Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Fraport AG
  6. News
  7. Übersicht
    FRA   DE0005773303   577330

FRAPORT AG

(577330)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Fraport : UPDATE/Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer startet am Sonntag

25.03.2021 | 18:56

--Vorschrift soll ab Sonntag um 00.00 Uhr gelten

--Einreise nach Deutschland nur mit negativen Corona-Test

(NEU: Verkehrsministerium zu Gesprächen mit Luftverkehrs- und Tourismuswirtschaft)

BERLIN (AFP)--Die Pflicht zum Corona-Test für alle per Flugzeug nach Deutschland Einreisenden kommt - allerdings später als zunächst angenommen. Statt bereits ab Freitag soll die Vorschrift nunmehr ab Sonntag um 00.00 Uhr gelten, wie es am Donnerstag aus dem Bundesgesundheitsministerium hieß. Nur wer einen negativen Corona-Test vorlegt, kann dann noch per Flugzeug nach Deutschland einreisen. Dies gilt unabhängig von der Corona-Lage im Reiseland.

Zur Verschiebung des Starts auf Sonntag hieß es, Reisende und Fluggesellschaften müssten sich auf die neuen Vorschriften einstellen können. Die nötige Verordnung soll demnach am Freitag veröffentlicht werden. Am Donnerstagabend stand allerdings der Kabinettsbeschluss dazu noch aus.

Bisher besteht eine Testpflicht nur für Menschen, die aus Risikogebieten zurückkehren. Künftig sind alle Flugreisenden betroffen, also beispielsweise auch Mallorca-Urlauber. Eine Ausnahmeregelung gibt es für die Flugzeugbesatzungen. Die Verordnung soll zunächst bis Mitte Mai gelten. Für Reisende aus Corona-Risikogebieten gelten die Vorschriften auch bei der Nutzung anderer Verkehrsmittel.

Der Test muss den Plänen aus dem Gesundheitsministerium zufolge frühestens 48 Stunden vor der Einreise nach Deutschland gemacht werden. Die Kosten sollen die Reisenden selbst tragen.

Wer positiv ist, muss im Reiseland nach den dort geltenden Vorschriften in Quarantäne. Auch diese Kosten dafür muss er oder sie in der Regel selbst tragen. Nur bei Vorlage eines Negativtests dürfen die Airlines die Passagiere an Bord lassen - andernfalls droht ein Bußgeld.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) beriet am Donnerstag mit Vertretern der Luftverkehrs- und Tourismuswirtschaft über die neuen Regeln. "In konstruktiver Atmosphäre haben Vertreter der Wirtschaft ihre Bereitschaft bekräftigt, an den Maßnahmen für sicheres Reisen mitzuwirken", teilte das Ministerium anschließend mit.

Tests seien der richtige Weg, wirksam gegen die Ausbreitung des Virus anzukämpfen. Geklärt werden müsse nun unter anderem noch, inwiefern Testmöglichkeiten "bei bestimmten Destinationen" vorhanden seien.

Die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Gabriele Hiller-Ohm, nannte die Ausweitung der Testpflicht "richtig und notwendig". Es stünden jetzt mehr Tests zur Verfügung, so dass sie "auch besser im Freizeitbereich insgesamt" eingesetzt werden könnten. "Das sorgt für mehr Sicherheit und schafft Vertrauen."

Kritisch äußerte sich Hiller-Ohm zu Überlegungen in der Bundesregierung, Reisen in beliebte ausländische Urlaubsgebiete vorübergehend zu unterbinden. "Auslandsreisen pauschal zu verbieten, ist die falsche Herangehensweise", erklärte sie in Berlin. "Wir sollten jetzt nicht über Verbote diskutieren, sondern darüber, wie wir in diesen schwierigen Zeiten den Menschen eine Perspektive geben."

Der tourismuspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Marcel Klinge, lobte die Testpflicht für Flugreisende ebenfalls. Er forderte zugleich, innerhalb Deutschlands ebenfalls mehr Reiseverkehr zuzulassen: "Auch Inlandsreisen müssen mit flächendeckenden Tests schnell wieder möglich werden", erklärte er in Berlin. "Was Mallorca kann, schaffen auch Borkum und Rügen, wenn man sie lässt."

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/kla

(END) Dow Jones Newswires

March 25, 2021 13:55 ET (17:55 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 3.40%6.444 verzögerte Kurse.-19.24%
FRAPORT AG 4.09%61.52 verzögerte Kurse.19.73%
Alle Nachrichten zu FRAPORT AG
26.09.FLUGHÄFEN : Passagierzahl im Feriensommer 2021 verdoppelt
DP
23.09.WDH/Drohnen mit Netzen einfangen - Abwehr am Hamburger Airport getestet
DP
21.09.AKTIEN IM FOKUS 2 : Lufthansa-Anleger machen nach gutem Lauf zum Ende hin Kasse
DP
21.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich nach Einbruch zum Wochenstart
DP
21.09.Aktien Frankfurt: Dax erholt sich von Kursrutsch zum Wochenstart
AW
21.09.WIRTSCHAFT : Lockerung der US-Einreisebeschränkungen überfällig
DP
21.09.Urlaub am Mittelmeer in diesem Herbst gefragt - Hoffnung auf US-Markt
DP
21.09.BDI : Lockerung der US-Einreisebeschränkungen überfällig
DP
21.09.Der Himmel wird heiterer für die Lufthansa-Anleger
DP
21.09.Aktien Frankfurt: Dax treibt mit Erholungswelle in Europa wieder nach oben
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FRAPORT AG
17.09.FRAPORT TRAFFIC FIGURES - AUGUST 202 : Summer Holiday Travel Boosts Passenger Numbers at F..
AQ
13.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Valneva, Walt Disney, ViacomCBS, General Motors, Amazon...
13.09.FRAPORT TRAFFIC FIGURES – AUGU : Summer Holiday Travel Boosts Passenger Numbers at F..
PU
12.08.FRAPORT TRAFFIC FIGURES – JULY : Positive Trend Continues
PU
03.08.FRAPORT : 2018 Visual Fact Book
PU
03.08.FRAPORT GROUP INTERIM REPORT – : Traffic Rebounds Noticeably
PU
03.08.FRAPORT : Interim Report Q2/6M 2021
PU
30.07.A NEW ATTRACTION AT FRANKFURT AIRPOR : Fraport Visitor Center Opens on August 2
PU
30.07.Fraport Ag Reports Earnings Results for the Second Quarter Ended June 30, 2021
CI
14.07.BEFORE TAKING OFF TO YOUR HOLIDAY DE : shop and dine at Frankfurt Airport!
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu FRAPORT AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 1 969 Mio 2 305 Mio -
Nettoergebnis 2021 -73,7 Mio -86,3 Mio -
Nettoverschuldung 2021 6 628 Mio 7 757 Mio -
KGV 2021 -184x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 5 460 Mio 6 394 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 6,14x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,37x
Mitarbeiterzahl 19 542
Streubesitz 39,7%
Chart FRAPORT AG
Dauer : Zeitraum :
Fraport AG : Chartanalyse Fraport AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FRAPORT AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 59,10 €
Mittleres Kursziel 56,75 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,98%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Stefan Schulte Chairman-Management Board
Matthias Zieschang Executive Director-Finance & Controlling
Michael Boddenberg Chairman-Supervisory Board
Anke Giesen Executive Director-Operations
Elke Breuer VP-Corporate Compliance & Values Management