EQS-News: flatexDEGIRO AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
flatexDEGIRO mit starkem Umsatz- und Ergebniswachstum in Q3 2023

17.10.2023 / 18:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


flatexDEGIRO mit starkem Umsatz- und Ergebniswachstum in Q3 2023

  • Quartalsumsatz steigt um 29 Prozent auf über € 100 Millionen (Q3 2022: € 78,5 Millionen)
  • Adj. EBITDA in Q3 2023 steigt um 70 Prozent auf € 41,2 Millionen (Q3 2022: € 24,2 Millionen)
  • flatexDEGIRO profitiert von steigenden Zinssätzen und Nettofinanzmittelzuflüssen in Höhe von € 4 Milliarden in 9M 2023
  • Provision je Transaktion um 7 Prozent auf € 4,26 gestiegen
  • Weitere Margenverbesserung in Q4 2023 erwartet
  • CET1-Quote von über 27 Prozent[1] und ein aufsichtsrechtlicher Kapitalüberschuss von rund € 100 Millionen1 eröffnen weitere Möglichkeiten im laufenden Prozess der Finanzplanung

 

Frank Niehage, CEO von flatexDEGIRO: "In einem branchenweit schwierigen Marktumfeld haben wir unser profitabelstes Quartal seit dem Meme-Stock-Hype vor zweieinhalb Jahren erzielt. Unsere Bankinfrastruktur sorgt für starke nachhaltige Zinseinnahmen, und zusammen mit unserem einzigartigen IT-Setup haben wir wichtige Prozesse automatisiert, die risikogewichteten Aktiva reduziert und verfügen nun über einen regulatorischen Kapitalüberschuss von mehr als 100 Millionen Euro. Wir haben die klare Absicht, diese Position der Stärke zu nutzen, um unseren Wettbewerbsvorteil weiter auszubauen und erheblichen Mehrwert für unsere Aktionäre zu schaffen."

Dr. Benon Janos, CFO der flatexDEGIRO AG: "Wir haben diese Leistung erbracht und uns gleichzeitig sehr stark auf die Erfüllung der regulatorischen Anforderungen konzentriert. Während die Zinserträge von Quartal zu Quartal deutlich wachsen, konnten wir auch das zweithöchste Provisionsergebnis der letzten zwölf Monate erzielen."

 Starkes Kundenwachstum bei niedrigeren Kundenakquisitionskosten

Bis Ende September 2023 erreichte flatexDEGIRO eine Kundenbasis von 2,63 Millionen, was einem Zuwachs von 10 Prozent seit Jahresbeginn entspricht. Das Kundenwachstum war damit fast doppelt so stark wie das vergleichbare durchschnittliche Wachstum börsennotierter europäischer Wettbewerber, das im Durchschnitt bei rund 5 Prozent lag[2], trotz einer Reduzierung des Marketingaufwands im Jahresverlauf auf lediglich 4,4 Millionen Euro im dritten Quartal 2023. Insgesamt kamen in den ersten neun Monaten des Jahres 2023 brutto 263.000 neue Kundenaccounts bei flatex und DEGIRO hinzu, 77.000 hiervon im dritten Quartal 2023, woraus sich durchschnittliche Kundenakquisitionskosten von rund 57 Euro im Quartal ergeben.

Hohe Nettomittelzuflüsse und Investitionsquote

Das verwahrte Kundenvermögen erreichte Ende September 2023 einen Wert von 47,0 Milliarden Euro, was einem Anstieg von 19 Prozent oder 7,5 Milliarden Euro innerhalb der letzten neun Monate entspricht. flatexDEGIRO verzeichnet weiterhin hohe Nettofinanzmittelzuflüsse von bestehenden und neuen Kunden auf seinen Plattformen, die sich in den ersten neun Monaten 2023 auf 3,9 Milliarden Euro beliefen. Die Mittelzuflüsse wurden in diesem Zeitraum vollständig in Finanzinstrumente investiert und bestätigen den klaren Fokus von flatexDEGIRO auf die Gewinnung von handelsaktiven Kunden.

