1. Startseite
  2. Aktien
  3. Finnland
  4. Nasdaq Helsinki
  5. Fortum Oyj
  6. News
  7. Übersicht
    FORTUM   FI0009007132

FORTUM OYJ

(916660)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  19:04 09.08.2022
11.05 EUR   -1.84%
08.08.Energiemanager Günther sagt vor Gericht zu Säure-Angriff aus
DP
05.08.Fitch bestätigt das Rating von Fortum mit negativem Ausblick und begründet dies mit der Isolation von den Verlusten der deutschen Einheit Uniper
MT
03.08.S&P bestätigt Fortums Investmentgrade-Rating - Ausblick negativ
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Ministerium arbeitet an Lösung für Uniper - Aktie mit Erholungsversuch

05.07.2022 | 09:36

BERLIN (dpa-AFX) - Der wegen sinkender Gasflüsse aus Russland in Schieflage geratene Energiekonzern Uniper kann auf staatliche Hilfe hoffen. Neben Krediten ist dabei auch ein Einstieg des Bundes nicht ausgeschlossen. Insgesamt könnte es dabei um mehrere Milliarden gehen. Nach einem Kurseinbruch der Aktie zu Beginn der Woche versucht sich das Papier am Dienstag an einer Stabilisierung.

Die im Mittelwertesegment MDax notierte Aktie stieg zu Handelsbeginn um knapp fünf Prozent und baute danach ihre Gewinne zunächst weiter aus. Am Vortag war der Kurs angesichts der Gaskrise um fast 28 Prozent abgerutscht und hatte den Handel bei 11,32 Euro und damit auf dem niedrigsten Niveau seit 2016 beendet. Seit einem Monat hat das Papier fast die Hälfte an Wert verloren, seit dem Jahreswechsel beläuft sich das Minus auf fast 70 Prozent.

Für den Markt stelle sich die Frage, ob der Versorger zur "Lufthansa 2.0" werde, kommentierte Lueder Schumacher, Analyst bei der französischen Großbank Societe Generale am Dienstag. Das Paket umfasse wohl einige Maßnahmen, aber der Markt sorge sich vor allem vor einer wohl massiv verwässernden Kapitalerhöhung, so der Experte. Ein Staatseinstieg würde zwar Banken beruhigen, aber das Problem hoher Gaspreise nicht lösen, so Schumacher.

Mögliche Staatshilfen im Falle eines drohenden russischen Gasembargos dürften für Uniper als größten deutschen Importeur von russischem Gas sehr wichtig sein, erklärte JPMorgan-Analyst Vincent Ayral. Das Unternehmen werde von der Bundesregierung als zu groß angesehen, um ohne eine Kettenreaktion auf den europäischen Energiemärkten zu scheitern.

Das Wirtschaftsministerium arbeitet nach Angaben einer Sprecherin "unter Hochdruck" an Lösungen wegen der angespannten Lage bei Uniper. Die Bundesregierung sei in Gesprächen mit dem Unternehmen über Stabilisierungsmaßnahmen, sagte eine Sprecherin von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) am Montag in Berlin. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg geht es darin um mögliche Hilfsgelder von bis zu neun Milliarden Euro. Die Agentur beruft sich bei dieser Zahl auf eine mit der Sache vertraute Person.

Das kolportierte Hilfspaket von neun Milliarden Euro erscheine hoch - insbesondere im Vergleich zu Unipers aktueller Marktkapitalisierung von 4,1 Milliarden Euro und rund 15 Milliarden Euro zu Beginn des Jahres, findet dabei Analyst Ayral von der US-Bank JPMorgan.

Habecks Sprecherin zufolge laufen innerhalb der Regierung zudem weiter Gespräche über Änderungen des Energiesicherungsgesetzes. Ziel sei es, sich für eine weiter angespannte Lage auf den Energiemärkten zu wappnen und den Instrumentenkasten zu füllen. Die Energiemärkte müssten funktionsfähig bleiben.

Russland hatte die Lieferungen durch die Pipeline Nord Stream 1 bereits stark gedrosselt. Dadurch geriet der Gasimporteur Uniper in Turbulenzen und rief nach Staatshilfen. Die Sprecherin Habecks wies darauf hin, Uniper habe einen bestehenden Kreditrahmen über die Staatsbank KfW über 2 Milliarden Euro noch nicht gezogen.

Uniper hatte erklärt, es seien daneben auch Beteiligungen in Form von Eigenkapital möglich. Das würde bedeuten, dass der Staat vorübergehend bei Uniper einsteigt - wie bei der Lufthansa in der Corona-Krise.

