Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Fraport AG
  6. News
  7. Übersicht
    FRA   DE0005773303   577330

FRAPORT AG

(577330)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Fraport : Lufthansa - Reisewelle zum Ferienstart erfordert Kraftakt

14.07.2021 | 10:10
ARCHIV: Lufthansa-Logo am Frankfurter Flughafen in Frankfurt am Main, Deutschland, 6. November 2020. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Trotz immer noch niedriger Passagierzahlen kann es in der Urlaubs-Hochsaison an Flughäfen nach Einschätzung der Lufthansa zu Engpässen kommen.

So sei zum Ferienstart in Hessen am kommenden Wochenende am Flughafen Frankfurt wie schon zwei Wochen zuvor in Düsseldorf mit großem Andrang zu rechnen, sagte Lufthansa-Manager Jens Fehlinger. Die Airline erwarte 76.000 Fluggäste am größten deutschen Flughafen, erklärte die Lufthansa am Mittwoch. Wegen des zusätzlichen Aufwands durch Corona-Kontrollauflagen und Gesundheitsvorkehrungen sei eine rechtzeitige Anreise empfehlenswert. "Wir treffen alle Vorbereitungen für einen reibungslosen Ablauf mit genug Personal - aber es wird ein Kraftakt", sagte Fehlinger. Zum Teil auch, weil es in der Branche durch die Corona-Krise hohe Personalfluktuation gegeben habe.

So viel wie möglich deutlich vor der Abreise erledigen, etwa die Gepäckaufgabe, und möglichst alle Dokumente wie Testzertifikate und Impfpass digital im Smartphone vorhalten, je nach Anforderung des Reiselands, riet die Airline. Papierdokumente erst kurz vor dem Abflug zu prüfen, sei ein immenser Aufwand. Ein Service Center der Lufthansa kann bis zu 72 Stunden vor Abreise prüfen, ob alle notwendigen Nachweise für die Anreise zum Ferienziel vorhanden sind. Checklisten und Erinnerungen an die Kunden per Mail oder SMS sollen helfen, den Überblick zu behalten und von kurzfristigen Änderungen der Reisebestimmungen nicht überrascht zu werden. "In Spitzenzeiten werden wir an die Kapazitätsgrenzen am Flughafen kommen", warnte Fehlinger. Bislang hebe der Großteil der Flüge pünktlich ab.

Die Erholung vom Einbruch des Flugverkehrs in der Corona-Pandemie kommt in diesen Wochen erst in Fahrt. "Wir sind in diesem Jahr bis in den Sommer hinein mit circa zehn Prozent der Passagiere und 15 Prozent der Flüge des Vorkrisenniveaus geflogen", sagte Fehlinger. Momentan seien im Schnitt 40 Prozent der Passagiere an Bord, an Wochenenden auch mal mehr als 50 Prozent des vergleichbaren Zeitpunkts von 2019. "Bis Jahresende wird das Woche für Woche steigen auf 60 bis 70 Prozent."

Mit 192 Destinationen bietet die Airline ab Frankfurt mehr Flugziele an als im Sommer 2019 und mit über 1800 wöchentlichen Verbindungen wieder 55 Prozent der Verbindungen von Vor-Corona-Zeiten, wie die Lufthansa weiter mitteilte. Die Ziele werden meist aber mit niedrigerer Frequenz als vor der Krise bedient. Derzeit seien 520 der einst rund 800 Flugzeuge der Lufthansa und ihrer Schwester-Airlines aktiv, sagte Fehlinger. Im vergangenen Jahr stand ein Großteil der Flotte wegen des Geschäftszusammenbruchs in der Pandemie am Boden.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 0.52%6.233 verzögerte Kurse.-19.24%
FRAPORT AG 1.51%59.1 verzögerte Kurse.19.73%
Alle Nachrichten zu FRAPORT AG
23.09.WDH/Drohnen mit Netzen einfangen - Abwehr am Hamburger Airport getestet
DP
21.09.AKTIEN IM FOKUS 2 : Lufthansa-Anleger machen nach gutem Lauf zum Ende hin Kasse
DP
21.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich nach Einbruch zum Wochenstart
DP
21.09.Aktien Frankfurt: Dax erholt sich von Kursrutsch zum Wochenstart
AW
21.09.WIRTSCHAFT : Lockerung der US-Einreisebeschränkungen überfällig
DP
21.09.Urlaub am Mittelmeer in diesem Herbst gefragt - Hoffnung auf US-Markt
DP
21.09.BDI : Lockerung der US-Einreisebeschränkungen überfällig
DP
21.09.Der Himmel wird heiterer für die Lufthansa-Anleger
DP
21.09.Aktien Frankfurt: Dax treibt mit Erholungswelle in Europa wieder nach oben
AW
21.09.DRV : Urlaub am Mittelmeer in diesem Herbst gefragt
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FRAPORT AG
17.09.FRAPORT TRAFFIC FIGURES - AUGUST 202 : Summer Holiday Travel Boosts Passenger Numbers at F..
AQ
13.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Valneva, Walt Disney, ViacomCBS, General Motors, Amazon...
13.09.FRAPORT TRAFFIC FIGURES – AUGU : Summer Holiday Travel Boosts Passenger Numbers at F..
PU
12.08.FRAPORT TRAFFIC FIGURES – JULY : Positive Trend Continues
PU
03.08.FRAPORT : 2018 Visual Fact Book
PU
03.08.FRAPORT GROUP INTERIM REPORT – : Traffic Rebounds Noticeably
PU
03.08.FRAPORT : Interim Report Q2/6M 2021
PU
30.07.A NEW ATTRACTION AT FRANKFURT AIRPOR : Fraport Visitor Center Opens on August 2
PU
30.07.Fraport Ag Reports Earnings Results for the Second Quarter Ended June 30, 2021
CI
14.07.BEFORE TAKING OFF TO YOUR HOLIDAY DE : shop and dine at Frankfurt Airport!
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu FRAPORT AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 1 969 Mio 2 307 Mio -
Nettoergebnis 2021 -73,7 Mio -86,4 Mio -
Nettoverschuldung 2021 6 628 Mio 7 766 Mio -
KGV 2021 -184x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 5 460 Mio 6 394 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 6,14x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,37x
Mitarbeiterzahl 19 542
Streubesitz 39,7%
Chart FRAPORT AG
Dauer : Zeitraum :
Fraport AG : Chartanalyse Fraport AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FRAPORT AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 59,10 €
Mittleres Kursziel 56,75 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,98%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Stefan Schulte Chairman-Management Board
Matthias Zieschang Executive Director-Finance & Controlling
Michael Boddenberg Chairman-Supervisory Board
Anke Giesen Executive Director-Operations
Elke Breuer VP-Corporate Compliance & Values Management