Von einem steigenden Zinsniveau profitieren

flatexDEGIRO setzt seine konservative Treasury-Strategie fort, wobei die verwahrten Kundengelder in Anlagen mit sehr kurzer Laufzeit investiert werden. Dies beinhaltet im Wesentlichen 1 Milliarde Euro an voll besicherten Wertpapierkrediten, die flatexDEGIRO-Brokerage-Kunden zur Verfügung gestellt wurden, sowie ca. 2,3 Milliarden Euro an verwahrten Kundengeldern, von denen der Großteil direkt bei der Deutschen Bundesbank mit täglicher Verfügbarkeit verwahrt ist. Steigende Einlagenzinsen der EZB und die damit verbundene Anpassung der Zinssätze für Wertpapierkredite hatten und haben einen sehr deutlich positiven Einfluss auf den Zinsüberschuss von flatexDEGIRO. Ab November 2023 wird DEGIRO sein Wertpapierkreditangebot, zu dem heute lediglich rund 15 Prozent der Kunden Zugang haben, auf alle Kunden erweitern.

Branchenweit gedämpfte Handelsaktivität der Privatanleger

Die Handelsaktivität von Privatanlegern scheint sich in den letzten Monaten stabilisiert zu haben, auch wenn sie aufgrund geopolitischer Spannungen, hoher Inflationsraten und steigender Zinsen immer noch auf einem relativ niedrigen Niveau liegt. Die Zahl der im dritten Quartal 2023 über die Plattformen von flatexDEGIRO abgewickelten Transaktionen stieg im Vergleich zum Vorquartal um 5 Prozent auf 13,8 Millionen (Q2 2023: 13,2 Millionen), lag aber immer noch 9 Prozent unter dem dritten Quartal 2022 (15,2 Millionen).

Starker Anstieg von Umsatz und Adj. EBITDA

Der Umsatz im dritten Quartal 2023 beliefen sich auf 101,4 Millionen Euro, ein Anstieg um 29 Prozent gegenüber den 78,5 Millionen Euro im dritten Quartal 2022. Das Wachstum der Kundenaccounts, höhere Provisionen pro Transaktion und ein deutlicher Anstieg der Zinserträge trugen zu dieser positiven Entwicklung bei.

Die durchschnittlichen Provisionen pro Transaktion erreichten im 3. Quartal 2023 4,26 Euro, ein Anstieg um 7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Zinserträge stiegen in Q3 2023 um 164 Prozent auf 38,3 Millionen Euro (Q3 2022: 14,5 Millionen Euro).

Das Adj. EBITDA stieg im dritten Quartal 2023 um 70 Prozent auf 41,2 Millionen Euro (Q3 2022: 24,2 Millionen Euro), was einer Adj. EBITDA-Marge von 40,6 Prozent (Q3 2022: 24,2 Prozent) entspricht.

Im Zusammenhang mit der langfristigen variablen Vergütung (Stock Appreciation Rights Plan, SARs) wurden im dritten Quartal 2023 Rückstellungen in Höhe von 1,2 Millionen Euro gebildet. Im Jahr 2022 wurden stattdessen im dritten Quartal SARs-Rückstellungen in Höhe von 13,4 Millionen Euro aufgelöst. Einschließlich dieser Änderungen der SARs-Rückstellungen erreichte das EBITDA im dritten Quartal 2023 40,0 Millionen Euro (Q3 2022: 37,6 Millionen Euro). Mehr als 50 Prozent der gewährten SARs wurden mittlerweile ausgeübt, wodurch sich der Einfluss SARs-bedingter Adjustierungen zukünftig signifikant verringern wird.

Mehr als komfortable CET1-Quote und regulatorischer Kapitalüberschuss

Nach der Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wurden die Kreditrisikominderungstechniken (KRMT) für DEGIRO Wertpapierkredite mit sofortiger Wirkung Ende September wieder angewandt. Dies führte zu einer deutlichen Reduzierung der risikogewichteten Aktiva (RWA) der flatexDEGIRO Gruppe. Auf Basis der zuletzt gemeldeten Zahlen zum 30. Juni 2023 hätten sich die RWA damit um rund ein Drittel oder 450 Millionen Euro auf rund 900 Millionen Euro reduziert. Auf dieser Grundlage würde die harte Kernkapitalquote der flatexDEGIRO Gruppe auf über 27 Prozent gegenüber einer aufsichtsrechtlich geforderten Quote des harten Kernkapitals von rund 15,4 Prozent steigen, was zu einem regulatorischen Kapitalüberschuss von rund 100 Millionen Euro führen würde.

