von 53 Millionen Euro, weil das Darlehen an den Betreiber des Flughafens St. Petersburg von 163,3 Millionen Euro vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine vollständig abgeschrieben wurde. Die Wertminderung bedeute aber kein Anteilsverkauf, erklärte Schulte. Ein Verkauf der Beteiligung sei weiterhin bis 2025 ausgeschlossen.

Die Abschreibung führt zu einer geringeren Prognose für den Nettogewinn im Gesamtjahr von Null bis 100 Millionen Euro statt 50 bis 150 Millionen Euro. Der Betriebsgewinn soll zugleich höher ausfallen, da neben der stärkeren Verkehrsentwicklung der Verkauf des Anteils am chinesischen Flughafen Xi'an zu Buche schlägt. Fraport erwartet jetzt einen Vorsteuergewinn von 400 bis 520 Millionen Euro, zuvor waren es 320 bis 440 Millionen Euro.

(Bericht von Ilona Wissenbach; redigiert von Sabine Wollrab. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 1.74%5.918 verzögerte Kurse.-5.87%
FRAPORT AG 0.62%37.19 verzögerte Kurse.-37.55%
Alle Nachrichten zu FRAPORT AG
28.09.ANALYSEN DES TAGES von Dow Jones Newswires (28.09.2022)
DJ
28.09.ANALYSE/Warum die Bahn Kurzstreckenflüge nur schwer ersetzen kann
DJ
26.09.RBC belässt Fraport auf 'Underperform' - Ziel 36 Euro
DP
26.09.Barclays belässt Fraport auf 'Overweight' - Ziel 56 Euro
DP
26.09.MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
26.09.Flughäfen: Nachfrage erholt sich kräftig
DP
26.09.Centerbahn am Flughafen Frankfurt für zwei Wochen außer Betrieb
DJ
20.09.MÄRKTE EUROPA/Schwach - Inflation drückt die Kurse
DJ
20.09.MÄRKTE EUROPA/Schwach - Inflation drückt die Stimmung
DJ
20.09.Aktien Frankfurt: Anleger meiden Aktien vor US-Zinsentscheidung
AW
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu FRAPORT AG
16.09.Factbox-Europe's travel disruption stretches into autumn
RE
13.09.Fraport Traffic Figures – Augu : Holiday Travel Further Boosts Passenger Growth
PU
13.09.Fraport Traffic Figures – Augu : Passenger Growth Further Boosted by Summer Holiday ..
PU
06.09.Factbox-Europe's travel disruption set to continue as summer ends
RE
26.08.Europe's travel disruption set to continue as summer ends
RE
23.08.Zwipe H1 2022 results - healthy commercial momentum
AQ
16.08.German airports hire only 150 workers from Turkey under scheme to ease staff shortage
RE
11.08.Fraport Traffic Figures – July : Passenger Growth Continues
PU
09.08.Transcript : Fraport AG, Q2 2022 Earnings Call, Aug 09, 2022
CI
09.08.Fraport AG Reports Earnings Results for the Second Quarter and Six Months Ended June 30..
CI
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu FRAPORT AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 3 026 Mio 2 956 Mio -
Nettoergebnis 2022 101 Mio 98,5 Mio -
Nettoverschuldung 2022 7 505 Mio 7 330 Mio -
KGV 2022 35,1x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 3 415 Mio 3 348 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 3,61x
Marktwert / Umsatz 2023 3,33x
Mitarbeiterzahl 19 049
Streubesitz 39,5%
Chart FRAPORT AG
Dauer : Zeitraum :
Fraport AG : Chartanalyse Fraport AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FRAPORT AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 36,96 €
Mittleres Kursziel 55,94 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 51,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Stefan Schulte Chief Financial Officer
Matthias Zieschang Executive Director-Finance & Controlling
Michael Boddenberg Chairman-Supervisory Board
Anke Giesen Executive Director-Operations
Elke Breuer VP-Corporate Compliance & Values Management