Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

FACEBOOK INC

(A1JWVX)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Facebook und Axel Springer vereinbaren globale Zusammenarbeit

17.05.2021 | 17:07

BERLIN (dpa-AFX) - Axel Springer und Facebook haben sich nach jahrelangen Diskussionen überraschend auf eine umfassende Zusammenarbeit verständigt. Die Kooperation sei weltweit angelegt und auf Verbreitung von Inhalten ausgerichtet, teilten der Medienkonzern und Facebook am Montag in Berlin mit. Inhalte von Axel Springer sollen demnach vermehrt in verschiedenen Angeboten der Plattform verbreitet werden, darunter auch im Produkt "Facebook News". Der Deal umfasst auch Videoinhalte aus dem Springer-Konzern sowie eine Ausweitung des Auftrags an den Springer-Dienstleister Upday. Zu den finanziellen Konditionen wollten beide Seiten keine Angaben machen.

Facebook hatte im März angekündigt, Nachrichteninhalte von zahlreichen Verlagen und Medienmarken aus Deutschland in einem eigenen Bereich zu präsentieren. Dabei werden die Medienhäuser dafür bezahlt, dass sie auf "Facebook News" Inhalte verlinken, die bislang nicht auf der Plattform zu sehen waren. Sie müssen aber nicht eigens für Facebook produziert werden.

Wie viel Geld Facebook für das Projekt in Deutschland in die Hand nehmen wird, ist nicht öffentlich bekannt. Der Online-Konzern hatte aber kommuniziert, die kommenden drei Jahre weltweit rund eine Milliarde Dollar in die Medienindustrie investieren. "Facebook News" in Deutschland sei ein Teil davon.

Inzwischen haben das Medienhaus Axel Springer, das die Medienmarken "Bild" und "Welt" im Portfolio hat, und Facebook eine Absichtserklärung unterzeichnet. Ausdrücklich ausgenommen hiervon sei das zukünftige Presseleistungsschutzrecht, erklärte Springer. Deutschlands größter Verlag verspricht sich wie andere Verlage auch von der Umsetzung des EU-Rechts eine bessere Verhandlungsposition gegenüber US-Plattformen wie Google und Facebook.

Der Vorstandsvorsitzende von Axel Springer, Mathias Döpfner, sagte, die globale Kooperation sei ein strategischer Meilenstein für das Haus und die ganze Branche. "Das Verhältnis zwischen Inhalte-Anbietern und Plattformen ist nun für beide Seiten fairer und berechenbarer geworden." Sheryl Sandberg, COO von Facebook, erklärte, Menschen, die auf Facebook nach Nachrichten suchten, sollten Zugang zu Inhalten haben, die die Vielfalt und Tiefe der Themen abdeckten, die für sie am wichtigsten seien. "Durch die Einführung von Facebook News und die globale Partnerschaft mit Axel Springer können wir den Menschen eine noch größere Auswahl an verlässlichen journalistischen Inhalten von einer Vielzahl an Medienmarken bieten."

Im März, als Facebook seine ersten Kooperationspartner angekündigt hatte, suchte man den Namen Axel Springer auf der Liste noch vergebens. Ein Unternehmenssprecher erklärte nun, man dürfe die Beteiligung an "Facebook News" in Deutschland nicht isoliert betrachten, sondern als Teil einer globalen Kooperation. "Wir haben uns nie grundsätzlich gegen Kooperationen gesträubt und arbeiten in anderen Bereichen auch schon mit Facebook und anderen Tech-Plattformen zusammen." Eine Zusammenarbeit habe Springer auch von der "Bereitschaft abhängig gemacht, die Bedeutung anzuerkennen, die Inhalte von Verlagen für die Produkte der Plattformen haben".

Ob Springer sich künftig womöglich auch am Projekt "Google Showcase" beteiligen wird, blieb am Montag offen. Der Konzernsprecher teilte zu dieser Frage mit: "Wir beobachten bei einigen Plattformen derzeit in der Tat, dass sie zunehmend bereit sind, die Bedeutung anzuerkennen, die Inhalte von Verlagen für ihre Produkte haben." Jahrelange Überzeugungsarbeit von Springer und anderen, aber auch aktuelle regulatorische Entwicklungen, hätten hierzu sicher einen Beitrag geleistet. "Wir sind zuversichtlich, dass sich diese Entwicklung verstetigt. Und damit sind dann auch weitere Kooperationen mit anderen Plattformen prinzipiell vorstellbar."/so/DP/fba


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. 0.62%2963.73 verzögerte Kurse.69.10%
FACEBOOK INC 2.40%330.56 verzögerte Kurse.21.01%
Alle Nachrichten zu FACEBOOK INC
08.12.Mosseri, CEO der Instagram-Einheit von Meta, sagt, dass das Unternehmen seine Pläne, Ki..
MT
07.12.Instagram verschärft Sicherheitsmaßnahmen für Jugendliche im Vorfeld einer Anhörung des..
MT
07.12.US-Behörden und Europäische Kommission starten neue Anstrengungen zur Förderung des Wet..
MR
07.12.Warnung vor Hass und Gewalt bei den Corona-Protesten
DP
07.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 07.12.2021 - 15.15 Uhr
DP
07.12.ANALYSE/Europa entwickelt sich zum Hotspot für Tech-Welt
DJ
07.12.Rohingya verklagen Facebook wegen Hetze auf Social-Media-Plattform
AW
07.12.Exklusiv - EU-Kartellbehörde bittet um Stellungnahme zur 16-Milliarden-Dollar-Übernahme..
MR
07.12.Republikaner aus US-Kongress soll Trumps Medienunternehmen leiten
DP
06.12.Meta-Aktien steigen nach HSBC-Upgrade
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu FACEBOOK INC
08.12.Meta's Instagram Unit CEO Mosseri Says Company Won't Completely Nix Plans to Keep Kids ..
MT
08.12.Wall Street mixed as Omicron worries cloud vaccine update
RE
08.12.FACEBOOK : Our New AI System to Help Tackle Harmful Content
PU
08.12.South Korea's EcoPro BM to invest in $810 million cathode plant in Hungary
RE
08.12.Facebook blocks company profiles linked to Myanmar army
AQ
08.12.Facebook broadens ban on military-linked Myanmar companies
AQ
08.12.INDIAN MORNING BRIEFING : Asian Markets Rise, Tracking Wall Street Gains
DJ
08.12.Meta offers deferral program for employees unready to return to office
RE
08.12.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
07.12.Tech Rallies As Apple, Intel Gain -- Tech Roundup
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu FACEBOOK INC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 118 Mrd. - 104 Mrd.
Nettoergebnis 2021 39 899 Mio - 35 219 Mio
Nettoliquidität 2021 67 499 Mio - 59 581 Mio
KGV 2021 23,8x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 920 Mrd. 920 Mrd. 812 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 7,24x
Marktkap. / Umsatz 2022 6,01x
Mitarbeiterzahl 68 177
Streubesitz 84,5%
Chart FACEBOOK INC
Dauer : Zeitraum :
Facebook Inc : Chartanalyse Facebook Inc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FACEBOOK INC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 52
Letzter Schlusskurs 330,56 $
Mittleres Kursziel 403,89 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
FACEBOOK INC21.01%897 980
KUAISHOU TECHNOLOGY0.00%45 339
MATCH GROUP, INC.-10.31%38 061
TWITTER, INC.-15.57%35 485
BUMBLE INC.0.00%4 715
GREE, INC.40.66%1 340