Dies ermöglicht flatexDEGIRO eine stärkere Fokussierung auf kommerzielle Themen, wie beispielsweise die Ausweitung seines Angebots an Wertpapierkrediten auf alle DEGIRO-Kunden in den nächsten Wochen.

 
       9M 2023  9M 2022   Veränderung in % Q3 2023  Q3 2022 Veränderung in %  
Finanzkennzahlen                 
Umsatz   Mio. Euro   290,5   301,6     -3,7   101,4   91,9   +10,4  
Adj. Umsatz   Mio. Euro   290,5   280,8     +3,4   101,4   78,5   +29,2  
Provisionserträge   Mio. Euro   179,5   219,2     -18,1   58,9   61,3   -4,1  
Zinserträge    Mio. Euro   97,3   49,5     +96,8   38,3   14,5   +163,6  
Sonstige betriebliche Erträge[3]   Mio. Euro   13,7   32,9     -58,5   4,3   16,0   -73,4  
Provision je Transaktion   Euro   4,14   4,11     +0,7   4,26   3,99   +6,7  
                                 
EBITDA   Mio. Euro   88,5   126,7     -30,2   40,0   37,6   +6,4  
EBITDA-Marge   %   30,4   42,0     -27,5   39,4   40,9   -3,6  
Adj. EBITDA   Mio. Euro   105,0   106,0     -0,9   41,2   24,2   +70,1  
Adj. EBITDA-Marge   %   36,2   37,7     -4,2   40,6   30,8   +31,7  
                             
 
In den adjustierten Zahlen sind die Auswirkungen der Bildung/Auflösung von Rückstellungen für variable, langfristige Vergütungen (Stock Appreciation Rights, SARs) nicht enthalten. 
   
                                     

 

       9M 2023   9M 2022   Veränderung in % Q3 2023  Q3 2022 Veränderung in %   
Kommerzielle KPIs                   
Kundenaccounts am Ende des Berichtszeitraums   Mio.   2,63   2,36     +11,6   2,63   2,36   +11,6    
Neue Kundenaccounts (brutto)   Tsd.   263,5   376,3     -30,0   77,4   93,8   -17,4    
Abgewickelte Transaktionen   Mio.   43,4   53,4     -18,7   13,8   15,2   -9,3    
                                   
       Sep 2023   Dez. 2022    Veränderung in %  Sep 2023  Juni 2023  Veränderung in %    
Verwahrtes Kundenvermögen   Mrd. Euro   47,0   39,5     +19,0   47,0   47,8   -1,6    
davon: Depotvolumen   Mrd. Euro   43,7   36,2     +10,0   43,7   44,2   -1,1    
davon: Einlagevolumen   Mrd. Euro   3,3   3,2     +0,6   3,3   3,5   -7,8    
                                   
                 
       9M 2023  9M 2022   Veränderung in % Q3 2023  Q2 2023 Veränderung in % 
Regionale Aufteilung - Kundenaccounts                
flatexDEGIRO  m  2,63  2,36   +11,6  2,63  2,56   +2,7 
Core Markets   m   1,53   1,40     +8,8   1,53   1,49   +2,5  
Growth Markets   m   0,98   0,84     +17,2   0,98   0,95   +3,1  
Research Markets   m   0,12   0,11     +5,3   0,12   0,12   +1,8  
                                 
       9M 2023 9M 2022  Veränderung in % Q3 2023 Q3 2022 Veränderung in %  
Regionale Aufteilung – Abgewickelte Transaktionen                                
flatexDEGIRO  m  43,4 53,4  -18,7 13,8 15,3 -9,3  
Core Markets   m   30,4   36,4     -16,3   9,8   10,5   -5,6  
Growth Markets   m   11,7   15,1     -22,8   3,6   4,3   -16,6  
Research Markets   m   1,3   1,9     -30,9   0,4   0,5   -22,7 > 100
                                 
