Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Evonik Industries AG
  6. News
  7. Übersicht
    EVK   DE000EVNK013   EVNK01

EVONIK INDUSTRIES AG

(EVNK01)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Evonik Industries : legt im ersten Halbjahr kräftig zu und hebt den Ausblick für 2021 an

05.08.2021 | 06:56
  • Umsatz steigt im zweiten Quartal um 29 Prozent, bereinigtes EBITDA um 42 Prozent
  • Alle drei Wachstums-Divisionen liefern Ergebnisse über Vorkrisen-Niveau von 2019
  • Jahresausblick für bereinigtes EBITDA jetzt bei 2,3 bis 2,4 Milliarden €

Essen. Evonik hebt nach einem starken ersten Halbjahr den Ausblick für das Gesamtjahr 2021 an. Die Nachfrage nach Evonik-Produkten ist weltweit deutlich angestiegen, die Verkaufspreise legten ebenfalls zu. 'Wir sind gestärkt aus der Krise hervorgegangen und im ersten Halbjahr kräftig gewachsen', sagt Vorstandschef Christian Kullmann. 'Diese positive Dynamik wird sich auch im zweiten Halbjahr fortsetzen. Diese Zuversicht unterstreichen wir mit der Anhebung unserer Prognose. Aus heutiger Sicht werden wir sogar im oberen Teil der Spanne landen. Evonik brummt.'

Evonik erwartet nun für 2021 ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes EBITDA) zwischen 2,3 und 2,4 Milliarden €. Zuvor lag die Spanne bei 2,1 bis 2,3 Milliarden €. Der Umsatz wird jetzt auf 13 bis 14,5 Milliarden € prognostiziert. Bislang hatte Evonik mit 12 bis 14 Milliarden € gerechnet. Im vergangenen Jahr lag das bereinigte EBITDA bei 1,91 Milliarden € und der Umsatz bei 12,2 Milliarden €.

Im zweiten Quartal stieg das bereinigte EBITDA im Vergleich zum Vorjahresquartal um 42 Prozent auf 649 Millionen €. Im Vergleich zum Vorkrisenniveau - dem zweiten Quartal 2019 - legte das bereinigte EBITDA um 15 Prozent zu. Haupttreiber hierbei waren alle drei Wachstumsdivisionen Specialty Additives, Nutrition & Care und Smart Materials, die trotz gestiegener Rohstoffkosten ihre Resilienz zeigen konnten.

Der Konzernumsatz stieg im zweiten Quartal im Vergleich zu 2020 um 29 Prozent auf 3,64 Milliarden €. Das bereinigte Konzernergebnis erhöhte sich um 58 Prozent auf 253 Millionen €, das bereinigte Ergebnis je Aktie verbesserte sich von 0,34 € auf 0,54 €.

Infolge der besseren Geschäftsentwicklung stieg der Free Cashflow im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 101 Millionen €, trotz der erwarteten Erhöhung des Nettoumlaufvermögens und gestiegener Steuerzahlungen. Somit erreichte der Free Cashflow im ersten Halbjahr einen Rekordwert von 413 Millionen €. 'Der hervorragende Cashflow des ersten Halbjahres ist die Basis dafür, auch in diesem Jahr eine Cash-Conversion-Rate von 40 Prozent erreichen zu können', sagt Finanzvorstand Ute Wolf.

Entwicklung der Divisionen

Specialty Additives
: Der Umsatz der Division verbesserte sich im zweiten Quartal um 23 Prozent auf 922 Millionen €. Die Additive für Polyurethanschäume, beispielsweise für die Bauindustrie oder langlebige Wirtschaftsgüter wie Matratzen und Kühlschränke, verzeichneten eine deutlich höhere Nachfrage und erzielten einen starken Umsatzanstieg gegenüber dem coronabedingt schwächeren Vorjahresquartal. Additive für die Coatings-Industrie verzeichneten in allen Regionen ebenfalls einen deutlichen Umsatzzuwachs. Auch die Produkte für erneuerbare Energien wurden weiterhin gut nachgefragt. Das Geschäft mit Additiven für die Automobilindustrie zog im Jahresvergleich wieder deutlich an. Das bereinigte EBITDA der Division erhöhte sich um 20 Prozent auf 242 Millionen €.

Nutrition & Care: Der Umsatz bei Nutrition & Care legte im zweiten Quartal um 13 Prozent auf 838 Millionen € zu. Die essenziellen Aminosäuren konnten dank guter Mengennachfrage und verbesserten Verkaufspreisen ihren Umsatz ausweiten. Die Produkte für den Gesundheits- und Pflegebereich profitierten von der guten Nachfrage und erzielten einen spürbar höheren Umsatz. Active Ingredients, insbesondere die für kosmetische Anwendungen, profitierten von einer sehr guten Mengenentwicklung. Bei den Pharmaanwendungen verzeichneten vor allem die Lipide für die mRNA-Impfstoffe einen deutlichen Umsatzanstieg. Das bereinigte EBITDA stieg um 9 Prozent auf 183 Millionen €.

