flatexDEGIRO: CET1-Quote steigt auf über 27 % nach Genehmigung der Wiederanwendung von
Kreditrisikominderungstechniken für DEGIRO-Wertpapierkredite durch die BaFin

^
EQS-News: flatexDEGIRO AG / Schlagwort(e): Sonstiges
flatexDEGIRO: CET1-Quote steigt auf über 27 % nach Genehmigung der
Wiederanwendung von Kreditrisikominderungstechniken für
DEGIRO-Wertpapierkredite durch die BaFin

29.09.2023 / 12:37 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

flatexDEGIRO: CET1-Quote steigt auf über 27 % nach Genehmigung der
Wiederanwendung von Kreditrisikominderungstechniken für
DEGIRO-Wertpapierkredite durch die BaFin

  * Rückgang der risikogewichteten Aktiva der Gruppe um rund 450 Millionen
    Euro

  * Solide Kapitalstruktur eröffnet weitere Möglichkeiten im laufenden
    Finanzplanungsprozess

Frankfurt am Main - Die flatexDEGIRO AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111,
Ticker: FTK.GR), Europas führender Online-Broker, gab heute bekannt, dass
die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) der flatexDEGIRO
Bank AG heute mitgeteilt hat, dass sie die Wiederanwendung von
Kreditrisikominderungstechniken (KRMT) für DEGIRO-Wertpapierkredite mit
sofortiger Wirkung genehmigt. Die Entscheidung der BaFin basiert auf den
erfolgreichen Fortschritten von flatexDEGIRO bei der Behebung der relevanten
Mängel, nachdem die BaFin in Absprache mit dem Sonderbeauftragten eine
entsprechende Bewertung vorgenommen hat.

Die Wiederanwendung von KRMT für DEGIRO-Wertpapierkrediten wird zu einer
direkten Reduzierung der risikogewichteten Aktiva (RWA) der flatexDEGIRO
Gruppe führen. Basierend auf den zuletzt gemeldeten Zahlen zum 30. Juni 2023
würden sich die RWA damit um rund ein Drittel oder 450 Millionen Euro auf
rund 900 Millionen Euro reduzieren. Basierend hierauf wird sich die harte
Kernkapitalquote (CET1) der flatexDEGIRO Gruppe auf über 27 Prozent
gegenüber einer aufsichtsrechtlich geforderten CET1-Quote von rund 15,4
Prozent erhöhen, was zu einem regulatorischen Kapitalüberschuss von rund 100
Millionen Euro führt.

Frank Niehage, CEO von flatexDEGIRO: "Diese relevanten Feststellungen
innerhalb von weniger als zwölf Monaten nach Einführung der Maßnahmen zu
beheben, ist ein großer Erfolg. Es erlaubt uns jetzt, den Fokus wieder
stärker auf operative Themen zu legen, wie z.B. die Ausweitung unseres
Wertpapierkreditangebots auf alle DEGIRO-Kunden in den kommenden Wochen. Ich
danke meinem Kollegen Steffen Jentsch, der die Maßnahmen zur Behebung aller
Prüfungsfeststellungen leitet, sowie allen beteiligten Kolleginnen und
Kollegen für ihre herausragende Leistung bei der erfolgreichen Verbesserung
unserer Prozesse, Dokumentationen und Kontrollen in diesem immens wichtigen
Projekt. Ich möchten mich an dieser Stelle auch bei der BaFin und dem
Sonderbeauftragten für die kooperative Zusammenarbeit in dieser
Angelegenheit bedanken."

Es ist flatexDEGIRO's erklärtes Ziel, die Verbesserungen und das
entsprechende Bewusstsein dafür fest in der Organisations- und
Prozessstruktur zu verankern. Damit ist flatexDEGIRO noch besser für
weiteres organisches und anorganisches Wachstum aufgestellt.

Dr. Benon Janos, CFO von flatexDEGIRO: "Die erneute Anwendung der
Kreditrisikominderungstechniken führt zu einer deutlichen Verbesserung
unserer harten Kernkapitalquote und des regulatorischen Kapitalüberschusses,
den wir über die regulatorischen Anforderungen hinaus halten. Damit verfügt
unsere Gruppe über eine Kapitalstruktur, die uns weitere Möglichkeiten
eröffnet. Diese werden wir nach Abschluss des laufenden
Finanzplanungsprozesses und entsprechender Abstimmung mit dem Aufsichtsrat
und der Aufsichtsbehörde zu gegebener Zeit bewerten und dem Kapitalmarkt
kommunizieren."

Kontakt:

Achim Schreck
Leiter Investor Relations & Unternehmenskommunikation
flatexDEGIRO AG

Omniturm - Große Gallusstraße 16-18
60312 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 450001 0

achim.schreck@flatexdegiro.com

Über flatexDEGIRO AG

Die flatexDEGIRO AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR)
betreibt eine führende und am schnellsten wachsende
Online-Brokerage-Plattform in Europa. Basierend auf moderner, hauseigener
State-of-the-Art-Technologie wird den Kunden der Marken flatex und DEGIRO
eine breite Palette unabhängiger Produkte mit Ausführung an Top TIER
1-Börsen angeboten. Der technologische Vorsprung sowie die hohe Effizienz
und die starken Skaleneffekte ermöglichen es flatexDEGIRO, sein
Dienstleistungsangebot für die Kunden kontinuierlich zu verbessern.

Mit über 2,5 Millionen Kundenaccounts und über 67 Millionen abgewickelten
Wertpapiertransaktionen im Jahr 2022 ist flatexDEGIRO der größte
Retail-Online-Broker in Europa. In Zeiten von Bankenkonsolidierung,
negativer Realzinsen und Digitalisierung ist flatexDEGIRO bestens für
weiteres profitables Wachstum aufgestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.flatexdegiro.com/de.


---------------------------------------------------------------------------

29.09.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    flatexDEGIRO AG
                   Omniturm, Große Gallusstraße 16-18
                   60312 Frankfurt am Main
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0) 69 450001 0
   E-Mail:         ir@flatexdegiro.com
   Internet:       www.flatexdegiro.com
   ISIN:           DE000FTG1111
   WKN:            FTG111
   Indizes:        SDAX
   Börsen:         Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt
                   (Prime Standard), Hamburg, München, Stuttgart,
                   Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1738263



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1738263 29.09.2023 CET/CEST

°