                                                     
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Achim Schreck     
Leiter IR & Unternehmenskommunikation  
Telefon +49 (0) 69 450001 0 
achim.schreck@flatexdegiro.com

 

Über flatexDEGIRO AG

Die flatexDEGIRO AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) betreibt die führende und am schnellsten wachsende Online-Brokerage-Plattform in Europa. Basierend auf moderner, hauseigener State-of-the-Art-Technologie wird den Kunden der Marken flatex und DEGIRO eine breite Palette unabhängiger Produkte mit Ausführung an Top TIER 1-Börsen angeboten. Der technologische Vorsprung sowie die hohe Effizienz und die starken Skaleneffekte ermöglichen es flatexDEGIRO, sein Dienstleistungsangebot für die Kunden kontinuierlich zu verbessern.

Mit mehr als 2,5 Millionen Kundenkonten und über 67 Millionen abgewickelten Wertpapiertransaktionen im Jahr 2022 ist flatexDEGIRO der größte Retail-Online-Broker in Europa. In Zeiten von Bankenkonsolidierung, Niedrigzinsen und Digitalisierung ist flatexDEGIRO bestens für weiteres Wachstum aufgestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.flatexdegiro.com/de.

 

Haftungsausschluss

Vorläufige Ergebnisse

Diese Mitteilung enthält vorläufige Informationen, die sich noch ändern können und keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.

Nicht-IFRS-Kennzahlen (APMs)

Diese Präsentation enthält Non-IFRS-Kennzahlen, einschließlich des bereinigten EBITDA. Bei diesen Kennzahlen handelt es sich um alternative Leistungskennzahlen gemäß der Definition der Europäischen Wertpapieraufsichtsbehörde ("ESMA"). flatexDEGIRO stellt diese Non-IFRS-Kennzahlen vor, da sie (i) von der Unternehmensleitung zur Leistungsmessung verwendet werden, unter anderem in Präsentationen für den Vorstand und die Mitglieder des Aufsichtsrats sowie als Grundlage für die strategische Planung und Prognosen; und (ii) sie Kennzahlen darstellen, die nach Ansicht von flatexDEGIRO von bestimmten Investoren, Wertpapieranalysten und anderen Parteien in großem Umfang als ergänzende Kennzahlen für die operative und finanzielle Leistung verwendet werden. Diese Non-IFRS-Kennzahlen sind möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar und haben Einschränkungen als Analyseinstrumente und sollten nicht als Ersatz für die Analyse der nach IFRS ausgewiesenen Betriebsergebnisse von flatexDEGIRO angesehen werden. Non-IFRS-Kennzahlen sind kein Maß für die Leistung oder Liquidität von flatexDEGIRO nach IFRS und sollten nicht als Alternative zum Konzerngewinn oder anderen Leistungskennzahlen, die nach IFRS oder anderen allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen abgeleitet werden, oder als Alternative zum Cashflow aus betrieblicher, investiver oder finanzieller Tätigkeit betrachtet werden.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie "erwarten", "anstreben", "vorhersehen", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "schätzen" oder "werden" gekennzeichnet sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten unterliegen können. Die von der flatexDEGIRO AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von diesen zukunftsgerichteten Aussagen erheblich abweichen. flatexDEGIRO übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

 

[1] Basierend auf einer Pro-Forma-Berechnung nach der Wiederanwendung der Kreditrisikominderungstechniken für DEGIRO Wertpapierkredite, auf Basis der zuletzt gemeldeten Zahlen zum 30. Juni 2023

[2] einschließlich Avanza, Fineco und Nordnet

[3] Einschließlich der Auflösung von Rückstellungen für variable, langfristige Vergütungen (Stock Appreciation Rights, SARs) in Höhe von 20,7 Mio. EUR in 9M 2022 und 13,4 Mio. EUR in Q3 2022 



17.10.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: flatexDEGIRO AG
Omniturm, Große Gallusstraße 16-18
60312 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 (0) 69 450001 0
E-Mail: ir@flatexdegiro.com
Internet: www.flatexdegiro.com
ISIN: DE000FTG1111
WKN: FTG111
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1751077

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1751077  17.10.2023 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1751077&application_name=news&site_id=zonebourse_sftp