Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Facebook Inc    FB   A1JWVX

FACEBOOK INC

(A1JWVX)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Videoanruf bei Merkel: Morawiecki unterstreicht Polens Veto-Drohung

27.11.2020 | 14:17

WARSCHAU/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki hat in einem Videogespräch mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) seine Entschlossenheit bekräftigt, den EU-Haushalt und Corona-Hilfen mit einem Veto zu blockieren. Zu diesem Schritt sei Polen bereit, "wenn wir keine Lösung finden, die für die gesamte EU gut ist, nicht nur für einige ihrer Mitglieder", schrieb Morawiecki am Freitag auf Facebook.

In der vergangenen Woche hatte Polen zusammen mit Ungarn aus Protest gegen einen geplanten neuen Mechanismus zur Kürzung von EU-Geldern bei bestimmten Rechtsstaatsverstößen einen entscheidenden Haushaltsbeschluss blockiert. Damit drohen Verzögerungen bei dem 1,8 Billionen Euro starken Paket, das auch Corona-Hilfen im Umfang von bis zu 750 Milliarden Euro umfasst. Die Regierungen beider Länder fühlen sich durch den neuen Rechtsstaatsmechanismus in ihrer Souveränität eingeschränkt.

"Polen steht konsequent auf dem Standpunkt, dass EU-Regelungen im Einklang mit den EU-Verträgen und den Beschlüssen des Europäischen Rats stehen sowie Rechtssicherheit garantieren müssen", schrieb Morawiecki weiter. Der geplante Mechanismus garantiere keine Rechtssicherheit, seine Kriterien seien sehr allgemein und anfällig für eine sehr breite Interpretation. Er habe der Kanzlerin erklärt, dass Polen weitere Arbeit daran erwarte, um möglichst eine schnelle Lösung zu finden. Der Sprecher der polnischen Regierung sagte, bei dem Gespräch mit Merkel seien keine neuen Vorschläge gemacht worden. Man rechne aber damit, dass diese vor dem nächsten EU-Gipfel am 10. und 11. Dezember präsentiert würden.

Eine Aussprache unter Führung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft in Brüssel brachte am Freitag erneut keine greifbaren Fortschritte. Polen und Ungarn seien bei einer Sitzung der ständigen Vertreter der Mitgliedstaaten vollständig isoliert gewesen, berichtete ein EU-Diplomat. Es werde keine Möglichkeit für Änderungen an dem geplanten Rechtsstaatsmechanismus gesehen. Mehrere Botschafter hätten zudem vor einem tiefem Bruch gewarnt, der zur Folge haben könne, dass andere Optionen geprüft werden müssten. Als denkbar gilt es so zum Beispiel, die Corona-Hilfen ohne Polen und Ungarn zu organisieren./dhe/DP/nas


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf FACEBOOK INC
22.01.Behörden verschärfen Vorgehen gegen Nawalny-Team und Unterstützer
DP
22.01.11 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
22.01.Google-Mutter gibt Ballonprojekt zur Internet-Versorgung auf
DP
22.01.Google-Mutterkonzern hängt Internet-Ballon-Projekt Loon an Nagel
RE
22.01.FACEBOOK : Google droht Australien wegen Mediengesetzes mit Abschalten der Suchf..
RE
22.01.FACEBOOK INC : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
22.01.MEDIENGESETZ : Google droht Australien mit Abschalten der Suchmaschine
DP
22.01.Morning Briefing - International
AW
22.01.Google-Mutter gibt Ballon-Projekt zur Internet-Versorgung auf
DP
21.01.Richter lässt Twitter-Alternative Parler in Amazon-Streit abblitzen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FACEBOOK INC
03:26NETFLIX, PROCTER & GAMBLE, INTEL : Stocks That Defined the Week
DJ
00:21BÖRSE WALL STREET : Dow, S&P 500 dragged lower by Intel, IBM
RE
00:10Tech shares could retake market reins as earnings heat up
RE
22.01.Dow, S&P 500 Decline But Post Gains for the Week
DJ
22.01.FACEBOOK : Gets Price-Target Lift at Oppenheimer Ahead of Q4 Results; Advertisin..
MT
22.01.PRESS RELEASE : Pfizer and BioNTech Reach Agreement with COVAX for Advance Purch..
DJ
22.01.EU lawmakers want Amazon, Apple, Facebook, Google CEOs at Feb. 1 hearing
RE
22.01.Reliance beats profit estimates as cost controls blunt oil hit
RE
22.01.SUNDAR PICHAI : Alphabet's Pichai to hold video call with EU antitrust chief Jan..
RE
22.01.TAKE FIVE : Davos goes virtual
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 83 785 Mio - 68 851 Mio
Nettoergebnis 2020 27 084 Mio - 22 257 Mio
Nettoliquidität 2020 60 362 Mio - 49 603 Mio
KGV 2020 29,2x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 782 Mrd. 782 Mrd. 642 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 8,61x
Marktkap. / Umsatz 2021 6,76x
Mitarbeiterzahl 56 653
Streubesitz 83,8%
Chart FACEBOOK INC
Dauer : Zeitraum :
Facebook Inc : Chartanalyse Facebook Inc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FACEBOOK INC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 51
Mittleres Kursziel 321,73 $
Letzter Schlusskurs 274,50 $
Abstand / Höchstes Kursziel 36,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -29,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
FACEBOOK INC0.49%781 856
TWITTER-11.25%38 128
MATCH GROUP, INC.-6.74%37 504
LINE CORPORATION0.00%12 518
SINA CORPORATION1.65%2 573
NEW WORK SE-11.25%1 700