Der Konzern mit Sitz in Düsseldorf spielt als großer Gasimporteur eine zentrale Rolle für die deutsche Energieversorgung und beliefert viele Stadtwerke. Uniper kann aber derzeit Mehrkosten beim Einkauf von Gas nicht an die Kunden weitergeben - daraus entstünden signifikante finanzielle Belastungen, hatte das Unternehmen bekannt gegeben.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg schreibt unter Berufung auf zwei mit der Sache vertraute Personen von einer Mischung aus Krediten und der Übernahme eines Anteils an dem Unternehmen. Das Finanzministerium und Uniper wollten sich auf Nachfrage von Bloomberg nicht äußern. Um mögliche drastische Preissprünge gleichmäßiger an Gaskunden zu verteilen, arbeitet die Bundesregierung außerdem an einem möglichen Umlagesystem./nas/hoe/stw/DP/mne/mis


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -2.64%6.573 verzögerte Kurse.9.24%
FORTUM OYJ -1.69%11.07 verzögerte Kurse.-58.28%
MDAX -2.09%27270.82 verzögerte Kurse.-20.70%
UNIPER SE 0.21%7.32 verzögerte Kurse.-82.52%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -1.07%60.4732 verzögerte Kurse.-19.25%
Alle Nachrichten zu FORTUM OYJ
08.08.Energiemanager Günther sagt vor Gericht zu Säure-Angriff aus
DP
05.08.Fitch bestätigt das Rating von Fortum mit negativem Ausblick und begründet dies mit der..
MT
03.08.S&P bestätigt Fortums Investmentgrade-Rating - Ausblick negativ
DJ
03.08.S&P bestätigt die Ratings des finnischen Energiekonzerns Fortum mit negativem Ausblick
MT
03.08.Finnisches Unternehmen Fortum beginnt mit dem jährlichen Stillstand des Kernkraftwerks ..
MT
02.08.MILDES WETTER, HOHE PREISE, WENIG WA : Energieverbrauch gesunken
DP
01.08.S&P nimmt Fortums Uniper nach der staatlichen Rettungsaktion von CreditWatch Negative z..
MT
29.07.S&P bestätigt Unipers Investmentgrade-Rating - Ausblick negativ
DJ
28.07.Fortum Corporation verschiebt die Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2022 vom 12. ..
CI
28.07.Bundesregierung bringt Gasumlage auf den Weg
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu FORTUM OYJ
05.08.Fitch Confirms Fortum Rating With Negative Outlook, Citing Isolation From German Unit U..
MT
05.08.Fitch affirms Fortum's long-term rating of BBB with negative outlook on Uniper's stabil..
AQ
05.08.S&P Global Ratings affirms Fortum's long-term rating of BBB following Uniper support pa..
AQ
04.08.Fortum Loviisa power plant's annual outage 2022 to begin
AQ
03.08.S&P Affirms Finland-owned Energy Group Fortum's Ratings with Negative Outlook
MT
03.08.S&P Global Ratings affirms Fortum's long-term rating of BBB following Uniper support pa..
AQ
03.08.Finland's Fortum Set to Begin Annual Outage of Loviisa Nuclear Plant for Regular Mainte..
MT
03.08.FORTUM OYJ : Loviisa power plant's annual outage 2022 to begin .
PU
02.08.Germany's LNG import project plans
RE
01.08.S&P confirms Uniper's investment grade rating
AQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu FORTUM OYJ
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 124 Mrd. 127 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 704 Mio 719 Mio -
Nettoverschuldung 2022 5 748 Mio 5 874 Mio -
KGV 2022 -6,50x
Dividendenrendite 2022 9,85%
Marktwert 10 002 Mio 10 222 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,13x
Marktwert / Umsatz 2023 0,13x
Mitarbeiterzahl 19 260
Streubesitz 47,3%
Chart FORTUM OYJ
Dauer : Zeitraum :
Fortum Oyj : Chartanalyse Fortum Oyj | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FORTUM OYJ
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 15
Letzter Schlusskurs 11,26 €
Mittleres Kursziel 18,40 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 63,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Markus Heikki Erdem Rauramo President & Chief Executive Officer
Bernhard Günther Chief Financial Officer
Veli-Matti Reinikkala Chairman
Anja McAlister Deputy Chairman
Essimari Kairisto Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
FORTUM OYJ-58.28%10 222
NEXTERA ENERGY-6.26%171 957
DUKE ENERGY CORPORATION3.95%83 957
SOUTHERN COMPANY12.55%82 053
IBERDROLA, S.A.2.11%67 773
DOMINION ENERGY, INC.5.10%66 103