Smart Materials: Der Umsatz der Division verbesserte sich im zweiten Quartal um 35 Prozent auf 975 Millionen €. Die Hochleistungskunststoffe verzeichneten eine deutlich anziehende Nachfrage aus der Automobilindustrie. Das Polyamid 12-Pulver für den 3D-Druck sowie Membranen für eine effiziente Gasaufbereitung waren ebenfalls stark nachgefragt. Das Geschäft mit Reifen-Kieselsäuren profitierte von einer starken Nachfragebelebung gegenüber dem coronabedingt schwächeren Vorjahresquartal. Die Aktivsauerstoffprodukte verzeichneten eine gute Mengennachfrage sowohl im Spezialitätengeschäft als auch im klassischen Wasserstoffperoxid-Geschäft. Das Katalysatorengeschäft profitierte von der erstmaligen Einbeziehung der im November 2020 erworbenen Porocel. Das bereinigte EBITDA der Division stieg um 73 Prozent auf 176 Millionen €.

Performance Materials: Der Umsatz der Division erhöhte sich im zweiten Quartal um 62 Prozent auf 708 Millionen €. Der Umsatz mit Produkten des C4-Verbunds stieg bei anziehender Nachfrage und stark verbesserten Verkaufspreisen erheblich an. Das Geschäft mit Superabsorbern ist weiterhin von einem schwierigen Marktumfeld betroffen. Das bereinigte EBITDA der Division verbesserte sich von 12 Millionen auf 99 Millionen €.

Disclaimer

Evonik Industries AG published this content on 05 August 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 05 August 2021 04:55:03 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu EVONIK INDUSTRIES AG
26.10.TAGESVORSCHAU : Termine am 27. Oktober 2021
DP
25.10.PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
21.10.EVONIK INDUSTRIES : Schüler wird Chef der Evonik-Umweltbetriebe
PU
20.10.EVONIK INDUSTRIES : erweitert Anlage zur Herstellung von organischen Dispersionen für Heiß..
PU
14.10.EVONIK INDUSTRIES : baut neue Alkoholate-Anlage in Südostasien
PU
13.10.BASF IM FOKUS : Chemiekonzern bleibt auf Wachstumskurs
DP
07.10.EVONIK INDUSTRIES : Neuartiger VESTAMID® Polyamid-Elastomer-Schaum
PU
07.10.EVONIK INDUSTRIES : bietet Ausbildungsplätze für technikbegeisterte Jugendliche
PU
06.10.EVONIK INDUSTRIES : bietet Jugendlichen 30 zusätzliche Plätze für den „Start in den ..
PU
06.10.JPMorgan belässt Evonik auf 'Overweight' - Ziel 36 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EVONIK INDUSTRIES AG
20.10.EVONIK INDUSTRIES : expands production of organic dispersions for heat sealing application..
PU
14.10.EVONIK INDUSTRIES : New fumed silica plant by Evonik and Wynca goes on stream in Zhenjiang..
PU
14.10.ANALYST RECOMMENDATIONS : Asos, Avis Budget, Meritage Homes, Kansas City Southern, UPS...
14.10.EVONIK INDUSTRIES : is building a new alkoxides plant in Southeast Asia
PU
13.10.EVONIK INDUSTRIES : makes its debut at Tokyo Agri Week
PU
11.10.EVONIK INDUSTRIES : announces price increase for GuanAMINO®
PU
07.10.EVONIK INDUSTRIES : launches novel VESTAMID® polyamide elastomer foam
PU
06.10.EVONIK INDUSTRIES : presents new photopolymers for industrial 3D printing
PU
05.10.EVONIK INDUSTRIES : and Brenntag strengthen partnership for functional silanes in Europe
PU
04.10.EVONIK INDUSTRIES : to divest Lulsdorf site
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu EVONIK INDUSTRIES AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 13 989 Mio 16 231 Mio -
Nettoergebnis 2021 774 Mio 898 Mio -
Nettoverschuldung 2021 2 624 Mio 3 044 Mio -
KGV 2021 17,1x
Dividendenrendite 2021 4,09%
Marktkapitalisierung 13 183 Mio 15 285 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,13x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,07x
Mitarbeiterzahl 32 661
Streubesitz 41,1%
Chart EVONIK INDUSTRIES AG
Dauer : Zeitraum :
Evonik Industries AG : Chartanalyse Evonik Industries AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EVONIK INDUSTRIES AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 28,29 €
Mittleres Kursziel 31,80 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Kullmann Chairman-Management Board
Ute Wolf Chief Financial Officer
Bernd Tönjes Chairman-Supervisory Board
Andreas Fischer Chief Innovation Officer
Volker Trautz Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
EVONIK INDUSTRIES AG6.03%15 369
SHIN-ETSU CHEMICAL CO., LTD.7.98%69 713
BASF SE-1.82%67 411
DUPONT DE NEMOURS, INC.1.15%37 623
ROYAL DSM N.V.33.59%37 064
PIDILITE INDUSTRIES LIMITED31.40%15 477