Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

FACEBOOK INC

(A1JWVX)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Facebook entfernt Querdenker-Netzwerk von seinen Plattformen

16.09.2021 | 21:36

BERLIN (AFP)--Der US-Internetriese Facebook hat eigenen Angaben zufolge ein Querdenker-Netzwerk von seinen Plattformen entfernt. Wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte, entfernte es Nutzerkonten, Seiten und Gruppen, die von Personen betrieben wurden, die "mit der Querdenken-Bewegung in Deutschland in Verbindung stehen". Diese hätten auf mehreren Plattformen zur Gewalt gegen die angebliche "Coronadiktatur" der Regierung aufgerufen.

Der bei Facebook für die weltweite Sicherheit zuständige Manager, Nathaniel Gleicher, sowie der für Politik im deutschsprachigen Raum zuständige Facebook-Manager Semjon Rens erklärten, dass die Beiträge der betroffenen Nutzer "konsequent" gegen Facebook-Regeln gegen "gesundheitsschädliche Falschinformationen, Aufruf zur Gewalt, Mobbing, Belästigung und Hassrede verstoßen" hätten. Das Unternehmen sei deshalb wiederholt gegen entsprechende Beiträge vorgegangen.

Die beiden Manager erklärten weiter: "Die Inhalte bergen in der vorliegenden Form das Potenzial, in reale Gewalt umzuschlagen und auch in anderer Form gesellschaftlichen Schaden anzurichten." Sie betonten auch, dass die Querdenker "reale Gewalt gegen Menschen ausgeübt" hätten, die "im Journalismus, bei der Polizei oder im Gesundheitswesen" arbeiten.

Deshalb habe sich das Unternehmen erstmals zu dem Schritt entschlossen, nicht nur einzelne Beiträge oder Nutzerkonten, sondern gleich ein komplettes Netzwerk von seinen Plattformen Facebook und Instagram zu entfernen. "Auch wenn wir Querdenken nicht grundsätzlich auf unserer Plattform verbieten, werden wir die Lage weiter beobachten und Maßnahmen ergreifen", sobald Facebook weitere Verstöße gegen seine Nutzungsregeln feststelle, erklärten Gleicher und Rens.

Darüber hinaus habe das Unternehmen seine Erkenntnisse anderen Plattformen, wissenschaftlichen Institutionen, Strafverfolgungsbehörden und politischen Akteuren zur Verfügung gestellt.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/ros

(END) Dow Jones Newswires

September 16, 2021 15:35 ET (19:35 GMT)

Alle Nachrichten zu FACEBOOK INC
11:20Polen demonstrieren gegen schlechte Behandlung von Migranten an Grenze zu Belarus
DJ
23.10.Weiterer Ex-Mitarbeiter erhebt Vorwürfe gegen Facebook
AW
23.10.Die Gewinne der Tech-Giganten könnten ein weiterer Test für die Märkte bei neuen Höchst..
MR
22.10.US-Aktien am Freitag gemischt, Dow setzt Rekord hinter AmEx, während Intel, Snap Nasdaq..
MT
22.10.CLOSE UPDATE : US-Aktien gemischt Freitag als Dow setzt Rekord bei AmEx Gewinn, während In..
MT
22.10.S&P 500 steigt wöchentlich um 1,6% nach neuem Rekordhoch inmitten besser als erwarteter..
MT
22.10.MÄRKTE USA/Powell-Aussagen bremsen - Dow rettet kleines Plus ins Ziel
DJ
22.10.Aktien am Mittag uneinheitlich, da Social Media-Einbruch den Nasdaq belastet, Fed "auf ..
MT
22.10.MITTAGSBERICHT : US-Aktien uneinheitlich: Einbruch in den sozialen Medien belastet Nasdaq,..
MT
22.10.MÄRKTE USA/Kurse rutschen nach Powell-Aussagen ab
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FACEBOOK INC
12:06AP NEWS IN BRIEF AT 6 : 04 a.m. EDT
AQ
01:38FACEBOOK : dithered in curbing divisive user content in India
AQ
23.10.FACEBOOK : Our Approach to Maintaining a Safe Online Environment in Countries at Risk
PU
23.10.FACEBOOK : Our Comprehensive Approach to Protecting the US 2020 Elections Through Inaugura..
PU
23.10.WALL ST WEEK AHEAD : Tech giants' earnings may be another test for markets at new highs
RE
22.10.S&P snaps 7-day winning streak amid taper talk
RE
22.10.Communications Services Down After Snap Earnings -- Communications Services Roundup
DJ
22.10.US Stocks Mixed Friday as Dow Sets Record Behind AmEx While Intel, Snap Hurt Nasdaq
MT
22.10.CLOSE UPDATE : US Stocks Mixed Friday as Dow Sets Record Amid AmEx Gain While Intel, Snap ..
MT
22.10.S&P 500 Posts 1.6% Weekly Rise After Hitting New Record High Amid Better-Than-Expected ..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu FACEBOOK INC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 119 Mrd. - 103 Mrd.
Nettoergebnis 2021 40 397 Mio - 34 696 Mio
Nettoliquidität 2021 79 410 Mio - 68 204 Mio
KGV 2021 23,1x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 915 Mrd. 915 Mrd. 786 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 7,00x
Marktkap. / Umsatz 2022 5,66x
Mitarbeiterzahl 63 404
Streubesitz 84,0%
Chart FACEBOOK INC
Dauer : Zeitraum :
Facebook Inc : Chartanalyse Facebook Inc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FACEBOOK INC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 52
Letzter Schlusskurs 324,61 $
Mittleres Kursziel 416,42 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
FACEBOOK INC18.84%915 220
KUAISHOU TECHNOLOGY0.00%55 002
TWITTER, INC.14.94%49 561
MATCH GROUP, INC.11.99%47 807
BUMBLE INC.0.00%6 646
GREE, INC.55.37%1 715