Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  Ford Motor Company    F

FORD MOTOR COMPANY

(F)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

WDH/Online-Handel lässt Paketzahlen weiter kräftig steigen

10.07.2018 | 16:39

BERLIN/BONN (dpa-AFX) - Der boomende Online-Handel treibt die Paketzahlen bei den Kurier-, Express,- und Paketdiensten (KEP) immer weiter nach oben. Im vergangenen Jahr wurden erstmals mehr als 3,3 Milliarden Sendungen verarbeitet, 6,1 Prozent mehr als noch 2016, wie der Bundesverband Paket und Expresslogistik (Biek) am Dienstag mitteilte. In dem Verband organisiert sich die Konkurrenz des Marktführers DHL. Seit der Jahrtausendwende hat sich demnach das Sendungsvolumen nahezu verdoppelt. Und es wird in den kommenden Jahren noch mehr werden. Der Verband rechnet für 2022 mit rund 4,3 Milliarden Sendungen.

Eine solche Paketflut stellt die Zusteller vor große Probleme. Allein die Suche nach Fahrern erweist sich als wachsende Herausforderung, was die Lohnkosten in die Höhe treibt. Lieferwagen, die die Innenstädte verstopfen, verspätete oder verlorene Paketzustellungen und immer mehr verärgerte Kunden gehören längst zum Alltag.

Mit verschiedenen Ansätzen versuchen die Unternehmen, die Probleme in den Griff zu bekommen. In Berlin wollen fünf große Lieferdienste Pakete künftig per Lastenrad zustellen. Dazu wurde ein gemeinsamer Umschlagplatz im Stadtteil Prenzlauer Berg in Betrieb genommen, von dem aus die Pakete mit den Rädern an die Haustür gebracht werden.

Die Post wiederum macht Schlagzeilen mit ihrem Streetscooter, einem vollelektrischen Lieferwagen, den der Konzern in Eigenregie produziert - bei einem Modell in Zusammenarbeit mit Ford - und an dem zunehmend auch Drittkunden Interesse haben.

Solche Investitionen, die zunehmenden Paketmengen und der Preiskampf setzen die Branche auch finanziell unter Druck. Die Erlöse stiegen mit knapp fünf Prozent im vergangenen Jahr deutlich weniger als die Zahl der Sendungen. Bei 5,78 Euro lag der Studie zufolge der durchschnittliche Umsatz pro Sendung, sieben Cent weniger als noch 2016. Die Zustelldienste verdienten weniger pro Paket.

Die Kunden haben hohe Ansprüche an eine zeitnahe Lieferung bis an die Haustür - kosten soll diese aber möglichst wenig, oder besser gar nichts. "Den erweiterten und verbesserten Leistungen der KEP-Dienstleister, etwa im Netzausbau und in der innovativen Zustellung, steht nach unserer Auffassung keine adäquate Zahlungsbereitschaft der Kunden gegenüber", schreiben die Autoren. Schon lange fordern Zusteller wie Hermes und Co. Zusatzgebühren für die Zustellung direkt an die Haustür.

Doch die Großkunden, allen voran der Online-Handelsriese Amazon, sind daran interessiert, die Preise niedrig zu halten. Zudem verschärft Amazon mit dem Aufbau eines eigenen Zustelldiensts auch in Deutschland die Konkurrenz auf dem ohnehin schon umkämpften Markt.

Das bekam selbst der Marktführer DHL zu spüren. Über 1,3 Milliarden Pakete stellte der Konzern im vergangenen Jahr zu, fast 100 Millionen mehr als noch im Jahr zuvor. Dennoch gab DHL vor einigen Wochen eine Gewinnwarnung heraus und trennte sich von Jürgen Gerdes, der jahrelang das Brief- und Paketgeschäft verantwortet hatte./maa/DP/nas


© dpa-AFX 2018
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM, INC. -0.76%3162.58 verzögerte Kurse.71.15%
DEUTSCHE POST AG -2.05%39.65 verzögerte Kurse.16.58%
FORD MOTOR COMPANY 1.41%9.34 verzögerte Kurse.0.43%
Alle Nachrichten auf FORD MOTOR COMPANY
03.12.VDIK rechnet 2020 mit niedrigsten Pkw-Neuzulassungen seit 1990
DJ
03.12.Deutscher Automarkt schrumpft im November um 3 Prozent
DJ
03.12.Goldman hebt Ziel für Ford auf 9 Dollar - 'Neutral'
DP
30.11.Dämpfer für Tesla-Rivalen Nikola - GM steigt doch nicht ein
DP
26.11.UPDATE/Merkel kündigt Widerstand gegen EU-Pläne für Abgasnorm Euro 7 an
DJ
26.11.UPDATE/Merkel kündigt Widerstand gegen EU-Pläne für Abgasnorm Euro 7 an
DJ
19.11.ANLEIHE : Ford Motor Credit Company nimmt 230 Mio Franken für drei Jahre auf
AW
17.11.Verein scheitert endgültig mit Musterklage zum 'Widerrufs-Joker'
DP
17.11.KORREKTUR/INDEX-MONITOR : Tesla wird in S&P 500 aufgenommen
DP
16.11.Ex-VW-Digitalvorstand Senger leitet Entwicklung des autonomen Fahrens
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FORD MOTOR COMPANY
04.12.Ford delays Bronco SUV launch due to coronavirus issues at suppliers
RE
04.12.Ford motor co delays launch of bronco suv until summer of 2021 from the sprin..
RE
04.12.The Covid Crisis Taught David Farr the Power and -2-
DJ
04.12.LG Chem, SK Innovation spar over EV recalls in trade dispute
RE
04.12.LG Chem, SK Innovation spar over EV recalls in trade dispute
RE
03.12.FORD MOTOR CO : Goldman Sachs sticks Neutral
MD
03.12.U.S. employers could mandate a COVID-19 vaccine, but are unlikely to do so - ..
RE
02.12.FORD MOTOR : Super Duty Sales up 7.5 Percent; Explorer Sales Gain 21.9 Percent; ..
PU
02.12.FORD MOTOR : US Sales, Inventory, and Production for November 2020 ()
PU
01.12.Automakers pledge to work with Biden to reduce emissions
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 117 Mrd. - 96 921 Mio
Nettoergebnis 2020 -573 Mio - -473 Mio
Nettoliquidität 2020 4 892 Mio - 4 036 Mio
KGV 2020 -51,9x
Dividendenrendite 2020 1,61%
Marktkapitalisierung 37 159 Mio 37 159 Mio 30 659 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,27x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,21x
Mitarbeiterzahl 190 000
Streubesitz 98,0%
Chart FORD MOTOR COMPANY
Dauer : Zeitraum :
Ford Motor Company : Chartanalyse Ford Motor Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FORD MOTOR COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 9,21 $
Letzter Schlusskurs 9,34 $
Abstand / Höchstes Kursziel 39,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,34%
Abstand / Niedrigstes Ziel -47,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
James D. Farley President, Chief Executive & Operating Officer
William Clay Ford Executive Chairman
John T. Lawler Chief Financial Officer & Vice President
Jeff Lemmer Chief Information Officer & Vice President
Kenneth E. Washington Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
FORD MOTOR COMPANY0.43%37 159
TOYOTA MOTOR CORPORATION-6.91%192 692
VOLKSWAGEN AG-17.49%93 833
DAIMLER AG17.91%75 577
GENERAL MOTORS COMPANY21.31%63 550
BMW AG2.47%58 587